VOLLTEXTSUCHE
Fachartikel, 26.10.2017
Der Weg zu mehr Zufriedenheit im Leben
Wie Glück und Erfolg für jeden realisierbar wird
Die meisten Menschen trachten nach Erfolg und Glück, aber fast jeder versteht darunter etwas anderes. Wie wir die Weichen im Leben auf Erfolg und Glück stellen – persönlich, unternehmerisch und als Gesamtwirtschaft ...

Wer die Welt verndern oder verbessern will, sollte zunchst dreimal durch das eigene Haus gehen. Gandhi hat es so ausgedrckt: „Sei du selbst die Vernderung, die du dir wnschst von dieser Welt.“ Eine solche Vernderung allerdings bentigt den vorbereiteten Geist, die Beschftigung mit der Vergangenheit und Gegenwart als Basis fr mehr Glck und Erfolg.

Bis in die Gegenwart hinein denken Menschen darber nach, wie sich kologie und konomie erfolgreich miteinander verbinden lassen. Was aber ist „Erfolg“ berhaupt? Wir alle, und insbesondere jeder schreibende und denkende Mensch, steht auf den Schultern seiner Vorgnger und Vordenker und baut auf ihnen auf. So sagt zum Beispiel Sigmund Freud: „Erfolg ist das Streben nach Lustbefriedigung.“ Das aber wre fr die meisten Menschen zu wenig, auch fr mich. Also weiter. Alfred Adler sagt: „Erfolg ist das Streben nach Macht.“

Natrlich ist Macht ein wichtiger Faktor, um Dinge in Bewegung zu bringen, Probleme ergeben sich aber immer dann, wenn Macht missbraucht oder nicht eingesetzt wird. Diese Aussage bleibt also ebenfalls unzulnglich. In seinem Sptwerk sagt Adler: „Erfolg ist das Streben nach berlegenheit.“ Diese Definition ist annehmbar, steht sie doch in Verbindung mit unserer freien und sozialen Marktwirtschaft, bei der es ja auch um berlegenheit geht, sofern diese nicht zulasten Dritter erfolgt.

Am besten gefllt mir die Definition von Benjamin Franklin: „Erfolg ist das Streben nach Bedeutung.“ Ich glaube, hier kommen wir der Sache schon nher, vor allem, wenn wir uns damit beschftigen, was Bedeutung ist. Bedeutend bin ich, wenn ich anderen dienen kann und ihnen etwas zu bieten habe, vielleicht sogar mehr als andere, und ich damit berdies meinen Lebensunterhalt gut bestreiten kann. Oder anders ausgedrckt: „Erfolg ist die Summe aller Manahmen, die zu einem gedeihlichen Leben fhren, die meine Selbstachtung heben und in mir die berzeugung wecken, bedeutend zu sein, gebraucht zu werden und die Freude in den Mittelpunkt meines Lebens zu stellen.“                

kologie und konomie mit Ethik-Kodex verbinden

Leider wird sehr hufig ein anderer Weg gewhlt, der viel Schaden bewirkt. In unserer heutigen Zeit sind oft die populistischen Gedanken, in denen die eigene Meinung als allein selig machende Weisheit propagiert wird, ein Vorgehen, das letztendlich nur dazu dienen soll, sich selbst herauszustellen und als Trger DER einzigen Wahrheit darzustellen. Die Populisten verstehen es, andere Menschen klein zu machen und deren Leistungen zu diskriminieren. Oft verbirgt sich dahinter aber nur Neid. Allerdings: Neid hindert mich daran, das zu erreichen, um was ich andere beneide. Wenn man nmlich versucht, andere klein zu machen, wird man dadurch nicht grer. Aus diesem Grund wird der Populismus schrfer, die Argumente werden bser, was meistens zu Rechts-, Links-, oder Glaubensradikalismus fhrt, vor allem aber zu Fanatismus. Denn schlimm wird es dann, wenn die Dummen fleiig werden. Was das bewirkt, sehen wir jeden Tag in den Medien. Zu Glck und Erfolg fhrt all dies aber nicht, sondern zu Misserfolg und Verderben. Glck und Erfolg hingegen entstehen, wenn wir das akzeptieren, was ist, und als humane Wesen versuchen, durch konkrete Handlungen die Dinge zu verbessern. Diese Handlungen sollten stets auf ethisch-moralischen Prinzipien basieren und dem Gebot der Toleranz folgen.

Den greren Zusammenhang sehen

Leben knnen wir nur in der Gegenwart von Leistungen der Vergangenheit, die wir erdacht und geplant haben, als die Gegenwart noch Zukunft war. Was heit das? Wir mssen unsere Erfolge, unser Glck, unser Tun und Handeln immer in einem groen Zusammenhang sehen. Wer also die Vergangenheit nicht kennt, wird auch die Zukunft nicht meistern. Zumindest wenn wir unsere Vergangenheit ab dem Ende des Zweiten Weltkrieges betrachten, drfen wir feststellen, dass unsere Altvorderen, aber auch wir in dieser Zeit Hervorragendes geleistet haben. Die Menschen in Deutschland und in einigen mitteleuropischen Lndern leben in einer Situation, um die uns viele beneiden. Das soll nicht heien, alles sei bestens, nein, wir haben auch Probleme. Entscheidend ist, wie wir damit umgehen. Es wird viel gejammert, aber auf hohem Niveau. Jammern ist aber fast immer ein Ausdruck fr die Unfhigkeit, etwas zu verndern. Wenn wir die Probleme genau betrachten, steckt in ihnen immer auch der Kern der Verbesserung.

Nicht nur „Immer hher, immer weiter…“

Wenn wir an unserer Gegenwart anknpfen, sind unsere Chancen, die Zukunft positiv zu gestalten, sehr gut. Dies gilt ganz besonders fr unsere jungen Menschen in Deutschland, die eine gute Ausbildung genossen haben. Wobei Schulwissen als Bildung nicht reicht – es muss der Wille dazu kommen, die Dinge in der Zukunft auf der Grundlage des Bestehenden mutig zu gestalten. Es gibt so vieles, das wir verbinden und verknpfen knnen, denn in der Zusammensetzung des Anwendbaren entsteht das Neue. Das bedeutet nicht, dass wir berall und in allen Bereichen einfach so weitermachen und nach dem Motto „Immer mehr, immer hher, immer mehr Luxus“ handeln knnen. Der Qualittsaspekt muss wieder strker in den Vordergrund rcken. Qualitt entsteht durch das stndige Bestreben nach Vollkommenheit, und so entstehen auch Glck und Erfolg.

Im Einklang mit anderen

Glck und Erfolg entstehen durch den mutigen Willen zum Leben, indem wir die Bedingungen des Lebens akzeptieren. Wir akzeptieren das, was ist, und versuchen als humane Wesen, Einfluss zu nehmen, und zwar durch konkrete Handlungen. Diese Handlungen sollten auf ethisch-moralischen Prinzipien basieren. Denn Ethik und Moral gehren zum humanen Kern unserer Existenz. Unsere Existenz weist ber sich selbst hinaus, es gibt etwas im Menschen, das grer ist als er selbst. Unser Weg zu Glck und Erfolg ist also nur im Einklang mit anderen Menschen mglich, die ebenso glcklich und erfolgreich sein wollen wie man selbst. Das ist im Kern der Gedanke der philosophischen Ethik: Jeder Mensch, auch der wirtschaftlich handelnde Mensch, mge den anderen Menschen so dienen und nutzen, dass diese sich als Mittelpunkt ihrer jeweiligen Welt fhlen knnen. Wir knnen es auch so ausdrcken: Lse die Probleme deiner Mitmenschen – und du lst deine eigenen.

QUERVERWEIS
Buchtipp der Redaktion
Glck und Erfolg - Mit den Top-10-Texten des Visionrs
Josef Schmidt, der Grandseigneur des deutschen Managements, gibt in diesem Buch Denkanstöße, Inspirationen und Planungshilfen, die zu mehr Glück und Erfolg führen. Dabei greift er auf seine persönlichen Top-10-Texte ...
weitere Informationen
ZUM AUTOR
ber Josef Schmidt
SchmidtColleg GmbH & Co. KG
Ein ungewöhnlicher Lebensweg führt Josef Schmidt, geboren 1934 in Oberfranken, vom Bäckermeister zum Management-Trainer. Seine Erfahrungen aus der Praxis für die Praxis verdichten sich im Management-Modell UnternehmerEnergie ...
SchmidtColleg GmbH & Co. KG
Bückower Damm 114
12349 Berlin

+49-30-8478810
WEITERE ARTIKEL DIESES AUTORS
Nachhaltige Unternehmensführung
Bluff, Blasen, Pleiten – in unschöner Regelmäßigkeit lesen wir von Fällen, in denen Unternehmer ... mehr

ANDERE ARTIKEL AUS DIESEM RESSORT
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
Anzeige
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
EINTRGE
PR-DIENSTLEISTERVERZEICHNIS
PR-Dienstleisterverzeichnis
Kostenlos als PR-Agentur/-Dienstleister eintragen
Kostenfreies Verzeichnis fr PR-Agenturen und sonstige PR-Dienstleister mit umfangreichen Microsites (inkl. Kunden-Pressefchern). zum PR-Dienstleisterverzeichnis
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG