VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fitch Ratings (Deutschland)
Pressemitteilung

Sturm Kyrill: Begrenzte Auswirkung auf Ratings von Versicherern

(PM) , 23.01.2007 - Fitch Ratings erwartet nur begrenzte Auswirkungen auf die Ratings von europischen Versicherern durch den Wintersturm Kyrill. Die erwarteten Schden seien nicht gro genug, um eine Gefhrdung fr die allgemeine Finanzstrke des Sektors darzustellen. Vorlufige Schtzungen der auf die Modellierung von Naturkatastrophen spezialisierten Gesellschaft AIR Worldwide Corporation prognostizieren Schadenzahlungen zwischen vier und acht Milliarden Euro. Nach Angaben der Mnchener Rckversicherungsgesellschaft AG stellt ein Sturm mit dem Ausma von Kyrill darber hinaus einen Schadensfall dar, welcher aufgrund statistischer Berechnungen hufiger als einmal in zehn Jahren vorkommt. Fitch erwartet, dass Deutschland und Grobritannien am schwersten von dem Sturm betroffen sind. „Whrend Kyrill regional verheerende Schden an Gebuden und im Bereich der Infrastruktur angerichtet hat, stellen diese Schden im Vergleich mit Hurrikan Katrina (45 Mrd. US Dollar) oder Hurrikan Andrew (22 Mrd. US Dollar) kein greres Katastrophenereignis im Hinblick auf die versicherten Schden dar“ so Chris Waterman, Managing Director im Euroopischen Versicherungsbereich von Fitch Ratings in London. Eher vergleichbar mit den Strmen “Lothar” oder “Daria” (beide ca. fnf Mrd. Euro), sind die prognostizierten Schden nicht hoch genug, um eine Gefahr der finanziellen Stabilitt von Erst- oder Rckversicherungsunternehmen darzustellen. Und dies obwohl der Sturm einige der am dichtesten besiedelten Gebiete in Europa betroffen hat - mit einer sehr hohen Konzentration an versicherten Werten. In Bezug auf einzelne Erstversicherungsgesellschaften hngen die Auswirkungen ab in den Sparten Gebude-, Kfz- und Industrieversicherung vom jeweiligen Deckungsgrad in den betroffenen Regionen sowie den individuellen Rckversicherungsvertrgen. In Deutschland gehren die ffentlichen Versicherer (unter anderem Provinzial Rheinland, Quantitatives Finanzstrkerating (Q-IFS) 'Aq', und Bayerische Landesbrandkasse, Q-IFS 'Aq') zusammen mit dem Marktfhrer Allianz (Finanzstrkerating IFS 'AA-') zu den fnf grten Gebudeversicherern. Der Sturm Kyrill wird daher den ffentlichen Versicherungssektor in Deutschland, im Vergleich zum gesamten Schaden- und Unfallbereich, berproportional treffen. Fitch erwartet, dass der eingekaufte Rckversicherungsschutz die Nettobelastungen der Versicherungsunternehmen in der Regel wesentlich reduzieren wird. Die Mehrzahl der von Fitch gerateten Gesellschaften verfgen ber Rckversicherungsschutz, welcher die Exponierung in diesem Fall minimiert. Daher erwartet Fitch keine groflchigen nderungen der Ratings deutscher Versicherungsunternehmen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Fitch Ratings (Deutschland)
Junghofstr. 24
60311 Frankfurt/Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG