VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Brennerei Hubertus Vallendar -Das Original-
Pressemitteilung

Zwanzig Jahre Destillierkunst

(PM) , 01.09.2008 - Zwanzig Jahre, zwanzig ereignisreiche, geschmacks-, geruchs- und gefhlsintensive Jahre voller Erfahrungen und Ehrungen, Versuche und Versuchungen sind vergangen, seit Hubertus Vallendar im Jahre 1988 seine eigene Brennerei grndete. Es ist nicht das runde Jubilum, das am 18. und 19. Oktober 2008 in Kail gefeiert wird, sondern der erfolgreiche Weg, der in diesen zwanzig Jahren zurckgelegt wurde: Die Brennerei Vallendar in Kail in der Eifel, dem kleinen Dorf nur wenige Kilometer von der Mosel entfernt, ist eine Manufaktur fr edle Brnde, Geiste und Lik-re; es sind Produkte, die mit jedem Schluck den Genieern die Geschichte von der Kunst des Destillierens erzhlen.

Der Brenner Hubertus Vallendar gehrt an die Mosel mit ihren Weinbergen und mitten unter die Menschen, die seit vielen Generationen und seit vielen Hunderten von Jahren in ihrer Arbeit dem Genuss die hchste Wertschtzung geben. Hier ist er aufgewachsen und vom Vater, einem Kaufmann und Brenner, bekam er das ganz besondere Gespr fr Geschmack und Geruch mit auf den Weg– und auch das Quntchen Eigensinn, mit dem er hinter Althergebrachtes ein Fra-gezeichen setzt. Als Brenner ging er seinen eigenen Weg. Brannte nur sortiertes, gereinigtes und entsteintes Obst. Erst schauten sie skeptisch, die Nachbarn, dann hatte Hubertus Vallendar den Erfolg, der ihm und seinen Produkten internationale Auszeichnungen einbrachte.

Hubertus Vallendar brennt ganz verschiedene Frchte, aber auch Gemse und allerhand Exoti-sches wie etwa die Ruanda-Banane. Ausschlaggebend sind fr ihn der Geschmack und die Qua-litt, die sich im klaren, im geistigen Getrnk ganz pur und unverstellt als einzigartig beweisen mssen. Neben den Klassikern Hefe-, Kirsch- und Mirabellenbrand, bietet er unter anderem auch Eisweintresterbrand, einen Haselnuss- und einen Spargelgeist an. Jedes Jahr kommen ein, zwei Neuheiten dazu, die jeweils zum Tag der offenen Tr vorgestellt werden. Diesmal werden die Besucher die ersten sein, die einen Mango- und einen Kaffeegeist probieren knnen.

Zum 20-jhrigen Bestehen der Brennerei Vallendar werden die Tren an zwei Tagen fr Gste und Freunde geffnet. Geboten wird ein vielfltiges Programm, von dem hier nur ein paar be-sondere Schmankerl aufgefhrt sind: Markus Del Monego ist ein langjhriger Freund der Vallendars – und ein Ausnahmesommelier. Als einer der ganz wenigen hat er die beiden groen Titel des Gewerbes, ist Weltmeister der Sommeliers und Master of Wine. Er wird den Gsten Edelbrnde und Feingebck als Partner vorstellen. Es gibt aber noch andere Wahlverwandt-schaften: Christina Hilker, eine der erfolg-reichsten deutschen Sommelire, wird Edelbrnde und Kse zusammenbringen. Zu Gast wird auch Sebastian Georgie sein, der ehemalige Sommelier des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Schlosshotels Lerbach in Bergisch-Gladbach wird die Spitzenweine der Weingter Knstler aus Hochheim, Dr. Heger aus Ihringen und Heymann-Lwenstein aus Winningen vorstellen, alle drei sind Mitglieder im Verband der Prdikatsweingter. Schokolade, ganz besonders leckere Schokolade, wird Eberhard Schell aus seiner Schokoladenmanufaktur in Gundelsheim mitbringen. Glser werden an diesen Tagen eine besonders aufschlussreiche Rolle spielen. Das schnste Prickeln Frankreichs bringt das Champagnerhaus Ruinart nach Kail. Ellen Ecker, Malerin aus Bad Honnef, feiert in ihren Stillleben die verschiedensten Frchte, die gezeigten Arbeiten sind ein Appetithappen fr eine spter stattfindende Ausstellung.

Zwei Tage lang wird es in Kail und fr alle, die sich auf den Weg dorthin machen, nicht um Ntzliches und Notwendiges, sondern um Genuss gehen, den man sehen, riechen, schmecken, hren und anschauen kann. Und der nichts desto trotz ein paar praktische Seiten hat: Die Bren-nerei Vallendar in 56829 Kail, Hauptstrae 11, ist am 18. und 19. Oktober 2008 jeweils von 11 bis 18 Uhr geffnet. Gste, die einen Besuch in Kail mit einem Besuch an der Mosel verbinden mchten, helfen die Vallendar-Mitarbeiter unter 02672 – 913552 oder info@vallendar.de gerne bei der Suche nach bernachtungsmglichkeiten.

Zur Informationen fr Journalisten:

Am Sonntag, dem 19. Oktober, findet um 14.30 Uhr ein Pressetermin statt, zu dem sich bereits einige bekannte Persnlichkeiten angemeldet haben. Fr nhere Informationen und fr Ihre Ak-kreditierung setzen Sie sich bitte mit Aurlie Vallendar-Schweinfest, Tel. 02672 – 913552, in Verbindung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.vallendar.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Brennerei Hubertus Vallendar -Das Original-
Hauptstrasse 11
56829 Kail
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG