VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
VISUALIS GmbH
Pressemitteilung

Schmuckmanufaktur Niessing - Skulpturen en miniature in zeitloser Eleganz

(PM) , 07.08.2006 - Sonderausstellung vom 9. bis 31. August in der BRANCHENWELT der SCHMUCKWELTEN Pforzheim. Erstmals werden in den SCHMUCKWELTEN Pforzheim gestalterische und handwerkliche Meisterwerke der renommierten Schmuckmanufaktur Niessing in einer umfassenden Schau gezeigt. Vom legendren Spannring - mit dem Niessing Design- und Schmuckgeschichte geschrieben hat - bis zum opulenten Halsschmuck Papyr sind viele preisgekrnte Designs zu sehen. Die Exponate wurden fr die Sommerzeit nach Pforzheim geholt, wo sie vom 9. bis zum 31. August in der BRANCHENWELT der SCHMUCKWELTEN zu sehen sein werden. Der Eintritt ist frei, die Ausstellung ist auch sonntags geffnet. 1873 wurde Niessing als Trauringmanufaktur im westflischen Vreden an der niederlndisch-deutschen Grenze gegrndet. Heute zeichnet sich das Unternehmen durch die Gestaltung zeitloser Schmuckstcke aus. Jede Kreation erzhlt ihre eigene Geschichte, tritt in unmittelbare Kommunikation mit der Trgerin, deren Persnlichkeit auf individuelle Weise unterstrichen wird. Gestaltung und Vielseitigkeit basieren auf der handwerklichen Tradition des Unternehmens. Auch die Entwicklung von Werkzeug hat eine lange Tradition: Die Ringweitennderungsmaschine aus dem Jahr 1930 wird bis heute unverndert in vielen Werksttten genutzt. Bei Niessing gehen Handwerk und Hightech inzwischen eine perfekte Symbiose ein und geben so vielen Gestaltungsideen erst ihre Form. Den Beginn der Schmuckfertigung markierten 1974 die Ringe Setario, die sich beliebig aneinander reihen und immer wieder neu kombinieren lieen. Fnf Jahre spter entwickelte der Vredener Knstler Walter Wittek: den NIESSING-Spannring. In seiner Mitte befindet sich ein Diamant, der ohne Fassung in einem aufgespannten Ring zu schweben scheint. Der Entwurf war bis 1996 als Geschmacksmuster geschtzt, wurde 1999 vom Oberlandesgericht Dsseldorf als Kunstwerk anerkannt und geniet seither Urheberrechtsschutz. Doch nicht nur der Spannring gleicht einem Kunstwerk: Schmuckstcke von Niessing wirken wie Skulpturen en miniature. Sie tragen eine unverwechselbare Handschrift. Bei Niessing verschmelzen Tradition und Moderne zu erstaunlichem, innovativem Potential. Dies kommt am Beispiel des Flechtschmucks gut zum Ausdruck: Die uralte Technik des Flechtens wird bertragen auf Schmuck, indem hauchdnne Gold- und Platinstreifen miteinander verwoben werden. Die Edelmetallstreifen wurden zuvor nach einem komplexen Schnittmuster gefertigt, denn nur so kann die leichte, flexible Flechtung mit Metall erzielt werden. Niessings Flechtschmuck wurde - wie zahlreiche weitere Gestaltungen der Manufaktur - mit renommierten Designpreisen ausgezeichnet.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
VISUALIS GmbH
Friedenstrae 87
75173 Pforzheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG