VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Qualimedic.com AG
Pressemitteilung

Immer mehr Frauen leiden an Schwangerschaftsdiabetes!

(PM) , 29.11.2006 - (Kln – 29. November 2006): Der Schwangerschafts- oder Gestationsdiabetes zhlt zu den hufigsten schwangerschaftsbegleitenden Erkrankungen und ist bei bergewichtigen Schwangeren besonders hufig. Die Zahl der Gestationsdiabetikerinnen nimmt kontinuierlich zu und schon jetzt leidet jede 25ste Schwangere darunter. Der Gestationsdiabetes ist eine Sonderform des Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), die whrend des Verlaufs der Schwangerschaft entsteht und unmittelbar nach der Geburt meist wieder verschwindet, erlutert Diabetesberater Sven-David Mller-Nothmann vom Diabetikerportal www.zuckerberatung.de. Wie alle Formen der Zuckerkrankheit ist auch der Gestationsdiabetes durch erhhte Blutzuckerwerte gekennzeichnet. Neben bergewicht sind ein Alter ber 35 Jahren und eine erbliche Vorbelastung - Diabetiker in der Familie - Risikofaktoren fr einen Schwangerschaftsdiabetes. Der Gestationsdiabetes ist ein Risiko fr die werdende Mutter und das ungeborene Kind gleichermaen, warnt Diabetesexperte Mller-Nothmann. Es kann dadurch zu einer Gewichts- und Grenzunahme des Ungeborenen kommen, das Risiko einer Frh- und Fehlgeburt ist erhht und es gibt oft Geburtsschwierigkeiten und Unterzuckerungen beim Kind nach der Geburt. Es ist notwendig, dass Gestationsdiabetikerinnen zum Schutz des Heranwachsenden optimal eingestellt sind und die Blutzuckerwerte zwischen 80 und 110 mg/dl liegen, erlutert Diabetesberater Mller-Nothmann. In jedem Falle sollten Unterzuckerungen und Blutzuckerwerte ber 140 mg/dl weitgehend vermieden werden. Um einen Gestationsdiabetes festzustellen, fhrt der Gynkologe einen so genannten oralen Glucose-Toleranztest (OGTT) durch. Kommt es zur Diagnosestellung Schwangerschaftsdiabetes muss eine Diabetesdit mit vielen kleineren Mahlzeiten, reichlich Ballaststoffen aber wenig Zucker und Weimehlprodukten durchgefhrt werden. Fhrt das nicht zur Blutzuckeroptimierung, verordnet der Arzt eine Insulintherapie. Weitere Fragen knnen Gestationsdiabetikerinnen im Diabetikerportal www.zuckerberatung.de an den Diabetologen Dr. med. Peter Klasen richten. Die Beantwortung der Fragen erfolgt kostenlos in krzester Zeit. Daneben beraten die Diabetesexperten auch immer mehr schwangere Typ 1 Diabetikerinnen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Qualimedic.com AG
Brckenstrae 1-3
50667 Kln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG