VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ASPM Medien
Pressemitteilung

Video: Mit Schläger und Ball der Sepsis den Kampf angesagt

(PM) , 24.09.2008 - Der 2. Charity Golf Cup der Deutschen Antisepsis Stiftung war in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg. Zahlreiche Prominente folgten der Einladung und nahmen, bei besten Golfwetter, fr den guten Zweck am Turnier teil.

Begeisterte Golfsportlerinnen und Golfsportler aus Show-Business, Sport und Wirtschaft fanden sich am 12. September 2008 (Antisepsistag), in den Mnchener Golf Club ein, um die Arbeit der Deutschen Antisepsis Stiftung zu untersttzen. Unter den ber 120 Prominenten waren neben Franz Beckenbauer, als Botschafter der Deutschen Antisepsis Stiftung beispielsweise auch Thomas Stein Schirmherr der Stiftung, Dr. Erhard Keller Olympiasieger 1968 und 1972 im Eisschnelllauf, Schauspieler Elmar Wepper, Moderator Werner Schulze Erdel, Snger Peter Rubin, der ehemalige Zehnkmpfer Christian Schenk, der ehemalige Weltklasse Skispringer Dieter Thoma und Michael Krume persnlich haftender Gesellschafter des Bankhauses Merck Fink & Co.

Nach dem Briefing und einer kurzen Erffnungsansprache durch Franz Beckenbauer sowie Prof. Dr. med. Eugen Faist, Leiter der Deutschen Antisepsis Stiftung, begann das Turnier pnktlich um 12 Uhr mit dem sogenannten Kanonenstart. Im Spielmodus Texas Scramble Stableford in 3er und 4er Flights wurden die 18 Lcher, mit viel Spa und bei herrlichem Golfwetter, von den Teilnehmern bewltigt.

Durch das Programm der Abendveranstaltung, die im Clubhaus des Mnchner Golf Clubs in Strasslach stattfand, fhrte der ZDF-Moderator Ingo Nommsen. Neben der Bekanntgabe der Gewinner und einer Versteigerung zugunsten der Deutschen Antisepsis Stiftung war ein Highlight die bergaben eines Schecks im Wert von 25.000 Euro durch Peter Kirsch vom Hauptsponsor Domke & Kirsch. Durch die begleitende Untersttzung von Tenbergen-KreativNetzwerk und dem Primera Disk Publisher Kopiersystems konnten sich die Teilnehmer am Ende der Veranstaltung eine DVD mit Bildern vom 2. Charity Golf Cup mit nach Hause nehmen.

Das Anliegen des Sponsoring von Domke & Kirsch ist nicht die einmalige Untersttzung der Deutschen Antisepsis Stiftung, sondern eine kontinuierliche gemeinsame Zusammenarbeit mit der Stiftung, wie uns Stefan Domke erzhlte. "Die Kunden erleben eine hervorragende Geldanlage, in der sie langfristig investiert bleiben und dadurch gibt es die Mglichkeit jhrlich kontinuierlich der Stiftung eigene Ertrge weiterzureichen, die die Forschung finanziell am Leben erhlt", so Stefan Domke in einem kurzen Statement. „Und auch wir tragen unseren Teil dazu bei, indem wir einen beachtlichen Teil unserer laufenden Vergtung dauerhaft der Deutschen Antisepsis Stiftung spenden.“, so Peter Kirsch.

Prof. Dr. med. Eugen Faist machte in einem Interview mit ExtremNews noch einmal deutlich wie wichtig die Forschung im Bereich der Sepsis (Blutvergiftung) ist. "Sepsis ist die aggressivste Form der Infektion, sie ist tdlich und zunehmend bedrohlich. Die Sterblichkeit nimmt im Stundentakt zu, mit gravierenden Sptfolgen fr berlebende und enorme Kosten fr die Gesellschaft", so der Leiter der Deutschen Antisepsis Stiftung Prof. Dr. med. Eugen Faist.

Der Schirmherr der Stiftung Thomas M. Stein sagte, "die meisten Menschen wissen nicht, dass Herzinfarkt und Gehirnschlag weniger Tode verursachen als Sepsis. Insofern denke ich, dass es gut ist, dass wir dies tun und ich freue mich, dass so viele heute mitgemacht haben und dass wir die Chance haben durch tolle Sponsoren das ganze untersttzt zu bekommen, um die Bewusstseinsbildung fr die Menschen drauen tatschlich zu entwickeln."

So waren sich alle Teilnehmer und Veranstalter am Ende einig, dass die Veranstaltung gelungen und fr die Deutsche Antisepsis Stiftung ein weiterer Schritt bedeutet auf die Gefahren der Sepsis aufmerksam zu machen und die Forschungsttigkeit zu untersttzen.

Den Videobeitrag zur Veranstaltung, Interviews und Bilder zu diesem Bericht finden Sie unter:
www.extremnews.com/berichte/vermischtes/b7fe1235c9d5092

Der Artikel ist mit Quellenangabe 'extremnews.com' bzw. bei Online Medien mit einem Linkhinweis, zur Verffentlichung frei.

Sollten sie die von uns kostenfrei angebotene Pressemitteilung in ihrem Medium verffenlichen, bitten wir um Benachrichtigung. Bei Online-Texten reicht uns ein Link, ansonsten freuen wir uns ber ein Belegexemplar, einen Scan, ein PDF oder ber einen Sendungsmitschnitt.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ASPM Medien
Lauterbacher Str. 35
36318 Schwalmtal
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG