VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Global Novations
Pressemitteilung

GPS-Live-Demo: eCar gegen Porsche

(PM) , 10.11.2008 - Eine spannende und spektakulre GPS-Live-Demonstration sollte Teilnehmer und Zuschauer beim Navigation Global Querdenker-Workshop am 6. Oktober 2008 am Hockenheimring erwarten. Dabei waren die Teilnehmer des Workshops nicht nur Zuschauer. Sie drehten als Beifahrer entweder im Porsche 911, bereitgestellt von Consumer Marketing Rainer Borell, oder in dem Elektro-Fahrzeug der Webasto-Tochter HS Genion etwas gemtlicher ihre Runden ber den Hockenheimring. Wichtigster Bestandteil dieser Demonstration war eine neue Anwendung aus dem Navigations-Sektor. Diese Lsung kann Inhalte, die via Mobile Device generiert wurden, inklusive Zeitstempel und punktgenauer Ortung verifiziert erfassen.

Rainer Borell, Inhaber von Consumer Marketing und einer exklusiven Porsche- und Ferrari-Vermietung, stellte einen Porsche 911 zur Verfgung. „Seit diesem Jahr haben wir eine Kooperation mit der Ferrari Event-Agentur unter dem Motto: Porsche trifft Ferrari“, erklrte Borell. „Deshalb gefiel uns im Gegensatz dazu auch das Gedankenspiel von Navigation Global: Porsche gegen Elektro-Auto. Wir alle haben wirklich ein sehr ungewhnliches Rennen erlebt.“ Unter www.911-Vermietung.de knnen Porsche- und Ferrarifreunde nicht nur ihren Traumwagen mieten. Als besonderen Service knnen hier auch komplette Arrangements mit Hotelbernachtung und Besuch von Motorsportveranstaltungen gebucht mglich. Je nach Veranstaltung ist dabei ein Blick hinter die packende Motorsportwelt mglich.

Der Porsche wurde gesteuert von DTM-Rennfahrer Peter Terting. Der 24-jhrige Kemptener feierte u.a. am 26. Juni 2005 in Puebla (Mexiko) seinen ersten WM-Sieg. So durften sich die Teilnehmer des Querdenker-Workshop auf dem Hockenheimring auf adrenalinstarke und aufregende Minuten freuen, denn sie hatten die Mglichkeit, gemeinsam mit „Renn-Chauffeur“ Terting ber den Ring zu fliegen. Neben dem PS-starken Sportwagen der Marke Porsche von Consumer Marketing stellte die Firma HS Genion aus Gilching bei Mnchen eines ihrer elektrogetriebenen Testfahrzeuge zur Verfgung. Dieses sollte neben dem zu erwartenden Rennspa vor allem auch gleichzeitig live auf sein „Elektro-Fahrfeeling“ getestet werden.

Gleichzeitig erwartete die anwesenden Teilnehmer eine echte Weltpremiere: HS Genion prsentierte des Workshops der Weltffentlichkeit erstmals den Prototyp ihres neuen Elektro-Fahrzeuges prsentieren: den Modell-City-Flitzer“ Stromer“ im Leichtbau-Prinzip hergestellt und mit vielen innovativen Features ausgestattet (u.a. Monocoquet). Designer dieses futuristischen Modells ist Dipl. Industrial Designer (FH)Christoph Reichelt. Der Trger des iF Designpreis 2006 fr den FATH Maschinengriff 280 arbeitet seit seinem Studium zum Industriedesigner mit Schwerpunkt Fahrzeugdesign kontinuierlich an alternativen Konzepten fr den Individualtransport und beschftigt sich gleichzeitig mit wahrnehmungstheoretischen und semantischen Aspekten des Fahrzeugdesign.
Was sich sonst noch alles hinter dieser spektakulren Demonstration verbarg, sollten alle Teilnehmer live vor Ort erleben. Natrlich ging es bei der Live-Demonstration um Schnelligkeit. Doch stand nicht die Geschwindigkeit der beiden Fahrzeuge im Fokus – sondern die der Teilnehmer. Whrend Porsche und Elektro-Auto ihre Runden ber den Ring drehten, wurden den Beifahrern Quizfragen via Handy in Verbindung mit der Verifizierungs-Lsung gestellt. Die Antworten wurden ebenfalls ber Mobile Devices geliefert. Dabei wurden smtliche Daten whrend des Live-Showcases in einer Database gesammelt. Auf dieser universellen Online-Business-Plattform wird jeglicher digitale Media-Content (Bild, Ton, Video), der ber heutige und zuknftige Endgerte generiert wird, in einen zertifizierten und sicheren Zustand versetzt und dann kunden-spezifisch ber Standardschnittstellen zur Verfgung gestellt. Das Duell gewinnen sollte das Team, welches regelmig und am schnellsten die Antworten lieferte. Nach Auswertung aller verfgbaren Daten hatte am Ende das Elektro-Auto die Nase vorn. Doch diese spannende Demonstration zeigte nur einen kleinen Teil des unbegrenzten Potentials dieser einzigartigen Lsung.

Neben dem Highlight auf dem Ring ging es im Workshop fr Querdenker nicht weniger rasant zur Sache. Im exklusiven Querdenker-Workshop wurde gemeinsam zum Fokusthema Mobility 2.0 intensiv an neuen Ideen und Lsungen gearbeitet. „Es war wirklich bemerkenswert, wie hier jeder einzelne mitgearbeitet und seinen Input geliefert hat “, so Patrizia Vivani, Grnderin der Initiative Navigation Global. „Gemeinsames Arbeiten an neuen Lsungen und der direkte Austausch miteinander machen diese Workshops so besonders. Hier werden die „Needs“ und die Lsungs-Anforderungen an die anderen Branchen direkt und vor Ort gestellt und nach Mglichkeit bestehende Lsungen integriert.“
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Global Novations
Gebude 319, Sonderflughafen Oberpfaffenhofen
82205 Gilching
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG