VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Denkfabrik Groupcom GmbH
Pressemitteilung

Studie: Fertigungsunternehmen weisen hohe Leistungsreserven auf

(PM) , 28.05.2008 - (Serrig, 28.05.2008) Die Produktionsprozesse in den deutschen Fertigungsunternehmen verfgen nach einer Erhebung des Softwarehauses FELTEN GmbH ber hohe Leistungsreserven. Die auf Selbsteinschtzungen der Firmen beruhende Studie weist aus, dass derzeit in drei von fnf Betrieben weniger als 85 Prozent des Leistungspotenzials ausgeschpft wird. In nahezu jedem dritten Unternehmen liegt die Effizienzquote sogar deutlich darunter und lediglich 14 Prozent bewerten ihre Produktionsprozesse als nur noch geringfgig optimierbar.

Als Ursache geben die fast 400 befragten Firmen insbesondere eine unzureichende Integration der Fertigungs- und Geschftsprozesse an. ber zwei Drittel der Betriebe haben dies als ein zentrales Problem festgestellt. Zudem fehlt es bei hnlich vielen an einer wnschenswerten Durchlaufgeschwindigkeit in den Produktionsablufen und weist das Ressourcenmanagement Schwchen auf. Auch die Flexibilitt der Fertigungssteuerung entspricht bei drei von fnf Unternehmen nicht den Praxisanforderungen. Ebenso reklamieren die Firmen eine hohe Quote an Produktionsfehlern (59 Prozent) und schlechte Integration in die nachgelagerten Prozesse (58 Prozent).

Eine weitere Schwche besteht nach der FELTEN-Erhebung in jedem zweiten Fall in der unzureichenden Kostentransparenz bei den Fertigungsprozessen. Dagegen schneidet die Termingenauigkeit vergleichsweise gut ab. Sie stellt gegenwrtig nur bei 43 Prozent der Fertigungsunternehmen ein nennenswertes Problem dar.

Als Konsequenz dieser Verhltnisse steht die Optimierung der Fertigungsprozesse fr 62 Prozent der Firmen ganz oben auf der Agenda. Ein Drittel misst ihr eine sehr hohe Prioritt in den aktuellen unternehmerischen Planungen bei, weitere 29 Prozent weisen den Optimierungsmanahmen eine hohe strategische Bedeutung zu. Nur jeder zehnte Produktionsbetrieb sieht derzeit keine Erfordernisse, sich diesem Thema mit groer Aufmerksamkeit zu widmen.

„Die Unternehmen kommen bei ihren Optimierungsabsichten aber kaum noch daran vorbei, MES-Systeme in ihren Vorhaben zu bercksichtigen“, urteilt Werner Felten, Geschftsfhrer des Softwarehauses. Denn das Kernproblem unzureichend aktivierbarer Leistungspotenziale sei die fehlende Integration der Business- und Fertigungsprozesse. „Dies bewirkt letztlich, dass die Produktionssteuerung nicht auf zeitnahe Plandaten zugreifen kann. Als Folge fhren alle auftretenden Vernderungen zu Strungen, Ausfallzeiten, Fehlproduktionen, Qualittsmngeln und hherem Materialverbrauch.“ Aber auch die aufgrund einer fehlenden Integration notwendigerweise manuell geprgte Datenbernahme beeintrchtige die Wertschpfung, erlutert Felten.

ber FELTEN GmbH:
Die FELTEN GmbH ist ein international ttiges Software- und Beratungsunternehmen, das Lsungen zur Prozessoptimierung fr alle Produktionsbereiche und nach internationalen Qualittsnormen der GMP und FDA (21CFR Part 11) entwickelt. Zu den Kunden gehren Beiersdorf, Boehringer Ingelheim, Symrise, Sensient, Texas Instruments usw.

meetBIZ & Denkfabrik GmbH
Wilfried Heinrich
Pastoratstr. 6
50354 Hrth
Tel. 022 33 / 61 17 - 72
Fax. 022 33 / 61 17 - 71
heinrich.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de

FELTEN GmbH
In den Drrwiesen 31
54455 Serrig
Tel. 0 65 81 / 91 69 - 0
Fax 0 65 81 / 91 69 - 111
info@feltengmbh.de
www.feltengmbh.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Denkfabrik Groupcom GmbH
Pastoratstrasse, 6
50354 Hrth
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG