VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

airlinetest.com - Jede Airline behauptet gut zu sein. Doch welcher Service steckt hinter der Werbung?

(PM) , 03.07.2008 - Passagiere bewerten Fluggesellschaften!

„Sie fliegen nicht mit einer Maschine, Sie fliegen mit uns.“ „There’s no better way to fly“ – Toller Service, gnstige Preise, das versprechen die Werbesprche der Airlines. Ob Billigflieger oder Luxusairline, jede Fluggesellschaft behauptet von sich die Beste zu sein. Was Passagiere auf den Flgen allerdings wirklich erleben, zeigen die ber 14.800 Fluggastbewertungen auf airlinetest.com.

Bei den Billigfliegern wird da in erster Linie ber hohe Zusatzkosten geklagt, vom Kopfhrer bis zum Glas Cola – hier gibt’s nichts umsonst. Steigende Steuern und Gebhren belasten zustzlich die Urlaubskasse. Schnell sind da von Pre-Boarding bis zum Glas Cola 50 Euro zusammengekommen. Vom Billigflug ist hier in der Reisekasse nichts mehr zu merken. Knappe Sitzabstnde von ca. 75 cm sind bei den Airlinetestern darber hinaus ein groes Thema, gerade Personen mit einer Krpergre von 1,90 cm drfen sich im Billigflieger auf beengtes Sitzen einstellen. Fehlender Komfort und abgenutzte Sitze sorgen zustzlich dafr, dass der Kurzstreckenflug in schmerzhafter Erinnerung bleibt.

Weiterer Kritikpunkt der Airlinetester: Dadurch, dass jeder Meter im Flieger fr Sitzreihen ausgenutzt wird, finden sich oft nur zwei Toiletten an Bord. Zu wenig fr ber 180 Fluggste, meint eine Passagierin. „Die Spar-Devise setzt sich durch“ klagt ein Passagier von Easyjet auf airlinetest.com. Kaum vorhandene Unterhaltungselektronik, Frust ber zusammengekrzte Bonusprogramme, fehlende Tageszeitungen, Kissen oder Decken. Und wer seinem rger an verantwortlicher Stelle Luft machen will, zahlt bei teuren Servicehotlines, z.B. von Easyjet, bis zu 10 Euro fr ein zehnmintiges Gesprch.

Auch die wohlklingenden Serviceleistungen auf den Webseiten der Billigflieger sind laut vielen Fluggastbewertungen auf airlinetest.com nicht immer das, was sie versprechen. So musste eine Familie bei Germanwings erleben, dass man es vorzog, erst die komplette Belegung des Fliegers einsteigen zu lassen, statt wie online angepriesen, den Eltern samt zweier Kleinkindern und einem Kinderbuggy den Vorzug zu geben.

Positiv bewerten hingegen viele Fluggste auf airlinetest.com die „Freundlichkeit der Besatzung an Bord, die auch bei Turbulenzen einen khlen Kopf behlt“, wie beispielsweise bei TUIfly. Ein Passagier mit Flugangst fhlte sich dank der Betreuung der Air Berlin-Flugbegleiter sehr gut aufgehoben. Und wer frhzeitig bucht, schafft es laut der Airlinetester trotz wachsender Steuern und Gebhren mit dem Billigflieger noch vergleichsweise gnstig zum Urlaubsziel zu fliegen.

Auf der Langstrecke sind es bei den Fluggastbewertungen in erster Linie die geringen Sitzabstnde, die den Passagieren zu schaffen machen. Einen 14-Stunden Flug, quasi mit den Knien unter dem Kinn – das hatte sich auch ein Passagier der KLM in seiner Bewertung auf airlinetest.com anders vorgestellt. Zweiter Kritikpunkt ist das oft mangelhafte Bordessen, „zu geringe Portionen und dann noch nicht mal geniebar“ schreibt ein Passagier der Lufthansa. Und bei Air Berlin beschwert sich ein Fluggast ber Sitzplatzreservierungen, die trotz Vorauszahlung immer wieder nicht bercksichtigt werden. Sehr oft wird auch der Getrnkegeiz vieler Airlines beklagt. „Zwei kleine Becher Wasser fr einen Langstreckenflug sind einfach zu wenig“, meint ein Passagier von Delta Airlines.

Darber hinaus bemngeln viele Passagiere auf airlinetest.com bei Langstreckenflgen verlorenes Gepck und fehlende Informationen aus dem Cockpit bei Turbulenzen. Alte ungepflegte Maschinen schmlern zustzlich das Sicherheitsgefhl an Bord, defekte Bordunterhaltung den Spafaktor. Und wer mit stornierten Flgen und zu kurzfristigen Anschlussflgen zu kmpfen hat, wnscht sich laut den Fluggastbewertungen auf airlinetest.com schon mal sehnschtig einen Airline-Service, der dem Passagier schnell und freundlich weiterhelfen kann.

Das es auch besser geht, zeigen laut den Airlinetestern zunehmend die asiatischen Langstreckenflieger. Auch Passagiere mit einer Krpergre von 1,90 cm haben hier vor allem bei Thai Airways, Malaysia Airlines und Singapore Airlines keine Probleme, komfortabel zu sitzen. Freundlichkeit, Bordunterhaltung sowie das Getrnke- und Essensangebot werden dabei berwiegend als positiv empfunden.

Airlines nach Noten

Diese Durchschnittsnoten (1= sehr gut, 6 = ungengend) erhielten die genannten Airlines
von den Passagieren auf airlinetest.com:

Air Berlin: 3,32
Delta Airlines: 3,11
Easyjet: 2,91
Germanwings: 3,02
KLM: 3,02
Malaysia Airlines: 1,92
Singapore Airlines: 2,15
Thai Airways: 1,97
Tuifly: 3,01

Quelle: airlinetest.com, Stand 03.07.08

www.airlinetest.com ist ein Service von Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co. KG./Duisburg. Seit 1986 Herausgeber des Reise-Test-Magazins "Clever reisen!/ fliegen & sparen" (www.clever-reisen-magazin.de) und Betreiber des innovativen Online-Billigflug-Preisvergleichs www.discountflieger.de und des Reiseinfoportals www.fliegen-sparen.de.

Gratis-Service fr Redaktionen:
airlinetest.com stellt gratis fr Medienpartner regelmig die aktuelle Top 10 der Airlines aus den Fluggastbewertungen zusammen. Diese ntzliche Auswertung knnen Sie redaktionell mit Quellenhinweis gratis verwerten.

Ist dieses Angebot interessant fr Sie? Wenn ja, dann schicken Sie uns eine Mail an presse(at)airlinetest.com.

Kontakt: Presseservice: Anna Moldenhauer, Email: presse(at)airlinetest.com, Chefredaktion: Jrgen Zupancic, Email: info-at(at)airlinetest.com, Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG, Am Bschchen 2a, 47179 Duisburg, Tel.: 0203/ 554248, Fax: 0203/547970, Internet: www.marktcontrol.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co. KG
Am Bschchen 2a
47179 Duisburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG