VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Salesnow
Pressemitteilung

Fitnesscenter - Das Image in der Öffentlichkeit

(PM) , 25.05.2007 - Bevor ich mich mit meiner Kundenwerbung in die ffentlichkeit begebe, mu ich wissen, was diese ffentlichkeit von mir hlt. Vielleicht hat sie ein ganz falsches Bild von mir. Dann mu ich dieses durch Werbung korrigieren. Vielleicht mu ich auch mein Anlagenkonzept ndern, weil ich den Geschmack meiner Zielgruppe (nicht mehr) treffe. Auch diese Fragen mu ich mir stellen: * Spreche ich tatschlich die Kunden an, die ich mit der Ausrichtung meiner Sportanlage erreichen will? * Welches Image hat meine Fitnesscenter? * Hat sie berhaupt ein Image? * Kennt man mich und meine Fitnesscenter? * Kennt man mein „Homepage“ Um all diese Fragen zu beantworten und gleichzeitig die Sportanlage vor Ort bekannter zu machen, gengt ein einfacher Trick: An einem Wochenende, an dem die Fugngerzone Ihres Haupteinzugsgebietes besonders gut besucht ist ("Langer Samstag", Schluverkauf, Sonderaktionen), schicken Sie Mitarbeiter Ihrer Anlage dorthin und lassen eine gut vorbereitete Umfrage durchfhren. Jedem Befragten bergeben Ihre Mitarbeiter im Anschlu an die Befragung eine Tageskarte oder eine Einladung zum Probetraining - als Dank fr die Mhe - in die Hand. Dadurch wird die Anlage populrer, Sie erhalten eine genaue Marktbersicht - und gewinnen jede Menge neuer Kunden hinzu. Was meinen Sie, wie schnell sich diese ungewhnliche Aktion herumspricht. Und wenn Sie viermal im Jahr eine solche Umfrage starten, haben Sie die Konkurrenten schnell berrundet - bis diese selbst auf die Idee kommen. kurz gefat: 1. Starten Sie eine Umfrage, um Ihr Image in der ffentlichkeit zu berprfen! 2. Schenken Sie jedem Befragten eine Karte fr das Probetraining o..! Der Kontakt zur Presse Wichtig ist ein guter Kontakt zur rtlichen Presse und zum lokalen Radio: Mit PR-Berichten, die gerade in der nachrichtenarmen Zeit (Saure-Gurken-Zeit) geschickt plaziert werden, lt sich ein erheblicher Werbeeffekt erreichen. Denn redaktionelle PR-Berichte werden gelesen, Werbung wird oft berlesen. Insbesondere Spendenaktionen (fr das Tierheim, die Kinderklinik) kommen beim Leser der Tageszeitung oder beim Radiohrer immer gut an. Auch wenn Sie groe Sportveranstaltungen untersttzen, sorgt dies fr ein positives Bild Ihrer Anlage und auch fr ein gutes Image bei den Sportreportern. Beispiele sind Triathlon und Volkslauf. Achten Sie aber darauf: Der Bericht mu auch fr den Redakteur und natrlich die ffentlichkeit interessant sein. Denn sonst landet er schnell in der Rundablage (Papierkorb). Und die folgenden Berichte natrlich auch. Vor allem: berschtten Sie die Redaktionen nicht alle zwei Tage mit Berichten, sondern nur dann, wenn Sie wirklich etwas zu sagen haben. Ihre Berichte mssen also Nachrichtenwert haben. Etwas hufiger knnen Sie auf die Anzeigenbltter zutreten, die an die Haushalte verteilt werden. Denn die haben meistens zu wenig Nachrichtenstoff und sind in der Regel immer froh ber ein paar Zeilen. Gnstig sind Kontakte zu Schulen (Gymnasium), zum rtlichen Kirchenblatt, zu Schlerzeitungen etc., da diese eine insgesamt sehr groe Leserschaft haben und vor allem fr finanzielle Untersttzung (Anzeigen) immer sehr dankbar sind. Tip: Warum sollte der Journalist/Redakteur der lokalen Tageszeitung nicht die Mglichkeit erhalten, kostenlos in der Sportanlage zu trainieren (und sich von der Qualitt des Trainings zu berzeugen; Stichwort Presserabatt). Es lohnt sich, wenn Sie einen feste Pressesprecher in Ihrer Sportanlage haben. Das knnte zum Beispiel ein freier Mitarbeiter einer Zeitung sein, der Ihnen regelmig Pressemeldungen formuliert (und dafr vielleicht gratis in der Anlage trainieren darf). Freie Mitarbeiter werden meist schlecht bezahlt und sind fr solche Abmachungen sehr dankbar - und Sie kostet es nicht viel. Darber hinaus hat ein fester Pressesprecher schnell einen guten Kontakt zu den Redakteuren - man kennt sich halt. Nebenbei knnte er Ihnen auch bei der Produktion einer Club-News (oder Kundenzeitschrift) helfen. www.antoniosilva.de Der Autor Antonio e Silva . . . . . . kennt den internationalen Sportmarkt wie seine eigene Westentasche: Seit nunmehr 26 Jahren sammelt er Erfahrungen in einem der wohl hrtesten Wirtschaftsbereiche, dem Freizeit- und Fitness-Markt; davor arbeitete er eine lange Zeit in den USA. Inzwischen hat der Unternehmensberater Antonio Silva ber 300 Unternehmen bundesweit betreut. Dabei kommen ihm seine Marktkenntnisse im In- und Ausland zugute, die ihm helfen, Trends und neue Entwicklungen auf dem europischen und deutschsprachigen Markt schnell zu erkennen. Durch zahlreiche Beitrge in der Fachpresse hat sich Antonio e Silva darber hinaus einen Namen als Autor gemacht. www.antoniosilva.de Unternehmen Leonard, Bremer, Bremer GbR Geschftsleitung Dr. Thomas Leonard Dipl.-Ing. Udo Bremer Dipl.-Des. Frank Bremer Standort Sundernburg 12 59379 Selm Kontakt Fon: +49 (0) 2592 / 983136 Fax: +49 (0) 2592 / 983137 EMail: info@tremium.com Web: www.gymnion.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Salesnow
Raderbroicherstr.7
41564 Kaarst
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG