VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
pressedienst-fahrrad
Pressemitteilung

Geschichte hautnah erleben: Sportler entdecken die ehemalige innerdeutsche Grenze

(PM) , 02.06.2009 - Einige Aktivitten sollen an Opfer der deutschen Teilung erinnern und Spenden bringen. Sport als Ausdruck von Freiheit auf dem alten Todesstreifen.

[pd-f] 2009 jhrt sich der Mauerfall zum 20. Mal. Auch Sportler nutzen das Jubilum dazu, auf aktive Weise der deutschen Teilung zu gedenken. Auf 1.378 km erstreckt sich der ehemalige eiserne Vorhang quer durch Deutschland, vom ehemaligen Dreilndereck (BRD, ?SSR, DDR) bis zur Ostsee – mit dichten Wldern, dnn bevlkerten Landstrichen und mitunter steilen Bergen ein perfektes Terrain fr Ausdauersportler.

Grenzerfahrungen auf der Grenze
Den Auftakt der Aktionen machte der jngst abgeschlossene Staffellauf „Grenzenlos laufen“ (www.grenzenloslaufen2009.de), der vom 15. bis 24. Mai stattfand. Im bayerischen Mdlareuth, einst ein geteiltes Dorf, machten sich 35 Lufer auf den Weg nach Lbeck. Die zwischen 100 und 150 km langen Etappen teilten sich je drei Gruppen, deren Teilnehmer beliebig lange Strecken laufen konnten. Der starke Wildwuchs auf dem alten Kolonnenweg der DDR-Grenzer machte den Lauf bisweilen zum wahren Wildnis-Abenteuer, berichtet ein Teilnehmer.

Sport als Ausdruck individueller Freiheit
„Es gibt keinen unpolitischen Sport“, stellt Gunnar Fehlau, Fahrradbuchautor und Initiator der Grenzsteintrophy (www.grenzsteintrophy.de), fest. Sportler wurden stets funktionalisiert oder sanktioniert, wenn sie nicht linientreu waren, so Fehlau. „Das galt brigens fr beide Systeme!“
Mit der Grenzsteintrophy und ihrer „Selbstversorger-Philosophie“ mchten wir eine Ode auf die persnlichen Freiheitsrechte und den Sport als Vlker vereinendes und Frieden stiftendes Element einstimmen, fasst Fehlau den philosophischen berbau der Extrem-Tourenfahrt zusammen: Vor den Teilnehmern der Grenzsteintrophy, die sich am 24. Juni auf dem einstigen innerdeutschen „Grenzstrand“ auf dem Lbecker Priwall versammeln, liegen rund 1.200 Kilometer, weitgehend ber Naturwege und den schon erwhnten Kolonnenweg. Auer einem gemeinsamen Startpunkt, einem GPS-Track und einem „Fahrer-Kodex“ gibt es keinen organisatorischen Rahmen: keine Zeitmessung, keine Kontrollen, keine Startgebhr und keine Siegesprmien. Der Ritt entlang der alten Grenze ist weder Radrennen noch Touristikfahrt, sondern eine Selbstversorgerfahrt. Alle bentigte Ausrstung und Verpflegung mssen die Fahrer auf dem Rad mitfhren oder unterwegs kaufen. Jede Art vorterminierter Untersttzung schliet der Kodex kategorisch aus. Ziel dieses archaischen Reglements sind maximale Freiheit und Herausforderung an den Fahrer und „nicht fr eine Begleitcrew“! Binnen sieben Tagen werden die ersten Fahrer im Ziel erwartet. Wer im Dreilndereck Bayern/Thringen/Tschechien ankommt, kann sich ins Goldene Buch eintragen, das in einer Gaststtte nahe des Ziels ausliegt.
Eiltempo fr Flchtlingskinder
Schnell unterwegs sein wollen die Fahrer des „Ride4Charity“ (www.ride4charity.de), die sich am 4. Juli an den zwei Enden der ehemaligen Grenze auf die Rder schwingen. Die zwei Teams sechs Fahrer werden Tag und Nacht unterwegs sein – bei Dunkelheit geleitet von superhellen Strahlern des Fahrradbeleuchtungsherstellers Busch und Mller (www.bumm.de), der brigens alle drei Events untersttzt – und hoffen, nach rund 40 Stunden irgendwo in Hessen aufeinanderzutreffen. Die sportliche Extremtour ist indes kein Selbstzweck: Die Organisatoren von Ride4Charity sammeln mit ihren Aktionen Spenden fr Projekte und Organisationen, die es schwer haben, an ffentliche Frdermittel zu gelangen. Von der Grenzfahrt profitieren soll die Mnchener Ergnzungsschule „SchlaU!“ (www.schlau-net.de), die seit dem Jahr 2000 junge Flchtlinge in Deutschland auf den bayerischen Hauptschulabschluss vorbereitet, um ihnen durch die Mglichkeit der Aus- und Weiterbildung die Integration in die neue Heimat zu ermglichen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
pressedienst-fahrrad
Wilhelm-Raabe-str. 22
37083 Gttingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG