VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Wortbaustelle
Pressemitteilung

Polregionale 2008 Aachen: „Schlesischer Sommer“ – facettenreiches Kunst-und Kulturfest

(PM) , 29.06.2008 - Mit zwei Ausstellungen und einem Volksfest auf dem Aachener Lousberg prsentierte sich das Land Schlesien als Partnerregion von Nordrhein-Westfalen am 27. und 28. Juni in Aachen und Wrselen mit einem kulturellen Fest an meheren Standorten: Die Polregionale 2008 unter dem Titel „Schlesischer Sommer“.

Ausstellung „Junge polnische Malerei“

Am 27. Juni wurde in der Anwaltskanzlei Reitz-Banzet-Steinbusch die Ausstellung „Junge polnische Malerei – Kunst aus Schlesien“ mit abstrakten Werken unter anderem von Jakub Adamek, Bartłomiej Dudek und Elżbieta Kapusta-Kozera erffnet. Die einleitenden Worte hielten Konsul Jakub Wawrziniak vom polnischen Generalkonsulat in Kln, Dorota Kabiesz, Kunstkuratorin aus Berlin und Bogumil Kus, Anwalt in der Kanzlei. Die Ausstellung, die noch bis zum 24. Juli andauert, wurde schon in mehreren deutschen Stdten, darunter Berlin und Mnchen, gezeigt. Die Bilder dieser Bilderschau sind alle erwerbbar – im Gegensatz zu den Werken der Ausstellung die am 28. Juni im Alten Rathaus in Wrselen erffnet wurde.

Ausstellung „Rund um den Tisch“

Im Rahmen der Polregionale bildet die Ausstellung in Wrselen den zweiten Programmhhepunkt, der mit der Erffnung am 28. Juni durch den Brgermeister der Stadt Wrselen, Werner Breuer und den Generalkonsul der Republik Polen in Kln begangen wurde. Die Ausstellung mit dem Titel „Rund um den Tisch“ zeigt naive Malerei aus Schlesien. Der Zyklus „Unter Tage“, dem diese Bilder angehren, war im vergangenen Jahr bereits in Mnchen und Nrnberg zu sehen. In Wrselen werden unter anderem Werke von Pawel Wrbel, Waldemar Pieczko und Ewald Gawlik gezeigt. Die schlesischen Knstler schpften ihre Inspiration aus der Kultur der Region und aus der fr den Bergbau typischen Welt der Symbole, Mythen und Archetypen.
Die Werke sind n och bis zum 20. August im Alten Rathaus Wrselen zu sehen.

Brgermeister Breuer knpft in seiner Ansprache die Bande zwischen Schlesien und Aachen und verweist auf die Berbautradition beider Regionen, die sich besonders in diesen Bildern wiederfindet.
Andrzej Kaczorowski sieht in der Bilderschau in Wrselen einen weiteren Beweis dafr, dass die Partnerschaft zwischen der Wojwodschaft Schlesien und dem Land Nordrhein-Westfalen sich mustergltig entwickelt und auf verschiedenen Ebenen funktioniert. Der Partnerschaftsvertrag zwichen beiden Lndern werde noch in diesem Herbst erneuert. „Kunst wird zur Plattform des Meinungsaustausches“ resmiert der Generalkonsul und erlutert: „ Ein Dialog von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Tradition wird angeregt“. Das Bild vom Nachbarn wird wird dadurch um neue Facetten bereichert schliet Kaczorowski seine Ansprache.
Die Vernissage wurde musikalisch begleitet von der jungen, Aachener Nachwuchsknstlerin polnischer Herkuft, Vanessa Rojek, die mit bekannten Pop-Titeln die Veranstaltung gelungen abrundete.

Das Fest auf dem Lousberg – hunderte kamen und feierten

Der dritten Hhepunkt der Polregionale erhielt wortwrtlichen Charakter durch seinen besonderen Veranstaltungsort – dem Lousberg in Aachen als hchstem Punkt der Gegend. Dieses schlesische Volksfest prsentierte polnische Musiker, kulinarische Spezialitten und Kunsthandwerk aus der Region. Die Veranstaltung erfreute sich – auch Dank des zurckgekehrten Sonnenwetters – groer Beliebtheit und einigen hundert Besuchern, die sich von der Attraktion polnischer Traditionen auf Aachens hchsten „Berg“ locken lieen.
Ein buntes Bhnenprogramm polnischer Entertainer und Musiker, darunter die Rockgruppe „Syndykat“ aus Essen und die Bluesband „Krzak“, sorgten bis in die spten Abendstunden fr ein gelungenes Familienfest in deutsch-polnischer Freundschaft.

Die Organisatoren der Polregionale, der Verein Polregio e.V., unter der Leitung von Wieslaw Lewicki, hatten sich in ihrer ersten Veranstaltung dieser Art zum Ziel gesetzt, mit dieser Veranstaltung polnische, zeitgenssische Musik und Kunst, die in Deutschland und Polen entsteht und bereits ihr treues Publikum hat, vorzustellen. Schlesien als Land im Aufbruch und Region mit vielen Gesichtern, eignet sich daher besonders, das Nachbarland abwechslungsreich zu prsentieren.

Philip Duckwitz, 4.331 Zeichen.

Pressekontakt:

Wirtschaftsinfo-Polen
Philip Duckwitz
Heinrichstr. 32
50999 Kln
Tel: +49 2236 87 25 28
E-Mail: koeln@wirtschaftsinfo-polen.de
www.wirtschaftsinfo-polen.de

Bei Abdruck oder redaktioneller Vewendung bitten wir um ein Belegexemplar.

Bildmaterial zum download und zur honorarfreien Vewendung:

Ausstellung „Junge polnische Malerei“:
picasaweb.google.com/philduck72/PolregionaleRotterBruch

Ausstellung „Rund um den Tisch“:
picasaweb.google.com/philduck72/PolregionaleWuerselen

Fest „Schlesischer Sommer“, Aachen-Lousberg: picasaweb.google.com/philduck72/PolregionaleLousberg

Adressen und Termine:

Ausstellung „Junge polnische Malerei - Kunst aus Schlesien“ (27.6.-20.8.2008):
Anwaltskanzlei Reitz-Banzet-Steinbusch, Rotter Bruch 4, 52068 Aachen
ffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Ausstellung „Rund um den Tisch“ (28.6.- 20.8. 2008):
Altes Rathaus Wrselen, Kaiserstr. 36, 52146 Wrselen
ffnungszeiten: Di.-Fr. 15-18 Uhr
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Wortbaustelle
Dauner Str. 4
50997 Kln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG