VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Qualimedic.com AG
Pressemitteilung

Damit sich Weihnachten nicht zum „Speck“takel auswächst

(PM) , 07.12.2006 - Ernhrungsexperte Sven-David Mller-Nothmann kreiert figurfreundliches Weihnachtsmenue (Aachen – 7. Dezember 2006): Das klassische Weihnachtsmenue hat mindestens 1500 bis 2000 Kilokalorien, rechnet Ernhrungsexperte Sven-David Mller-Nothmann vom Zentrum fr Ernhrungskommunikation und Gesundheitspublizistik in Aachen hoch. Fr viele Menschen entwickelt sich die Weihnachtszeit daher zum echten „Speck“takel. Eine Studie hat gezeigt, dass zwischen November und Januar das Gewicht um durchschnittlich 370 Gramm steigt. Der Adventsspeck bleibt nach dieser Untersuchung dauerhaft auf den Hften, betont Sven-David Mller-Nothmann. Wie lecker und figurfreundlich ein Weihnachtsmenue sein kann, beweist er mit dem von ihm konzipierten Weihnachtsmenue, das durch den Austausch weniger Zutaten fast 1000 Kilokalorien einspart. Um die Vertrglichkeit des Weihnachtsmenues, das ganz ohne Fett halt doch nicht auskommt, zu verbessern, rt der Experte zu natrlichen Hilfen wie Krutern und Gewrzen. Hochdosiertes Artischocken-Extrakt regt den Gallenfluss an und das verbessert die Fettverdauung. Klassisches Weihnachtsmenue „Frohes Fett“ (1671 kcal) 1 Tasse Cremesuppe (93 kcal) 200 g Gnse-Schenkel (372 kcal) 200 g Rotkohl mit 1 TL Schmalz (124 kcal) 200 g Kartoffelkroketten (449 kcal) 1 Portion Weincreme mit Schlagsahne (476 kcal) 1 Glas Rotwein (157 kcal) Figurfreundliches leckeres Weihnachtsmenue „Frohes Fest“ (783 kcal) 1 Tasse Minestrone (35 kcal) 200 g Putenbrust gegrillt (213 kcal) 200 g Broccoli (46 kcal) 200 g Petersilien-Sesam-Pellkartoffeln (150 kcal) 1 groer Bratapfel mit Mandel-Rosinen-Zimt-Fllung (195 kcal) 1 Glas Weiwein (144 kcal) Erschreckend ist, dass es bei der klassischen Variante schon bei drei Glsern Rotwein und einem kleinen Nachschlag problemlos auf 2500 zu B(a)uche schlagenden Kilokalorien kommt. Damit ist der Energiebedarf eines sportlich aktiven Menschen bereits gedeckt. Aber dazu kommen ja noch Frhstck, Weihnachts-Stollen und Abendessen. Die weihnachtlichen Kstlichkeiten wie Spekulatius und Dominosteine nicht zu vergessen. Unter www.svendavidmueller.de/content/view/40/43/ hat der Ernhrungsexperte die besten Tipps fr ein gesundes Weihnachtsfest zusammengestellt. In der Weihnachtszeit sollte die Bewegung nicht zu kurz kommen, um der Kalorienflut Herr zu werden, betont Mller-Nothmann, der ausgedehnte Spaziergnge empfiehlt. Um die Adventssnden auszugleichen, empfiehlt er noch den Genuss von Espresso nach dem Essen. Das erhht, wie die Verwendung von scharfen capsaicinhaltigen Gewrzen, den Energiebedarf. Zimt entlastet den Stoffwechsel nachweislich. Studien beweisen, dass Zimt den Blutzucker bei Diabetikern zwischen 10 und 30 Prozent senkt. Und was duftet herrlicher als ein selbstgemachter Bratapfel mit Ceylon-Zimt, fragt Diabetesberater Mller-Nothmann. Diabetiker knnen Prparate mit cumarinarmen Zimt-Extrakten aus der Apotheke oder dem Reformhaus verwenden. Anstatt Geflgel wre Fisch als Weihnachtsmenue ideal, denn die in Lachs enthaltenen Omega-3-Fettsuren senken sogar die Blutfette wirksam. Insgesamt beugen Gemse, Rohkost-Salat, Hlsenfrchte oder Frischobst dem „Frohen Fett“ vor, so Sven-David Mller-Nothmann abschlieend. Quelle: Yanovski JA et al.: A Prospective Study of Holiday Weight Gain. N Engl J Med 2000; 342: 861-867 Zentrum fr Ernhrungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK), Sven-David Mller-Nothmann, Viktoriastrae 8, 52066 Aachen, 0177-2353525; info@svendavidmueller.de, www.svendavidmueller.de/content/view/66/43/ Das Zentrum fr Ernhrungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK) von Sven-David Mller-Nothmann widmet sich insbesondere der Presse- und ffentlichkeitsarbeit im Bereich Ernhrung, Prvention und Ditetik.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Qualimedic.com AG
Brckenstrae 1-3
50667 Kln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG