VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
GfW Wirtschaftsmarketing GmbH
Pressemitteilung

Deutschlands Osten feiert die Freiheit - nichts wie hin!

Wo alles begann: 20 Jahre sind sie nun schon alt, diese aufregenden Bilder: Zehntausende Menschen demonstrieren auf dem Leipziger Innenstadtring für Freiheitsrechte und Demokratie, jede Woche nach dem Montagsgebet in der Nikolaikirche werden es mehr.
(PM) Kreuzlingen, 06.10.2009 - 20 Jahre Herbst 1989 – Zeit fr einen Jubilums-Trip mit www.Stadtplaene.com

Wo alles begann: 20 Jahre sind sie nun schon alt, diese aufregenden Bilder: Zehntausende Menschen demonstrieren auf dem Leipziger Innenstadtring fr Freiheitsrechte und Demokratie, jede Woche nach dem Montagsgebet in der Nikolaikirche werden es mehr. An diesem Montag stehen in den Seitenstraen schon Hundertschaften bewaffnete DDR-Sicherheitskrfte bereit, um die Demonstranten zum Schweigen zu bringen. Rund 70 000 mutige Brger riskieren ihr Leben. Erstmals erklingt das berhmte „Wir sind das Volk“, und ebenso entschlossen: „Keine Gewalt!“ Und was keiner zuvor zu trumen wagte, das Wunder geschieht: Die Staatsmacht zieht sich zurck und gesteht damit ihre Machtlosigkeit ein. Dieser Moment gilt als Anfang vom Ende der DDR-Diktatur. Leipzig ist stolz auf „seinen“ 9. Oktober, und das zu Recht. Genau einen Monat spter, am 9. November, fllt die Berliner Mauer, und die Grenzen sind offen. In diesem Herbst blickt ganz Deutschland, ja, man kann sagen die Welt auf dieses ermutigende Kapitel in der ansonsten schattenreichen deutschen Geschichte.

Leipzig 1989 und 2009: Die Sachsenmetropole ist 20 Jahre spter kaum wiederzuerkennen: Aus den braungrauen, dem Verfall preisgegebenen Gemuern, eingehllt von den giftigen Schwaden der Industriekombinate, sind prchtig restaurierte Grnderzeitquartiere wiedererstanden, dazwischen setzen zeitgenssische Bauwerke spannungsreiche Akzente. Leipzig ldt mehr denn jede andere Stadt zum ausgedehnten Bummeln ein, sei es durch die Innenstadt mit ihren stolzen Jugendstil-Passagen und Handelshfen, dem Alten Rathaus und berhmten Ecken wie dem Naschmarkt oder Auerbachs Keller. Oder man spaziert durch die wunderschnen Parks vom Rosental ber den Johanna- und Clarapark bis in den Auenwald. Dann wren da noch die kulturellen Highlights: das Museum der Bildenden Knste zum Beispiel, der Koloss Vlkerschlachtdenkmal, die Oper, das Gewandhaus - die Liste lsst sich lange fortsetzen. Spannend ist es auch, den jngst berhmt gewordenen zeitgenssischen Knstlern der „Leipziger Schule“ um Neo Rauch nachzuspren, einen Blick in die „Galerie fr zeitgenssische Kunst“ in der Karl-Tauchnitz-Strae zu werfen oder sich an der „Hochschule fr Grafik und Buchkunst“ nach den neuesten Shootingstars der Fotografieszene umzuhorchen.

Leipzig gedenkt seiner mutigen Brgerinnen und Brger mit einer hochkartigen Veranstaltungsreihe. Hhepunkt der Feierlichkeiten im Jubilumsjahr wird am 9. Oktober das „Lichtfest“ entlang des historischen Demonstrationsweges von 1989 sein. Die Veranstaltung ist ein europisches Projekt und bezieht Architekten, Lichtplaner, Designer und Knstler aus verschiedenen europischen Lndern ein.

Den Stdtetrip planen mit www.Stadtplaene.com

Ob Ost oder West, Kuhdorf oder Metropole, fr alle Regionen und Ortschaften Deutschlands gilt: Auf www.Stadtplaene.com einfach die Postleitzahl oder den Ort in den Routenplaner eingeben und man erhlt sofort den gewnschten Stadt- oder Ortsplan in verschiedenen Mastben. Diesen kann man ganz nach Bedarf stufenlos zoomen und verschieben.

Mit dem Stadt- oder Ortsplan wird gleichzeitig ein umfangreicher Branchenwegweiser mit neun Kategorien angezeigt, darunter z. B. „ Auto/Mobilitt/Transport“ oder "Kultur/Freizeit/Touristik". Alle angezeigten Eintrge sind aus dem gewhlten Postleitzahlenbereich.

Ein Klick auf den Anbieter eines Produkts oder einer Dienstleistung - und alle wichtigen Kontaktdaten (Adresse, Telefon, Internetseite usw.) und der Lageplan des Unternehmens erscheinen.

www.Stadtplaene.com prsentiert auch zahlreiche Tipps fr Reisende: Unterknfte aller Art, auch Jugendherbergen oder Campingpltze, auerdem Restaurants, Fernsehtrme, Zoos oder Spabder.

Pressekontakt
GfW Wirtschaftsmarketing GmbH
Manuela Rickenbacher
Konstanzer Strae 9
CH-8280 Kreuzlingen
Telefon: +41 71 672 9068
E-Mail: info@stadtauskunft.com
Webseite: www.stadtplaene.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
GfW Wirtschaftsmarketing GmbH
Manuela Rickenbacher
Konstanzer Straße 9
8280 Kreuzlingen
+41-71-6729068
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
�BER STADTPLAENE.COM

Die Firma GfW Wirtschaftsmarketing GmbH unter der Geschäftsleitung von M. Rickenbacher betreibt unter der Internetpräsenz www.Stadtplaene.com eine schnelle und übersichtliche Stadtplansuche für alle deutschen Städte. Außerdem gibt es zahlreiche Tipps für Urlaub, Freizeit und Veranstaltungen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
GfW Wirtschaftsmarketing GmbH
Konstanzer Strae 9
8280 Kreuzlingen
Schweiz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG