VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Denkfabrik Groupcom GmbH
Pressemitteilung

Cloud Computing verlangt IT Service Logistics

Exagon Consulting: Das klassische IT Service Management kommt beim Cloud Computing an seine Grenzen IT Service Logistics berücksichtigt neben den herkömmlichen Regelwerken wie ITIL stärker die Integration externer IT-Prozesse
(PM) Kerpen, 08.09.2009 - Da mit dem zuknftigen Cloud-Computing die technischen IT-Ressourcen nicht mehr vollstndig im eigenen Rechenzentrum oder bei einem IT-Provider bestehen, sondern sie von kooperierenden und vernetzten Anbietern bereit gestellt werden, wird sich auch das IT Service Management (ITSM) der Unternehmen deutlich verndern. Nach Einschtzung der Exagon Consulting muss sich dabei die bisherige Ausrichtung von ITSM auf die Gestaltung und Standardisierung der IT-Prozesse unbedingt in Richtung einer strkeren Fokussierung auf die Leistungsqualitt der Dienste wandeln. Auerdem gelte es, Antworten darauf zu finden, wie sich die umfangreicheren externen IT-Prozesse przise integrieren lassen.

Die Unternehmensberatung sieht deshalb die Notwendigkeit fr den Ansatz IT Service Logistics (ITSL) als Alternative gegenber dem klassischen IT Service Management. ITSL grndet zwar auch auf internationalen Regelwerken wie ITIL oder Cobit, geht aber durch die Blickrichtung auf die externen Leistungsprozesse wie beim Cloud Computing konzeptionell deutlich ber die bisherigen ITSM-Konzepte hinaus. „Das IT Service Management ist zu sehr mit der Strukturierung der internen IT-Prozesse beschftigt“, begrndet Exagon-Geschftsfhrer Joachim Fremmer. Als Konsequenz der Idee des Cloud Computing sind lngst nicht mehr nur die internen Strukturen von Bedeutung, sondern mindestens ebenso die Schnittstellen nach auen, da eine przise Integration der externen Services geschaffen werden muss.“ Fremmer sieht mittelfristig sogar einen zunehmenden Bedeutungsverlust der internen IT-Prozesse gegenber den externen Diensten.

„Hinter Cloud Computing verbirgt sich letztlich eine hnliche Ausrichtung wie die Industrialisierung der IT, die in ihren Grundgedanken ebenfalls auf eine Reduzierung der Fertigungstiefe in der IT abzielt. Dadurch kommt es zwangslufig zu noch komplexeren Dienstleisterverhltnissen. Insofern muss das Augenmerk strker darauf gerichtet werden, wie fr die immer vielfltigeren externen Dienste die erforderlichen Schnittstellen des Unternehmens definiert werden knnen und in welcher Weise die Services der Provider ankommen sollen.“ Der Bezug der externen Dienste sei letztlich weniger ein Prozessthema, weil die Unternehmen die Prozesse auerhalb ihrer Schnittstelle kaum gestalten knnen, sondern vielmehr ein klassisches Thema der Logistik von Services. „Hier geht es auch darum, fr die immer komplexeren externen Leistungen Service Levels przise zu definieren, aufeinander abzustimmen und deren Einhaltung zu monitoren.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Agentur Denkfabrik
Bernhard Dühr
Pastoratstrasse 6
50354 Hürth
+49-2233-611775
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
�BER BER EXAGON:

Die exagon consulting & solutions GmbH ist seit 1994 als unabhängiges IT-Beratungsunternehmen am Markt etabliert. Der Geschäftsfokus richtet sich auf die ganzheitliche Unterstützung ihrer Kunden bei der Einführung eines ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Denkfabrik Groupcom GmbH
Pastoratstrasse, 6
50354 Hrth
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG