VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
AA Abfluss-AS GmbH
Pressemitteilung

Entwässerungssystem: das vernachlässigte Stiefkind bei Altbausanierung und Neubauabnahme?

(PM) , 02.04.2009 - Abfluss-AS-Allianz baut Kooperation mit Planungs- & Ingenieurbros weiter aus.

Abstrakt: Im Rahmen von Altbausanierungsmanahmen werden IST-Zustands-Analysen von Entwsserungssystemen immer wichtiger. Zum Einen haben Gesetzgeber und Gebudeversicherungen auf die maroden Grundleitungen in Deutschland reagiert, zum Anderen knnen bei Fehlen von Entwsserungsplnen schwerwiegende und kostspielige Baufehler die Folge sein. Generell gilt: Bei Entwsserungssystemen muss gewhrleistet sein, dass von ihnen kein Schaden fr das Grundwasser ausgeht. Undichte Grundleitungen, ob alt oder neu verlegt, stellen ein hohes haftungsrechtliches Risiko fr industrielle sowie gewerbliche Unternehmen und Besitzer von Liegenschaften dar.

Die Bedeutung intakter Entwsserungssysteme nimmt kontinuierlich zu. Dies wird besonders an der Pflicht einer Dichtheitsprfung deutlich. Hier fordert der Gesetzgeber gem 18 Wasserhaushaltsgesetz in Verbindung mit DIN 1986/30 explizit eine Dichtheitsprfung smtlicher Grundleitungen und Schchte bis sptestens 31.12.2015 (www.zdf.de). Eine Missachtung dieser Norm kann unter 324 Strafgesetzbuch fallen.

Laut Expertenschtzungen befinden sich bundesweit rund 70 Prozent aller Grundleitungen in einem maroden Zustand und gefhrden damit die Umwelt. In diesem Zusammenhang sind vor allem bei den Gebudeversicherern die Warnleuchten angegangen. Sie verlangen als Voraussetzung fr die Mitversicherung von ber 10 Jahre alten Abwasser-Rohrleitungen i.d.R. einen Dichtheitsnachweis, der nicht lter ist als 5 Jahre.

Auf diese Entwicklung haben auch Planungs- bzw. Ingenieurbros im Rahmen ihrer Altbausanierungsmanahmen reagiert. Immer hufiger wird die Abfluss-AS-Allianz im Vorfeld der Altbausanierung beauftragt, den IST-Zustand der Entwsserungssysteme zu berprfen und ggf. zu reparieren.

„Diese Manahmen sind auch aus konomischer Sicht sinnvoll. Wir erstellen auf Basis einer IST-Zustands-Analyse des Entwsserungssystems einen Bestandsplan; denn gerade bei Altbauten fehlt dieser sehr hufig. Der Bestands- bzw. Entwsserungsplan dient als Entscheidungsgrundlage fr das weitere Vorgehen des Fachplaners. Vor allem soll die Frage beantwortet werden, ob das bestehende Entwsserungssystem mit den Konstruktionsberlegungen des Fachplaners kompatibel ist. In der Vergangenheit wurde gerade an dieser kritischen Stelle eingespart. Daraus resultierten nicht selten schwerwiegende Baufehler, viel rger, Gewhrleistungsansprche durch die Bauherren und hohe Folgekosten durch nochmaligen Umbau. Unterm Strich war sogar ein Verlustgeschft fr den verantwortlichen Fachplaner nicht auszuschlieen“. So das Resmee des Fachmanns A. Ackermann (Vertriebsleiter & Premium-Kundenbetreuer der Abfluss-AS Rhein-Main-Zentrale).

Der Betriebsleiter Dipl.-Ing. H. Stadler fgt hinzu: „Zudem darf nicht vergessen werden, dass das Vorhandensein eines Bestandsplans die Voraussetzung fr eine ordnungsgeme Dichtheitsprfung ist. Die Pflicht einer Dichtheitsprfung ist allerdings nicht neu. So ist gem DIN 1986/1 i.V.m. DIN EN 1610 an neu verlegten Entwsserungssystemen grundstzlich bei Bau-Abnahme eine Dichtheitsprfung durchzufhren. Eine zustzliche TV-Inspektion (Kanalkamera-Befahrung) des Entwsserungssystems und ggf. eine anschlieende Reinigung inklusive Hindernisbeseitigung sind erfahrungsgem zu empfehlen. Unsere Kooperationspartner staunen immer wieder, was sich bereits vor der eigentlichen Inbetriebnahme so alles im Entwsserungssystem befindet: Werkzeuge, Bauschutt oder Frhstcksbrote sind nicht die Ausnahme.“

Bauherren mssen sich auf die Expertise von Fachplanern und Entwsserungstechnikern verlassen knnen, gerade weil der berwiegende Teil der Entwsserungssysteme im Verborgenen bleiben und damit partout nicht sichtbar sind.

Oftmals kennt der Bauherr seine Mglichkeiten gar nicht, wie er z.B. Abfluss-Rohrverstopfungen und unangenehme Gerche aus dem Kanal durch entsprechende technische Manahmen vermeiden kann.

An dieser Stelle knpft die Abfluss-AS-Allianz an. Ihre Strke liegt in der abwassertechnischen Beratung und Arbeitsausfhrung. Die Entwicklung in der Entwsserungstechnik wird ebenso thematisiert wie die Konzeption mageschneiderter Lsungen.

Mehr zu Themen rund um das Entwsserungssystem auf der Abfluss-AS-Allianz Homepage (www.abfluss-as-allianz.de).
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
AA Abfluss-AS GmbH
Lnderweg 31-33
60599 Frankfurt/Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG