VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
factum Presse und ffentlichkeitsarbeit GmbH
Pressemitteilung

In Darmstadt machen Adaptronik-Pioniere kurzen Prozess mit negativen Schwingungen

(PM) , 22.10.2008 - Fraunhofer-Spin-off ISYS Adaptive Solutions kombiniert Entwicklung und Herstellung von Systemen aktiver Schwingungsreduktion mit Beratung und Dienstleistung. Das Unternehmen mit Beteiligung der Fraunhofer-Gesellschaft wird durch die Fraunhofer-Venture-Gruppe betreut und hat eine erstaunliche Marktakzeptanz innerhalb krzester Zeit erlangt.

Die Entwicklungsingenieure der ISYS Adaptive Solutions GmbH bieten, in enger Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut fr Betriebsfestigkeit und Systemzuverlssigkeit LBF, Gesamtlsungen aktiver Schwingungsreduktion an. Bisher konnten Konstrukteure meist nur auf den Erwerb von Bauteilen zurckgreifen, wohingegen sie bei der Klrung des spezifischen Schwingungsproblems alleingelassen wurden. In Branchen wie Luftfahrt, Automotive oder Schifffahrt erfordern Sicherheitsaspekte aber auch Komfortansprche die Reduktion von Schwingungen in den Maschinen. Stressige Arbeitsumgebungen durch drhnende Schiffsmotoren, unruhiges Autofahren durch Vibration am Lenkrad und erhhter Verschlei in den Maschinen sind die Folge unerwnschten Schwingungsverhaltens. Die ISYS GmbH wirkt dem durch adaptronische Gesamtlsungen – von der Problemidentifikation bis hin zum marktreifen System – entgegen.

Die Mitarbeiter von ISYS Adaptive Solutions lsen die schwingungstechnischen Probleme ihrer Kunden in einem ganzheitlichen Ansatz. Sie fhren vor der Entwicklung und Herstellung von Bauteilen einzelfallbezogene Analysen durch. So gelingt es dem Unternehmen, Systeme, die bei der mechanischen Schwingungsunterdrckung an ihre Grenzen gestoen sind, weiter zu verbessern. Zustzlich versucht das Fraunhofer-Spin-off, seine Produkte an die Anforderungen des Marktes anzupassen. Daher ist bei der Entwicklung der Preis wesentliche Maxime. „Durch den Einsatz von zum Teil artfremden Lsungsanstzen knnen wir besonders gnstige Komponenten, wie zum Beispiel Verstrker, Sensoren oder Aktoren anbieten, die dennoch die Anforderungen optimal erfllen“, so der Geschftsfhrer Martin Thomaier.

Die Anwender der Adaptronik stammen aus zahlreichen Branchen. Hierzu zhlen vor allem die Bereiche Automotive, Luftfahrt, Schiene, Schifffahrt, Werkzeugmaschinen, Papierherstellung, Drucktechnik, Gewebetechnik und optische Industrie. Um die einzelnen Schwingungsprobleme zu analysieren, werden verschiedene Werkzeuge verwendet. Typische Verfahren sind die Modalanalyse und die Untersuchung der Betriebsschwingformen, mit deren Hilfe das dynamische Verhalten von Strukturen mechanischer Systeme ermittelt wird. Auf der Basis der so gewonnenen Ergebnisse wird eine passive oder aktive Strukturoptimierung durchgefhrt. Die aktive Schwingungsreduktion funktioniert ber mechatronische bzw. adaptronische Systeme, welche aus Sensoren, Aktoren, einer Regelung sowie zugehriger Elektronik bestehen. Durch diese kann beispielsweise in einem PKW das bertragungsverhalten im Transferpfad Reifen-Fahrwerk-Karosserie so verndert werden, dass eine signifikante Schwingungsreduktion mglich wird. Neben technischer Analyse und Entwicklung fhren die ehemaligen Fraunhofer-Mitarbeiter auerdem auch Schulungen ber Manahmen der Schwingungsreduktion durch.

Mit Untersttzung der Fraunhofer Venture Gruppe konnte sich die ISYS Adaptive Solutions GmbH in kurzer Zeit erfolgreich auf dem Markt etablieren. Verschiedene Projekte wurden in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer LBF durchgefhrt, wie die aktive Schwingungsreduktion im PKW zur Optimierung des Innenraumgerusches oder der Einsatz von Interfaces fr Motorlagerungen, wie sie beispielsweise fr Luxus-Yachten eingesetzt werdenknnen, um Motorgerusche die ber Gummilagerungen in die Yacht eingeleitet werden zu minimieren. Das junge Unternehmen gewann mit der Entwicklung des „ultraSENS Beschleunigungsaufnehmers den Innovationspreis 2007 der Initiative Mittelstand. Dieser Beschleunigungssensor zeichnet sich durch eine besonders robuste und kostengnstige Bauform aus. Ein Chip, der direkt in Epoxidharz eingegossen wird, dient als Sensorelement. Anwendungsbereiche sind die aktive Schwingungsreduktion, die Zustandsberwachung sowie Langzeituntersuchungen und mehraxiale Messungen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
factum Presse und ffentlichkeitsarbeit GmbH
Leopoldstrae 54
80802 Mnchen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG