VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mutaree GmbH
Pressemitteilung

Change-Management 2018: Herausforderungen und Chancen

Change ist Alltag, aber für Unternehmen noch lange keine Routine
(PM) Wiesbaden, 27.02.2018 - Im Jahr 2017 liefen bei der Hlfte der befragten Unternehmen fnf bis zehn Change-Projekte parallel. Die Tendenz fr 2018 ist steigend, so die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema “Macht Change Spa?“ der Mutaree GmbH. Nur 20 Prozent der Unternehmen bewerten die Change-Projekte als erfolgreich. Die Wahrscheinlichkeit, mit Change-Projekten zu scheitern ist somit grer, als erfolgreich zu sein. Das zeigt: Im Bereich Change liegen noch immer enorme Herausforderungen, aber auch Chancen. „Change-Projekte scheitern hufig, weil die betroffenen Mitarbeiter berfordert sind: Hohe Arbeitsverdichtung, Zeitdruck, berstunden, Unsicherheit und fehlende Orientierung werden von den Befragten am hufigsten als erfolgsverhindernde Umstnde genannt. Dabei knnten die Unternehmen ihre Mitarbeiter in vielen Fllen fr Vernderungen begeistern, wrden sie diese Vorhaben professionell angehen und die Bedrfnisse der Mitarbeiter besser bercksichtigen“, sagt Claudia Schmidt, Geschftsfhrerin der Mutaree GmbH und rt zu deutlich mehr Zeit und Dialog in Vernderungsprojekten.

Potentiale heben, Mitarbeiter wahrnehmen, im Change gewinnen

99 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Change-Projekte Spa machen knnten, wrden nur die Bedrfnisse der Mitarbeiter deutlich strker bercksichtigt werden. Sie fordern: Klarheit und Transparenz, Beteiligung, Wertschtzung, Sinnhaftigkeit und Orientierung. 61 Prozent der Befragten sagen, diese Bedrfnisse werden schlecht oder gar sehr schlecht bedient. „Change-Prozesse brauchen starke Partner, die in instabilen Phasen Halt und Orientierung geben. Partner, die ausreichend Zeit zur Verfgung haben, um den Change zu erklren und um die Bedrfnisse der Beteiligten wahrzunehmen“, erklrt Claudia Schmidt und fordert: „Rckt die Menschen strker in den Fokus, dann gelingen Change-Projekte.“

Worin knnen Unternehmen deutlich besser werden?

Change-Kommunikation: Unklare Ziele und Visionen eines Vernderungsvorhabens sowie eine lckenhafte oder versptete Information der Mitarbeiter zhlen zu den Hauptursachen fr das Scheitern eines Change-Projektes. Eine verstndliche und nachvollziehbare Change-Story ist der Grundstein fr ein erfolgreiches Vernderungsprojekt. Sie vermittelt eine klare, konsistente Strategie und gibt den Betroffenen Orientierung, so dass Zusammenhnge und Sinnhaftigkeit der bevorstehenden Aktionen verstanden werden knnen. „Vernderung bedeutet fr die Mitarbeiter in den meisten Fllen Stress und Unsicherheit. Change-Kommunikation bindet die Mitarbeiter frhzeitig, ehrlich und dialogorientiert ein. Mitarbeiter sind kein homogenes Kollektiv, das wie von selbst die erwartete Haltung einnimmt“, erklrt Claudia Schmidt. Die Anforderungen an die Fhrungskrfte als Kommunikatoren und Multiplikatoren steigen. Sie multiplizieren ihrer Haltung und Einstellung zum Change, geben Richtung und Takt fr den Erfolg oder Misserfolg vor. Aus den Informationsvermittlern werden bersetzer, Moderatoren, Motivatoren, und Coachs. Sie bernehmen die Rolle des Change-Leaders, der um das Commitment der Mitarbeiter kmpft.

Change-Learning: Sowohl Fhrungskrfte als auch Mitarbeiter mssen fr die erfolgreiche Umsetzung von Change-Projekten deutlich fitter werden. Es braucht organisatorische Rahmenbedingungen, um vielseitig aus Vernderungen lernen zu knnen. Change-Learning bedeutet, die Lerngeschwindigkeit fr und aus Vernderungsprojekten zu erhhen und Problemlsungsmethoden professionell zu beherrschen. Entwickelte Lsungen knnen natrlich nicht verallgemeinert oder verordnet werden, sie mssen individuell und fr die jeweils konkreten Fragestellungen neu angepasst werden. Es braucht also Projektbeteiligte mit professionellem Change-Handwerkszeug und einer entsprechenden Haltung.

Change-Culture: Die Unternehmenskultur ist Anker und Handlungsrahmen fr eine erfolgreiche Vernderung. Ihr Ausprgungsgrad bezogen auf die Change-Fitness entscheidet, ob das Unternehmen in der Vernderungssituation erfolgreich ist, oder nicht. Unternehmen sind gut beraten, aktiv an einer guten Vernderungskultur zu arbeiten und ihre Change-Fitness stetig weiterzuentwickeln. Vernderungen mssen frhzeitig erkannt werden und die Erneuerungen mssen aus eigener Kraft in immer krzeren Zeitabstnden absolviert werden. Eine gute Change-Kultur ermglicht kontinuierliches Lernen und ist geprgt von Kollaboration und sozialem Zusammenhalt. Sie strebt nach stndiger Optimierung in bestehenden Prozessen und gibt gleichzeitig genug Raum fr Innovationen. Sie frdert und fordert von ihrer Mannschaft unternehmerisches Handeln mit einer entsprechenden Haltung zu Vernderungen. Ambidextre Kulturen, die gleichzeitig effizient und innovativ agieren, haben in Zukunft die hchste berlebenschance.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Mutaree GmbH
Frau Simone Nielsen
Zust�ndigkeitsbereich: Pressesprecher
Dornkratz 1
65207 Wiesbaden-Igstadt
+49-611- 334 821-805
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Mutaree GmbH
Frau Simone Nielsen
Zust�ndigkeitsbereich: Pressesprecher
Dornkratz 1
65207 Wiesbaden-Igstadt
+49-611- 334 821-805
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
�BER DIE MUTAREE GMBH:

Die Mutaree GmbH ist ein Beratungsspezialist für Potenzial- und Veränderungsmanagement. Das Leistungsangebot umfasst die Planung und Steuerung von Veränderungsprozessen sowie die Umsetzungsbegleitung zur Erreichung der gesetzten ...
PRESSEFACH
Mutaree GmbH
Dornkratz 1
65207 Wiesbaden-Igstadt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG