VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
DCRS ONLINE Inc.
Pressemitteilung

Arbeitslos ? Polnischer Vizepremier vergibt Arbeit gegen Sex

(PM) , 06.12.2006 - Es kommt immer dicker in Polen, erst beschiessen sie deutsche Urlaubsschiffe und jetzt auch noch das: Der polnische Vize Premier und Minister fr Landwirtschaft Andrzej Lepper und sein "Schatten", der Sejm Abgeordnete Stanislaw Lyzwinski haben nicht nur in der Politik Probleme, sondern auch hufig mit Gerichten und Staatsanwlten. Im Umgang mit Subventionen, Erleichterungen und Luxuserschleichung sind sie besonders kreativ und was die Personalpolitik angeht, so stellen sie weibliche Mitarbeiter offensichtlich erst nach vorangegangenen Prfung auf Sextauglichkeit ein. Aneta K. war Mitglied im Landrat von Lodz und Leiterin des Bros der Samaoobrona im masowischen Tomaszow. Ihren Einstieg ins Arbeitsleben verschaffte ihr ein "Flotter Dreier" mit dem Vizepremier und Lyzwinski. Berichten polnische Nachrichtenagenturen. Im Jahre 2001 war die alleinstehende Mutter zweier kleiner Kinder arbeitslos, als sie von einer Bekannten angesprochen wurde, welche damals das Bro der Samoobrona (Selbstverteidigung) in Tomaszow leitete, dass sie eine Arbeit fr sie habe. Hierbei msse sie aber unter Umstnden mit dem "Chef" auch mal ins Bett gehen. Reportern der Tageszeitung Gazeta Wyborcza gestand diese "Bekannte" dass Lyzwinski auch Sex von ihr forderte, sie sich aber weigerte und gesagt bekam, dass sie fr ihre Stellung eine Ersatzfrau suchen msse, damit sie nicht ganz ohne Arbeit dastehen wrde. Die "Bekannte" schlug Aneta K. vor. Schon am nchsten Morgen verabredete sich der Abgeordnete Stanislaw Lyzwinski mit Aneta K. Er holte sie mit einem Fahrzeug des Lodzscher Landtages ab. Bei ihm war Andrzej Lepper, der Vizepremier. Man fuhr zusammen nach Warschau in das der Regierung gehrende Abgeordnetenhotel. Dort forderte Lepper Aneta K.auf sich duschen zu gehen. Sie verbrachte dann eine halbe Stunde im Bad und dachte nach, geduscht hatte sie nicht. Ging ins Zimmer zurck und verbrachte dann die Nacht mit Lepper und Lyzwinski. Zwei Tage spter wurde sie stellvertretende Leiterin des benannten Bros. Als sie sich einmal weigerte Sex mit Lyzwinski zu haben, drohte dieser dass auf ihren "Job" schon hunderte anderer Mdchen warten wrden. Aneta K. widersetzte sich nicht mehr und wurde auf den ersten Platz der Kandidaten fr den Lodzer Landtag gesetzt, wo sie einzog und auch ganze vier Jahre verblieb. Ebenfalls wurde sie dann Leiterin des Bros in Tomaszow. Gazeta Wyborcza: Warum haben sie erst nach so vielen Jahren ihr Schweigen gebrochen ? " Ist es Rache ? " Mehr unter www.dcrs.de/news/78/69.html
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
DCRS ONLINE Inc.
1461 A First Avenue #360
10021-2209 New York
United States
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG