VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
InterComponentWare AG
Pressemitteilung

MEDICA 2008:Vernetzt in die Zukunft – gemeinsam zum Erfolg

(PM) , 04.11.2008 - Walldorf, 4. November 2008 – Seit zehn Jahren verfolgt der eHealth-Spezialist InterComponentWare AG (ICW) nur ein Ziel: Die medizinische Versorgung mit modernen Vernetzungslsungen weiter zu optimieren. Auf der MEDICA zeigt ICW in Halle 15, Stand E48, wie die einzelnen Elemente ihrer eHealth-Plattform zusammen mit Entwicklungen von Partnerunter-nehmen dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen. Mit dabei: mehrere Neuentwicklungen.

ICW Lsungen vernetzen niedergelassene rzte, Krankenhuser, Apotheken, Kostentrger und Patienten miteinander und sorgen fr die Verfgbarkeit wichti-ger medizinischer Daten. ICW Vorstandsvorsitzender Peter Reuschel erlutert: „Je mehr Patienten versorgt werden mssen, desto wichtiger ist es fr die Pro-duktivitt und Qualitt der Versorgung, dass alle Beteiligten schnell und einfach miteinander kommunizieren knnen. Die Voraussetzung dafr ist eine optimale Vernetzung, die wir mit unserer Technologie und unseren Partnern ermglichen. Dabei ist es Kern unserer Philosophie, bestehende Systeme zu vernetzen und nicht zu ersetzen.“

ICW Healthcare Connector fr sichere Vernetzung
Fr die hoch sichere Vernetzung medizinischer Leistungserbringer prsentiert ICW auf der MEDICA erstmals den gemeinsam mit secunet Security Networks AG
(secunet) entwickelten ICW Healthcare Connector based on SINA. Der neu entwi-ckelte Konnektor kommt mit seinem Strom sparenden Intel Celeron M
Prozessor ohne aktive Khlung aus und ist deshalb vllig geruschlos. Der Healthcare Connector baut auf der SINA-Technologie von secunet auf, mit der seit langem hoch sichere Verbindungen ber ffentliche Netze realisiert werden: Zum Beispiel schtzen zahlreiche Behrden im In- und Ausland damit ihren Datenverkehr. Mit dem ansprechend designten ICW Healthcare Connector based on SINA steht nun neben dem bereits mehr als 500 mal installierten ICW Healthcare Connector based on Cisco AXP eine zweite Konnektor-Lsung zur Verfgung.

Telemonitoring
Auf der MEDICA wird ICW ihren Care and Disease Manager Telemonitoring (CDM-TM) erstmals als eigenstndige Lsung vorstellen. CDM-TM ermglicht Chronikern ein optimiertes Krankheitsmanagement in ihrer gewohnten husli-chen Umgebung und kann so dazu beitragen, unntige Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Patienten messen einfach mit leicht bedienbaren Gerten regelmig ihre krankheitsrelevanten Vitaldaten wie Blutdruck oder Gewicht. Die Messwerte werden automatisch in ein Telemedizinisches Zentrum bertragen, wo sie von medizinischem Fachpersonal ausgewertet werden. So kann bei einer absehbaren Verschlechterung des Gesundheitszustands unverzglich interveniert werden. CDM-TM kommt in Deutschland bereits im Projekt Partnership for the Heart der Charit Universittsmedizin Berlin und dem CARDIO Integral Vertrag der AOK PLUS in Sachsen zum Einsatz.

bertragung von Messwerten in die LifeSensor Gesundheitsakte
Die berwachung von Vitaldaten ber einen lngeren Zeitraum hinweg kann auch zu einer schnelleren Frherkennung von Krankheiten und besseren Pr-ventionsergebnissen beitragen. Wie jeder Nutzer einer LifeSensor Gesundheits-akte seine Messwerte schnell und einfach online dokumentieren und analysieren kann, zeigt ICW am Bespiel von Messgerten von Biocomfort und Beurer. Die Gerte werden ber das kleine Software-Tool LifeSensor Connect mit dem hei-mischen PC verbunden, der den Datenaustausch mit der persnlichen Gesund-heitsakte bernimmt. Die Messwerte lassen sich dann in der Gesundheitsakte ber einen lngeren Zeitraum verfolgen, grafisch darstellen und analysieren, so dass Fortschritte bzw. Trends leicht erkennbar werden. Mit Einverstndnis des Nutzers knnen auch dessen rzte auf die gesammelten Werte zugreifen.

Mit eHealth optimiertes Entlassmanagement
Krankenhaus-Patienten mchten meistens mglichst schnell wieder in ihre eigenen vier Wnde zurckkehren. Oft mssen sie aber nur deswegen weiter in der Klinik bleiben, weil bestimmte Werte regelmig kontrolliert werden mssen. Hier setzt eDischarge, die eHealth-untersttzte Lsung fr das Entlassmanagement, an: Patienten, die nicht mehr unbedingt im Krankenhaus bleiben mssen, erhalten auf Wunsch eine persnliche LifeSensor Gesundheitsakte und ein oder meh-rere Messgerte. Ihre zu Hause gemessenen Werte werden ber die Akte von Krankenhaus-rzten berwacht. So kann der Patient bei eventuellen Aufflligkeiten sofort zur Weiterbehandlung einbestellt werden. eDischarge gibt es in vier Ausbaustufen – angefangen von einer Lightvariante, die lediglich einen Internet-zugang erfordert, bis hin zu einer workflow-orientierten Integrationslsung mit voller Anbindung an den ICW Professional Exchange Server und den Care and Disease Manager Telemonitoring.

Gerne stellen wir Ihnen Bildmaterial zu den hier vorgestellten eHealth-Lsungen zur Verfgung.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
InterComponentWare AG
Otto-Hahn-Str.3
69190 Walldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG