VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
erwerbslosen-blog.com
Pressemitteilung

Staatlich provozierte Schwarzarbeit !

(PM) , 07.04.2007 - (von Detlev Rochner) Au Backe, wie kann man denn nur schwarz arbeiten ? Das ist doch verboten ! Haben denn diese Schwarzarbeiter gar kein Gewissen ? Ist ihnen denn nicht bewusst, dass sie unserem Land, einen groen wirtschaftlichen Schaden zufgen, von den fehlenden Steuergeldern, die man so schn verschwenden oder dem Kapital schenken knnte, mal ganz abgesehen ? Also, dieses Verhalten knnen und drfen wir doch nicht tolerieren. Aber verstehen mssen wir dieses Verhalten vielleicht doch ! Wenn Politiker zustzlich, in mehreren Vorstnden groer Unternehmen, ttig sind und sich in Anwesenheitslisten eintragen lassen, um Gelder zu kassieren, die ihnen nicht zustehen. Dann ist dass natrlich etwas vllig anderes. Wenn unsere Damen und Herren des Bundestages, sich ihren Urlaub und private Reisen vom Steuerzahler finanzieren lassen, dient diese Verhaltensweise natrlich dem Wohle unseres Landes. Vergessen wir dabei nicht, die zustzlichen Gelder, die sie sich trotz offizieller Abschaffung genehmigen, indem man einfach den Namen der Leistungen, fr sich selbst, ndert ! (Beispiel: Sterbegeld) Und absolutes Verstndnis erntet unsere Politik auch, fr die Milliarden Euro hohen Steuergeschenke, die man durch Krzungen der Sozialleistungen, den mchtigen Konzernen macht. Schlielich ist doch die Welt in Ordnung, so lange der kleine Pbel nicht aufmuckt. Warum soll man die Steuerverschwendungen denn Regresspflichtig machen oder die Arbeitgeber zu Strafgeldern verdonnern, wenn sie trotz Profite entlassen. So lange, wie die Anpassungen der Diten, noch den realistischen Lebenshaltungserhhungen entsprechen und die Zweckentfremdungen von Sozialgeldern nicht in Gefahr sind, besteht doch kein Handlungsbedarf. So die wahrscheinliche Ansicht der groen Koalition. Aber ! Wehe dem ! Die Menschen, die um ihre erarbeiteten Leistungen betrogen werden, versuchen sich mittels Schwarzarbeit ber Wasser zu halten ? Ja dann brllt der Steuerempfnger Staat aber los. Eigentlich sollte man sich am Handeln der Regierenden ein Beispiel nehmen und die Schwarzarbeit einfach umbenennen. Schwarzarbeit = staatlicher Einsparausgleichsverdienst ! Somit wre doch das Problem der Schwarzarbeit gelst ! Denn wenn wir ... weiter geht’s unter www.erwerbslosen-blog.com/diskussionen.php?id=38
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
erwerbslosen-blog.com
Ringistrae 29
6006 Luzern
Schweiz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG