VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
TechDo GmbH
Pressemitteilung

TechDo IS als System zur Abbildung des Assettsmanagements und bedarfs-und lösungsorientierter Instandhaltung

(PM) , 28.04.2009 - Die lsungs- und bedarfsorientierte Instandhaltung als alternative Strategie fr die Industrie mit einer praxiserprobten Lsung zur Optimierung der wertschpfenden Prozesse in der Instandhaltung.

In vielen Bereichen der produzierenden Industrie waren die Kapazitten in den Jahren des wirtschaftlichen Aufschwungs bis an die Grenzen des Mglichen ausgelastet.
Die Zeit der geringeren wirtschaftlichen Auslastung von Produktions-, Prozess- und Fertigungsanlagen ist ein guter Zeitpunkt zur Optimierung und Instandhaltung der Anlagen- und Anlagenkomponenten.
In den Phasen der geringeren Auslastung ist die Mglichkeit gegeben, die Anlagen und Maschinen sorgfltig zu warten und bei Bedarf zu optimieren.
Parallel dazu kann, sollte und muss die praktizierte Instandhaltungsstrategie berprft werden.
Es gibt verschiedene Instandhaltungsstrategien, die von den Unternehmen umgesetzt werden. Doch diese Strategien mssen ebenso wie die Gesamtausrichtung der Unternehmensstrategie berdacht, berprft und den vernderten Umstnden des globalen Wettbewerbs angepasst werden.
Die Aufwnde fr die Instandhaltung und das bisher erzielte Instandhaltungsergebnis der produktiven und produzierenden Anlagen und Anlagenteile mssen aus betriebswirtschaftlichen Aspekten gegenbergestellt und realistisch bewertet werden.
Alle mit der Instandhaltung entstehenden Kosten sind den Gesamtprozessen des Unternehmens zuzuordnen und somit ein Teil der gesamten wertschpfenden Prozesse eines Unternehmens.
Ziel einer lsungsorientierten Instandhaltung, die nach meiner Meinung und Erfahrung auf jedes Unternehmen individuell zugeschnitten sein muss, besteht aus einem Mix der verschiedenen Instandhaltungsstrategien. Ziel einer jeden geplanten und lsungsorientierten Instandhaltung ist neben der Abbildung der Kosten- und Nutzungspotentiale, die Definition der Instandhaltung als zuverlssiger, wertschpfender und werterhaltender Faktor der Prozesse des Assetmanagements. Die konsequente Umsetzung dieses Ansatzes ist fr das Unternehmen ein Wettbewerbsvorteil, der die Anlagen und Produktivitt nachhaltig sichern und als Basis fr den zuknftigen betriebswirtschaftlichen Erfolg gelten kann.
Durch die konsequente Umsetzung einer lsungs- und bedarfsorientierten Instandhaltung werden nicht nur Wartungsintervalle verlngert, die Auslastung der Anlagen erhht sondern auch die Mglichkeit gegeben, flexibel auf vernderte Bedingungen im Markt frhzeitig reagieren zu knnen.
So beeinflussen ungeplante Maschinenstillstnde, die zu Produktionsausfllen
mit hohen Kosten fhren, unmittelbar das Unternehmensergebnis. Aber auch die geplante Instandhaltung ist nach Art und Umfang, d. h. nach Wartungsintensitt, Inspektionstiefe und –intervallen, ein kostenbeeinflussender Faktor.
Zudem ist eine Entwicklung von den klassischen Instandhaltungsabteilungen
hin zu technischen Serviceabteilungen, welche viele Dienstleistungen zur Absicherung der Produktion erfllen mssen, vollzogen worden.
Die Bedeutung der Instandhalter fr die Umsetzung und Absicherung der Unternehmensziele hat mit zunehmender Technisierung und Automatisierung der Fertigung stark zugenommen.
Neben den unten aufgefhrten Ttigkeiten mssen Prozesse und Ttigkeiten im Bereich Buchhaltung und Mitarbeiterfhrung bernommen werden.

Anlagenverwaltung
Dokumentationsverwaltung
Behrdenmanagement und Sicherheitsmanagement
Wartung Inspektion Instandsetzung (Kernkompetenz fr die Produktionssicherung)
Modernisierung der Anlagengestaltung
Arbeitsmittel und Ersatzteilbereitstellung
Management gefhrlicher Stoffe ( REACH-Verordnung)
Qualittssicherung (Substitutionsverordnung)
Arbeitssicherheit

Die Umsetzung und Erfllung all dieser Aufgaben und Prozesse hat eine immense Informationsflut zur Folge, die logistisch strukturiert werden muss. Ein effizientes, innovatives und einfach zu handhabendes EDV-Werkzeug ist erforderlich, um einen sicheren, nachhaltigen und transparenten Informationstransfer zu ermglichen.
Deshalb muss eine lsungs- und bedarfsorientierte Instandhaltung durch ein CMMS- Werkzeug untersttzt werden. Unser Software-System TechDo IS ist ein solches Werkzeug.
Die Instandhaltung wird mit diesem systematischen Tool in vielen der oben beschriebenen und aufgefhrten Prozesse und Ttigkeiten untersttzt.
Dieses System ermglicht die Darstellung, Planung und gezielte Umsetzung aller fr den Produktionsprozess relevanten Gerte, Maschinen und Anlagen. Im Rahmen der lsungs- und bedarfsorientierten Instandhaltung informiert das System rechtzeitig ber geplante, wiederkehrende und anstehende Wartungs-, Inspektions- und Instandhaltungsttigkeiten.

Alle relevanten Prozesse sollen schlank, transparent, berschaubar, eindeutig und um Fehler bereinigt sein. Jede einzelne Ttigkeit im Prozess soll wertschpfend sein, das heit, dem Produkt einen messbaren Mehrwert verleihen. Durch diese Art der nachhaltigen und wertschpfenden Instandhaltung knnen die Unternehmensergebnisse gesteigert werden, da folgende Punkte durch eine lsungs- und bedarfsorientierte Instandhaltung als gewinnoptimierte Prozesse bestimmt und in die Gesamtstrategie mit einbezogen werden:

Erhhung der Gesamtanlageneffektivitt
Vermeidung und Minimierung ungeplanter Ausflle
Sicherung der Wettbewerbsfhigkeit
Schonung natrlicher Ressourcen
Betriebswirtschaftlich orientiertes Controlling und Reduzierung der Instandhaltungskosten
Reduzierung der Zins- und Lagerkosten
Reduzierung der Investitionskosten
Freisetzung von Investitionsressourcen
Schaffung und Sicherung von Arbeitspltzen
Diese Anforderungen sind auch gerade in den Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise zu erreichen, da das Potential der Instandhaltung noch nicht ansatzweise ausgeschpft worden ist. Strategisch ausgerichtete und gut organisierte Instandhaltung produziert Verfgbarkeit und liefert damit einen messbaren Beitrag zur Produktivitt und ordnungsgemen technischen Betriebsfhrung. Besonders vor dem Hintergrund der hohen Anforderungen in der chemischen und prozessorientierten Industrie ist es Aufgabe des ergebnisverantwortlichen Technik-Managements, von allen Life-Cycle-Phasen der betrieblichen Anlagen, Prozesse und Systeme, die erforderlichen Strategien, Systeme, Strukturen sowie Mittel- und Ressourcen-Einstze bedarfsgerecht abzuleiten, bzw. ordnungsgem, produktivitts-orientiert und wertschpfend umzusetzen. Mit dieser Strategie ist es meiner Meinung nach mglich auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten wertschpfende Gewinne mit und durch die Instandhaltung zu generieren.
Um auch in Zukunft auf dem globalen Markt erfolgreich agieren zu knnen, muss die Instandhaltung berdacht und berprft werden. Parallel dazu sind Kooperationsstrategien anzudenken. In der Verbindung von technischer und erfahrungsbasierter Kompetenz und Innovation ist die Voraussetzung geschaffen, sich gemeinsam den Herausforderungen der nchsten Monate und Jahre zu stellen.
Mit Mut, Innovationsgeist und dem Willen Perspektiven offen zu halten, sind die Herausforderungen in den Zeiten der wirtschaftlichen Unsicherheit zu bewltigen.

Lassen Sie uns den spannenden Weg zusammen und partnerschaftlich gehen, um kontinuierliche und zuknftige Produktions- und Produktverbesserungen zu erzielen.

Kai Rathner
by TechDo GmbH 2009
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
TechDo GmbH
Lise-Meitner-Str. 13
45699 Herten
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG