VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SCHWARTZ PR
Pressemitteilung

Kostenfalle Unternehmenssoftware: Novabit hat die Lösung

(PM) , 18.06.2008 - Sauerlach, 18. Juni 2008 – Eine der wichtigsten Anforderungen an Unternehmenssoftware ist ihre Fhigkeit, sich mit dem Unternehmen weiter entwickeln zu knnen. Doch noch immer ist dies mit hohen Anpassungskosten, groer Fehleranflligkeit und langen Releasezyklen teuer erkauft. Der Softwareexperte Novabit (www.novabit.de) warnt hier vor einer schleichenden Gefahr: IT, die nur schwerfllig und mit viel Kostenaufwand auf vernderte Geschftsanforderungen reagieren kann, stellt zunehmend ein erhebliches Unternehmensrisiko dar. Abhilfe kann eine vllig neuartige Methodik zur Erstellung von Unternehmensanwendungen schaffen, bei der die Anwendungslogik der Software durch die Nutzer selbst verwaltet und an dessen genderte Bedrfnisse angepasst wird. Dies ermglicht deutlich verkrzte Phasen fr den Entwurf, die Tests und die Abstimmung mit der IT-Abteilung sowie eine von den Releasezyklen unabhngige Pflege. Der klare Vorteil: Firmen knnen dadurch bis zu 40 Prozent der Entwicklungs- und Einsatzkosten fr Unternehmenssoftware sparen.

Mit Nucleus in die „Anwendungsentwicklung 2.0“

hnlich der "Web 2.0"-Philosophie, bei der die Nutzer den Inhalt generieren, ermglicht Novabit mit der Softwareplattform Nucleus eine Art "Anwendungsentwicklung 2.0". Auch hier knnen die Nutzer die von ihnen verwendete Anwendung selbst erstellen, ndern und pflegen. Die Softwareplattform stellt ein universelles System dar, welches die technische Basis von der Geschftslogik einer Anwendung trennt. Allgemeine, erprobte Softwarebestandteile werden dabei als Standardkomponenten wieder verwendet, whrend die spezifische Anwendungslogik individualisiert vom Nutzer verndert und angepasst werden kann. Auf diese Weise entfllt die sonst notwendige Abstimmung zwischen Fachabteilung und IT komplett. Die Aufgabenteilung im Unternehmen erfolgt somit wesentlich effizienter, kompetenzbezogener und schlielich auch kostengnstiger.

Integration statt Insellsungen

Auch die mit Nucleus mgliche Vereinheitlichung bestehender IT-Landschaften wirkt sich positiv auf den Kostenaufwand aus. Ein Groteil des Wartungs- und Supportaufwands in den Unternehmen wird durch den Wildwuchs an unterschiedlichen Individuallsungen ausgelst. Dies macht eine Zentralisierung und Vereinheitlichung von prozessunabhngigen Aufgaben, wie z.B. Benutzermanagement, Datensicherheit, Protokollierung, Data Warehousing etc. nahezu unmglich. Nucleus bietet hier eine standardisierte Integrationsplattform, welche die vielfltigen Insellsungen zusammenfhren und vereinheitlichen kann. Davon profitieren sowohl die Anwender als auch die Unternehmen: Die IT wird insgesamt bersichtlicher, kann von den Anwendern besser genutzt werden und entspricht viel genauer deren spezifischen Anforderungen.

Schrittweise Anforderungsdefinition

Ein weiterer Kostenpunkt in der Anwendungsentwicklung ist die Definition und Umsetzung von Spezifikationen und Anforderungen. Nucleus ermglicht hier den Unternehmen, bei der Spezifikation von Anforderungen iterativ bzw. schrittweise vorzugehen: Es ist nicht mehr zwingend notwendig, eine Anwendung erst vollstndig zu spezifizieren – was in der Regel nur eingeschrnkt mglich ist,- um sie dann in einer einzigen langen Realisierungsphase anwenderunabhngig umzusetzen. Je lnger diese Realisierungsphase ist, desto wahrscheinlicher knnen sich die ursprnglich definierten Anforderungen zudem schon wieder gendert haben. Stattdessen laufen Anforderungsdefinition und Realisierung eng Hand in Hand. Erste Anforderungen knnen auch ohne detaillierte Spezifikation bereits umgesetzt werden, um dann Schritt fr Schritt oder auch bereits whrend der Nutzung des Systems weiter verfeinert zu werden. Nur mit dieser schrittweisen Vorgehensweise ist sichergestellt, dass die resultierende Software den Anforderungen auch optimal entspricht. Durch die somit vielfach krzere Entwicklungs- und Umsetzungsphase lassen sich im Durchschnitt Kosteneinsparungen von bis zu 40 Prozent erzielen. Was mit herkmmlichen Methoden oft mehrere Monate oder gar Jahre in Anspruch nimmt, kann mit Nucleus schon innerhalb weniger Wochen oder Monate umgesetzt werden.

Klaus Rder, geschftsfhrender Gesellschafter von Novabit empfiehlt daher Nucleus als die Kombination von Standard- und Individuallsung, um das Thema Anwendungsentwicklung optimal und kosteneffizient anzugehen: „Standardsoftware kann die spezifischen Anforderungen der Anwender nur ungengend abdecken, whrend die Entwicklung von Individualsoftware sehr zeit- und kostenintensiv ist. In beiden Fllen knnen Unternehmen sehr schnell in eine Kostenfalle geraten. Der neuartige Ansatz von Nucleus nutzt die Vorteile von Standard- und Individualsoftware und eliminiert die Nachteile beider.“

Weitere Informationen zu Nucleus unter www.novabit.de/nucleus

ber Novabit Informationssysteme GmbH:

Die Novabit Informationssysteme GmbH entwickelt und vertreibt einzigartige dynamische Softwarelsungen, die aus Standardkomponenten bestehen und von den Anwendern individuell konfiguriert werden knnen. Auf Basis der von Novabit entwickelten Universal Application Plattform Nucleus knnen Unternehmen Anwendungen realisieren und anpassen, ohne hierfr neuen Softwarecode erstellen zu mssen. Dies wird erreicht, indem in Nucleus die Geschftslogik von der technischen Plattform strikt getrennt wird. Somit knnen erprobte Softwarebestandteile wieder verwendet werden und lassen sich Anwendungen wesentlich schneller und mit geringerem Risiko umsetzen. Geschftskritische Lsungen mssen nun nicht mehr unbedingt von der IT eines Unternehmens entwickelt, sondern knnen direkt vom Business selbst konfiguriert werden.

Die Novabit Informationssysteme GmbH mit Sitz in Sauerlach bei Mnchen wurde im Jahr 2000 gegrndet und unterhlt weitere Niederlassungen in Dsseldorf und Hamburg. Zu den Kunden von Novabit gehren fhrende Telekommunikationsunternehmen wie E-plus, o2 oder Telefonica sowie beispielsweise EADS, Bosch oder die Stadt Mnchen. Weitere Informationen sind unter www.novabit.de erhltlich.

Pressekontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Dieter Niewierra
Sendlingerstr. 42A
80331 Mnchen
Tel. +49 (0)89 211871-37
Fax. +49 (0)89 2118 71-50
Email presse@novabit.de
Skype dn-schwartzpr

Unternehmenskontakt:
Novabit Informationssysteme GmbH
Mhlweg 2
D-82054 Sauerlach
Tel.: +49 (0)8104 6473-0
Fax: +49 (0)8104 6473-99
Email: info@novabit.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
SCHWARTZ PR
Sendlinger Strae 42A
80331 Mnchen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG