VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Denkfabrik Groupcom GmbH
Pressemitteilung

exagon-Seminare zu ISO 20000

(PM) , 31.01.2007 - Rasch wachsende Bedeutung des neuen Gtesiegels zur Optimierung der Leistungsfhigkeit und Qualitt bei den IT-Services erwartet (Kerpen, 31.01.2007) Mit der im vergangenen Jahr eingefhrten ISO 20000-Norm haben Unternehmen die Mglichkeit erhalten, die Leistungsfhigkeit ihrer IT-Services anhand messbarer Kennzahlen objektiv unter Beweis zu stellen. Hierfr legt der international anerkannte Standard die Anforderungen durch eine przise Spezifikation zusammenhngender Prozesse im IT Service Management fest. Er sieht die Einfhrung von IT-spezifischen Ablufen wie Incident Management, Problem Management oder Change Management vor und fhrt durch Anwendung des ISO-typischen Optimierungsmodells Plan-Do-Check-Act zu einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der IT. ISO 20000 orientiert sich hierbei nicht nur an den Prozessen, wie sie in der IT Infrastructure Library (ITIL) definiert wurden, sondern erweitert diese auf sinnvolle Weise. "Hauptziel ist die Verbesserung der Qualitt und Leistungsfhigkeit in der IT bei gleichzeitiger Kostensenkung, was insgesamt zu einer Steigerung der Wettbewerbsfhigkeit fhrt", erklrt Joachim Fremmer, Geschftsfhrer des ITSM-Spezialisten exagon consulting. Da die Unternehmenszertifizierung nach der ISO 20000-Norm rasch an Bedeutung gewinnen wird, hat exagon als Beratungs- und akkreditiertes Schulungsunternehmen sein aktuelles Trainingsangebot erweitert. So finden ISO/IEC 20000-Seminare fr Consultants und interne Auditoren in Kln (25.04.-27.04.07), Frankfurt (29.08.-31.08.07) und Dsseldorf (05.11.-07.11.07) statt. Zielgruppen sind ITIL-Manager, Projektmanager, Auditoren, Qualittsmanager sowie Berater, die bei der Vorbereitung und Durchfhrung einer ISO/IEC 20000-Zertifizierung untersttzen. Darber hinaus fhrt exagon unternehmensindividuelle Inhouse-Schulungen durch. ber eine jeweils abschlieende, aber freiwillige Prfung erhalten die Teilnehmer bei Erfolg das Zertifikat "ISO/IEC 20000 Consultant & internal Auditor". Angesichts der bereits deutlichen und weiterhin dynamischen Verbreitung von ITIL erwartet Fremmer, dass der ISO-Standard zu einem groen Trend wird. "In wenigen Jahren wird ISO 20000 bei Ausschreibungen obligatorisch sein", prognostiziert er. Auch deshalb, weil weitere Rahmenbedingungen wie Basel II und Sarbanes Oxley den Weg dorthin ebnen helfen. "Sie verlangen ausdrcklich ein Risikomanagement, das durch den ISO-Standard gut untersttzt wird.“ Allein aus diesem Grund sei es sinnvoll, sich frhzeitig fachlich darauf auszurichten, empfiehlt Fremmer.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Denkfabrik Groupcom GmbH
Pastoratstrasse, 6
50354 Hrth
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG