VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
3V Marketing
Pressemitteilung

Mentales Training für Schüler

(PM) , 19.09.2008 - Diplomierter Coach hilft den Schlern der 11. Klassen am Gymnasium Weilheim bei der Zukunftsplanung.

„Ich will nach dem Abi Maschinenbau studieren“, erzhlt Michael*, „Technik hat mich schon immer fasziniert.“ Er ist einer von 200 Schlern der 11. Klassen des Gymnasium Weilheim, die einen Studien- und Berufsorientierungstag erleben. Die Teilnehmer beschftigen sich in verschiedenen Trainings und Seminaren mit dem Berufs- oder Studienleben nach dem Abitur.

Untersttzt werden sie von dem erfahrenen Trainer und Mental Coach Gerd W. Stolp, der normalerweise Fhrungskrfte coacht. Er will den Schlern zunchst die eigenen persnlichen Strken bewusst machen. „Wichtig ist dabei der Abgleich zwischen der eigenen Wahrnehmung und dem Fremdbild. Dazu arbeiten die Schler in kleinen Gruppen“, erklrt er.

Gerd W. Stolp bringt neben theoretischen Grundlagen auch praktische bungen ein, beispielsweise wie man seine Strken strken und Schwchen schwchen kann. Sein Ziel fr diesen Tag ist, das Bewusstsein der Gymnasiasten zu frdern. Sie sollen ihr Leben selbst in die Hand nehmen und lernen, Verantwortung fr sich selbst zu bernehmen. „Es geht um die Wnsche der Heranwachsenden. Nicht um die Erwartungen, Vorstellungen und verpassten Chancen von Eltern, Lehrern oder der Gesellschaft“ sagt Gerd W. Stolp.

In einem Vortrag geht der Trainer auf die Wichtigkeit der mentalen Einstellung ein. Nur Menschen, die sich ihre Ziele tatschlich mit allen Sinnen vorstellen knnen, erreichen sie auch. Gerd W. Stolp mchte den persnlichen Antrieb der Schler wecken. Sie bekommen von ihm viele Anleitungen und bungen, um sich mit den Zielen in ihrem Leben zu beschftigen. Die Elftklssler schreiben unter anderem einen Brief an sich selbst. Darin beschreiben sie ihr Leben in fnfzehn Jahren mglichst detailliert, so als htten sie es bereits erreicht.

Und was sagt Michael am Ende dieses ereignisreichen Tages? „Ich habe festgestellt, dass ich nicht nur an Technik interessiert bin, sondern in meinem Beruf auch mit Menschen zu tun haben mchte. Vielleicht werde ich eher ein Maschinenbauer, der Kunden bert statt nur Maschinen zu entwickeln. Mal sehen, ich habe ja noch Zeit, darber nachzudenken.“

*Name von der Redaktion gendert.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
3V Marketing
Georgenstr. 31
80799 Mnchen
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG