VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Allgemeine Seniorenzeitung
Pressemitteilung

Allgemeine Seniorenzeitung – Ausgabe Berlin-Brandenburg

(PM) , 05.09.2008 - VERSUCHEN SIE NICHT, DIE SPIELREGELN IN DEUTSCHLAND ZU NDERN ...

Die Bildzeitung hat wieder mal einen ffentlichen Feind aufgesprt. Wieder einen wie Florida-Rolf, der seinerzeit von seiner deutschen Sozialhilfe in Florida lebte. Der da jetzt Deutschland in den Ruin treibt, ist ein arbeitsloser Ingenieur (64), der in Berlin Hartz4 bezieht und dabei meistens in seinem Huschen in Spanien lebt. Dieser Teneriffa-Peter war aufgeflogen, weil er damit vor Nachbarn geprahlt hatte. Die hatten ihn angezeigt, was ihm erstmal 3 Monate U-Haft und eine Schlagzeile auf der Titelseite von Deutschlands grter Boulevardzeitung einbrachte.

Lehre Nr. 1: Sollten Sie, jemals etwas Ungesetzliches tun, dann geben Sie damit mglichst nicht vor Ihren deutschen Nachbarn an. Wirklich mal was Neues wre es freilich, wenn solche Schlagzeilen zur Abwechslung ber die Schdlinge zu lesen wren, die Deutschland richtig schaden:

- all jene Politiker und Beamten, die 2007 wieder rund 30 Milliarden Euro Steuergelder verschwendet haben (was der Bund der Steuerzahler jedes Jahr in einer ausfhrlichen
Dokumentation belegt, die dann in der Presse immer als Lckenfller irgendwo untergeht)...

- Altkanzler Helmut Kohl, der zwischen 1992 und 1995 fr sich und seine Partei 2 Millionen Mark Zahlungen aus unbekannten Quellen eingesteckt hatte, die Aussage dazu
verweigerte und deshalb keinesfalls in U-Haft kam...

- Wolfgang Schuble, der ein 100.000-Mark-Geschenk von Waffenhndler Schreiber verheimlichte, dafr als Fraktionsvorsitzender im Bundestag zurcktreten musste und, wie es
nur in einer Bananenrepublik mglich ist, als Innenminister zurckkam und seitdem den berwachungsstaat erst richtig aufbaut.

Um die Bananenrepublik Deutschland geht es in der aktuellen Ausgabe der Allgemeinen Seniorenzeitung. Und darum, was die groen, etablierten politischen Parteien,
und zwar alle, egal ob rechts oder links, vom organisierten Verbrechen gelernt haben.
Diese hnlichkeit zwischen organisierter Kriminalitt und politischen Parteien ist jetzt einem allgemein anerkannten Wissenschaftler aufgefallen: Akademiker, Universittsprofessor und Bestseller-Autor Hans Herbert von Arnim rechnet in seinem neuen Knller mit all dem ab, was in Deutschland seit Jahren schief luft:

In der Politik und Wirtschaft, bei den Parteien, in der Verwaltung, der Justiz, in Wissenschaft und Bildung, bei den Medien...

Abgeordnete und Parteien verstoen skrupellos gegen die Verfassung. Das Parlament ist nicht mal demokratisch legitimiert. Es gibt keine Gewaltenteilung. Keine unabhngige Justiz. Abgeordnete haben lngst die Korruption legalisiert...

Und das Schlimmste, wie gesagt: Politische Parteien weisen heute ganz erschreckende Parallelen zum organisierten Verbrechen auf!!!

Deutschland, die Bananenrepublik: Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Allgemeinen Seniorenzeitung den spannenden Artikel von Norbert Bartl, Journalist, Buchautor und Herausgeber des Insider Reports „Leben im Ausland“.

Weitere Themen:

Berlin-Brandenburg sucht den Superstar 50 Plus
Ein Event der Sonderklasse erwartet Sie vom 14. bis 16.November auf der Berliner Seniorenmesse am Funkturm. Dann findet der Musikwettbewerb Berlin-Brandenburg sucht den Superstar 50+ statt. Hier knnen Sie Ihre Gesangs, - Instrumental- und Tanztalente unter Beweis stellen. Und das Beste daran: Jeder Teilnehmer bekommt ein wertvolles Geschenk, die ersten drei gewinnen Reisen und Sachpreise. Ausfhrlicher Vorbericht und Bewerbungsmodalitten.

To be well
Sich wohl fhlen, ist mittlerweile auch bis zu „ihm“ durchgedrungen. Karriere-
ja! Erfolg – ja! Gutes Aussehen- ja! Aber ohne zwischendurch mal etwas fr sich zu tun,
geht das nicht. Das hat „man’n“ nun endlich begriffen. Dabei ist es noch gar nicht lange her, da wurde jedes mnnliche Wesen, das ein bisschen Wert auf sein ueres legte,
als „Weichei“ verspottet. Rene Koch und Udo Walz zeigen was "Mann" fr sich tun kann.

Neues Rentnerparadies
Die Sonne scheint 365 Tage im Jahr. Im Restaurant essen Sie fr 5 Euro, ein Liter Benzin
kostet 30 Cent. Ein Bankkonto erffnen Sie in 15 Minuten, ohne unntige Fragen. Ihre
Aufenthaltsgenehmigung kostet 25 Euro im Jahr, ohne groen Papierkram. Und wenn irgendwo tatschlich mal was klemmt, regeln Sie das meist mit 10 Euro Bakschisch. Was wie ein Traum klingt, ist in gypten Realitt. Und es kommt noch besser...

Reisen
Wohlfhlen, Wellness, Gesundheit fr Geist und Seele. Die schnsten Urlaubsregionen und Hotels fr Senioren.

Und in der Deutschlandausgabe finden Sie zustzlich:

Gewalt gegen Polizeibeamte
Rdiger Holecek von der GDP berichtet von berfllen auf Polizisten in von Auslndern bewohnten Stadtteilen von Duisburg und Berlin. Wie war es mglich, dass Krperverletzungen, Beschimpfungen, Diebsthle und andere Delikte zur Alltglichkeit geworden sind? Was denken die Polizisten und welche Manahmen sind geplant? Lesen Sie wie es ist, wenn die Integration scheitert.

Werbung
Werbeagenturen mit der Zielgruppe Senioren haben keine leichte Aufgabe- Menschen ber 50 haben ganz andere Bedrfnisse und Wnsche. Erfahren Sie, welche Regeln man beachten soll, um die „jungen Alten“ erfolgreich anzusprechen.

Jobben neben der Rente
Sind Sie Rentner und wollen trotzdem noch arbeiten? Erfahren Sie von Bedingungen, unter denen Sie das tun knnen. Wo soll man einen Nebenjob melden, welche Steuer muss man zahlen und um wieviel wird die Rente gekrzt- werden Sie schlauer und nutzen die Mglichkeit, Ihr Lebensstandard zu verbessern.

Pressekontakt
Allgemeine Seniorenzeitung
AP: Horst Horstmann
Robinienweg 3-4
13467 Berlin
Telefon: 030 – 40 50 19 25
Fax: 030 – 40 50 19 26
Mail: info@as-heute.de

Hier finden Sie unsere Webportale:
www.allgemeine-seniorenzeitung.de
www.seniorreisen.com www.polen-heute.eu www.krakau-heute.com

Die Allgemeine Seniorenzeitung, die monatlich fr das Gebiet Berlin-Brandenburg und alle 2 Monate fr ganz Deutschland erscheint, gibt Senioren die Mglichkeit sich mit den fr sie interessanten Themen auseinanderzusetzen. Tipps fr Reisen, Beratung bei der Lsung verschiedener Probleme, Hinweise zur Verbesserung der Lebensqualitt und vieles mehr. Im groen Teil konzentriert sich die Zeitung auf Gesundheitsthemen, die fr jeden wichtig sein sollten. Hier lesen Sie ber neue Trends bei Rehabilitationssystemen, erfahren Neuigkeiten ber Wellness und Fitness, wird ber verschiedene Aspekte der Gesundheit und der alternativen Medizin informiert.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Allgemeine Seniorenzeitung
Robinienweg
13467 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG