VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Knodt PR Agentur fr Pressearbeit
Pressemitteilung

Drei Dinge braucht die Windschutzscheibe: waschen, waschen, waschen

(PM) , 11.08.2008 - Wie der Sommerschmier von der Scheibe kommt

Hamburg, 11. August 2008 – Nein, das ist kein Nebel, das ist der Sommerschmier auf der Windschutzscheibe. Insektenleichen, Baumharze und Staub verbinden sich zu einem fiesen Belag auf dem Glas. Da hilft nur waschen, waschen, waschen, sagt Nils Wilhelm, Vorsitzender des Zentralverbands deutscher Autoglaser (ZDA). Wenn alles klebt, dann sollte man zuerst die Wischer abheben, die Wischlippen mit einem handelsblichen Glasreiniger einsprhen und mit einem fusselfreien Tuch abputzen.

Die Scheiben selbst knnen mit einem Scheibenreinigungsschwamm, der fr Glasflchen am Auto geeignet ist, abgewaschen werden. Auf keinen Fall darf dafr die grne Seite des normalen Haushaltsschwamms genutzt werden, denn die kann so starke Kratzer verursachen, dass die Windschutzscheibe sogar ausgetauscht werden muss.

„Reinigen Sie die Scheiben auch regelmig innen,“ rt Wilhelm und erlutert: „Viele Kunststoffverkleidungen enthalten sogenannte Weichmacher, die sich in der Sommerhitze verflchtigen und auf den Scheiben absetzen knnen.“ Im brigen empfiehlt der ZDA-Vorsitzende einen der Sommerzustze fr die Waschanlage, wie sie die bekannten Markenhersteller jetzt anbieten.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Knodt PR Agentur fr Pressearbeit
Norbertstr. 57
45131 Essen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG