VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ManagerSOS LTD Internationaler Notruf fr Fhrungskrfte und Unternehm
Pressemitteilung

Mittelständische Wirtschaft auch 2006 im Visier der Scientology ?

(PM) , 01.10.2006 - Insiderinformationen sprechen von mehr als 400 Unternehmenskontakten allein in Baden Wrttemberg und Bayern. Dunkelziffer weitaus hher. Zuerich/ Frankfurt September 06. Jngst verffentlichte Berichte zur Unterwanderung von Schlerhilfsprojekten scheinen nur eine weitere Eisspitze rund um das Thema Sekten zu sein. Nach noch nicht verffent- lichten Insiderinformationen gegenber der ManagerSOS Unternehmens- gruppe liegen transparente Ermittlungserkenntnisse hinsichtlich massiver Versuche, Unternehmen sowohl informationstechnisch aber auch be- trieblich systematisch zu unterlaufen. Betroffen so ein Sprecher der ManagerSOS sind neben den Grokonzernen auch kleine und mittel- stndische Unternehmen jeglicher Branchen. Dabei sind die Methoden der Erstkontakte hchst unterschiedlich. Neben den blichen Beratungs- maschen kommen auch zunehmend Kontakte ber Fremdfirmen und externe Dienstleister zustande. Die betroffenen Unternehmen wissen grtenteils berhaupt nicht wen man dort im eigenen Betrieb beschftigt. Zusammenhnge sind fr Nichtbeteiligte oft schwer nachzuvollziehen. Allein in Mnchen sind derzeit mehr als 70 Kontakte zu Unternehmen aber auch kommunalen Einrichtungen bekannt.Bayern und Baden Wrttemberg verzeichnen nach derzeitigem Stand die meisten Aktivitten in Deutschland. Inwiefern eine Unterwanderung der Betriebe stattfindet kann zum derzeitigen Augenklick nur im Einzelfall geprft werden. Viele Unternehmen scheuen sich Verdachtsmomente ,aus Angst vor daraus resultierenden Imgageschden den Behrden mitzuteilen. Ein Tabuthema erster Klasse das jedoch zu elementaren Sicherheits- problemen fhren kann. K.S. Specherin der ManagerSOS: „Unsere Ermittler werden nur im Einzelfall auf direkte Anforderungen von Unternehmen verdeckt ttig.Unser Hauptaugenmerk mu der diskrete Schutz der Unternehmen sein ,ohne das viel Wind gemacht wird. Fr allgemeine Fragen und Beratungen gibt es in Deuschland mittler- weile hervorragende Einrichtungen wie die ABI, das Internetforum Ingo Heinemann, die Sektenberatungsstellen sowie die jeweiligen Ansprech- partner bei den Verfassungschutz und Polizeibehrden.“ Nicht jeder Kontakt sollte berbewertet werden, aber Unternehmen sollten informiert sein, um gezielt Einflunahme rechtzeitg zu verhindern. Stefan Anger / PR mit freundlicher Genehmigung der ManagerSOS LTD LONDON v.d. Karin Schneider / Zuerich- Frankfurt London www.managersos.info info@managersos.info Tel: Hotline +49 700 97797777
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ManagerSOS LTD Internationaler Notruf fr Fhrungskrfte und Unternehm
Postfach 1241 Vermittlungsstelle EU
60327 Frankfurt am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG