VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Claudius Kroker Text & Medien
Pressemitteilung

Überangebot bei Sport und Fitness irritiert Firmen und Beschäftigte

(PM) , 11.11.2008 - BONN – In der drohenden Rezession besteht die Gefahr, dass Gesundheit zum Luxusthema verkommt. Darauf hat der Unternehmer und Gesundheits-Experte Philipp von Kunhardt auf dem Personal Trainer Treffen am vergangenen Wochenende in Bonn hingewiesen. "Sport und Fitness werden berwiegend als Freizeit-Aktivitt finanziert, dabei mssen sie zu einer normalen Ttigkeit im Alltagsablauf werden", so von Kunhardt, der mit dem Gesundheitskonzept fr die Mitarbeiter seiner Firma bellicon Deutschland GmbH (www.bellicon.de) bundesweit Aufmerksamkeit erregte.

Bedingt durch den technischen Fortaschritt bewegten sich die Menschen heute so wenig wie nie zuvor. Gleichzeitig herrsche bei Fitness und Sport "ein riesiges berangebot", in dem sich die Menschen nicht zurechtfinden. "Hier sind Personal Trainer die wahren Gesundheitsspezialisten, die den Menschen Orientierungshilfe bieten", so von Kunhardt.

Auch in den Workshops und Arbeitsgruppen diskutierten die rund 60 Teilnehmer des Personal Trainer Treffens ber die Aufgaben von Personal Trainern und die Folgen der Finanzkrise auf die Trainer-Branche. "Wenn ein mittelstndischer Betrieb die Trainings-Betreuung seiner Mitarbeiter aufgrund wirtschaftlicher Probleme einstellt, bedeutet das fr einen Trainer einen herben finanziellen Verlust", so Eginhard Kie, Geschftsfhrer des PREMIUM Personal Trainer Clubs (www.premium-personal-trainer.com), dessen Mitglieder sich einmal im Jahr zum Gedankenaustausch treffen.

Dabei haben die Anfragen an den PREMIUM Personal Trainer Club zwecks Betreuung von Beschftigten in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Bedeutende Firmen wie E.ON, J.J. Darboven oder die Deutsche Krebshilfe haben sich fr eine Fitness-Betreuung ihrer Angestellten durch Personal Trainer entschieden. Gleichzeitig wachse aber auch die Aufgabenvielfalt, die manche Auftraggeber ihren Personal Trainern abverlangen. "Trainer, Coach, Berater und dauernder Ansprechpartner zu sein, kann den freischaffenden Trainer schnell in einen Burn-out fhren", so Kie. Wie Personal Trainer damit umgehen und dem vorbeugen knnen, war ebenfalls ein Thema auf dem Treffen.

Dem PREMIUM Personal Trainer Club gehren knapp 90 Personal Trainer aus Deutschland, sterreich und der Schweiz an. Zur Aufnahme mssen sie eine spezielle Prfung ablegen. Diese dient der Qualittssicherung, da es fr den Beruf des Personal Trainers keine vorgeschriebene Ausbildung oder Abschlussprfung gibt. Das Netzwerk war vor zehn Jahren gegrndet worden.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Claudius Kroker Text & Medien
Buschstrae 83
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG