VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
faltmann PR | ffentlichkeitsarbeit fr IT-Unternehmen
Pressemitteilung

TeleTrusT analysiert die Regierungsprogramme deutscher Parteien zur Bundestagswahl 2009

(PM) , 28.07.2009 - Aussagen der Parteien zu IT-Sicherheit und Datenschutz

Berlin, 28. Juli 2009.- Die Analyse der Regierungsprogramme der Parteien zur Bundestagswahl 2009 frdert berraschendes zutage: FDP und Grne machen sich mehr Gedanken ber IT-Sicherheit und Datenschutz als die anderen Parteien. Themen wie Brgerkarte, elektronische Signatur und De-Mail kommen praktisch nicht vor. Erwartungsgem folgt die Gewichtung 'Brgerrechte' versus 'Innere Sicherheit' der jeweiligen politischen Ausrichtung.
------
Der IT-Sicherheitsverband TeleTrusT hat die Regierungsprogramme der groen deutschen Parteien und der Piratenpartei im Hinblick auf ihre Ausfhrungen zur IT-Sicherheit analysiert. Auffllig ist, dass FDP und Grne im Vergleich zu den anderen Parteien umfangreiche Aussagen zu den Themen 'Informations- und Kommunikationstechnologie' (IuK) und 'Datenschutz' treffen und diese Aussagen zum Teil hohe Detailschrfe aufweisen. Andere Schlagworte der aktuellen politischen Diskussion wie 'elektronische Signatur', 'De-Mail' und 'Authentifizierung' werden gar nicht oder nur indirekt aufgegriffen.

"Unseren Mitgliedern und anderen interessierten Kreisen kann diese Gegenberstellung der Regierungsprogramme wertvolle Anhaltspunkte fr die Einordnung der knftigen IT-Politik der Parteien geben", erklrt Dr. Holger Mhlbauer, Geschftsfhrer von TeleTrusT. "Wir beabsichtigen, die politischen Positionierungen weiter zu beobachten und gegebenenfalls Stellungnahmen zu ausgewhlten aktuellen Themen der IT-Sicherheit anzubieten, die die Entscheidungskompetenz der Parteien erhhen." TeleTrusT sei an einem konstruktiven Dialog interessiert.

Ausgewertet wurden die Programme von CDU, SPD, FDP, Bndnis 90/Die Grnen, Die Linke und der Piratenpartei. Letztere uert sich - wie zu erwarten - ausschlielich zu Themen des Datenschutzes und der Kriminalittsbekmpfung mittels Informationstechnologie. Je nach politischer Ausrichtung der Parteien wird der Aspekt der Brgerrechte oder der Inneren Sicherheit strker betont.

Interessenten knnen die Synopse mit den nach Stichworten zugeordneten Programmpassagen direkt in der TeleTrusT-Geschftsstelle anfordern:

--------------------

Ein Foto in druckbarer Auflsung und die Pressemeldung im pdf-Format finden Sie hier: www.pressebox.de/index.php?&boxid=279048

*************************

KONTAKT:
TeleTrusT Deutschland e.V.
Chausseestrae 17
10115 Berlin
Tel.: +49.30.40054310
www.teletrust.de

faltmann PR
Sabine Faltmann
Kackertstrae 4
52072 Aachen
Tel.: + 49.241.89468-22
teletrust@faltmann-pr.de

_______________________________

ber TeleTrusT Deutschland e.V.
Der IT-Sicherheitsverband TeleTrusT Deutschland wurde im Jahr 1989 gegrndet, um verlssliche Rahmenbedingungen fr den vertrauenswrdigen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik zu schaffen. TeleTrusT entwickelte sich rasch zu einem bekannten Kompetenznetzwerk fr IT-Sicherheit, dessen Stimme in Deutschland und Europa gehrt wird. Heute vertritt TeleTrusT mehr als 90 Mitglieder aus Industrie, Wissenschaft und Forschung sowie ffentlichen Institutionen.

In Projektgruppen zu aktuellen Fragestellungen der IT-Sicherheit und des Sicherheitsmanagements tauschen die Mitglieder ihr Know-how aus. So wurde die European Bridge CA entwickelt, die fr die sichere eMail-Kommunikation im Internet ber 700.000 Public-Key-Zertifikate zur Verfgung stellt. Das Zertifikat 'TeleTrusT Information Security Professional' T.I.S.P. qualifiziert Seminarteilnehmer als Experten fr IT-Sicherheit. www.teletrust.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
faltmann PR | Öffentlichkeitsarbeit für IT-Unternehmen
Frau M.A. Sabine Faltmann
Marshallstr. 23
52066 Aachen
+49-241-5707 3570
E-Mail senden
Homepage
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
faltmann PR | ffentlichkeitsarbeit fr IT-Unternehmen
Marshallstr. 23
52066 Aachen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG