VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
redshoe dogs
Pressemitteilung

Warum deutsche Experten nach Kalifornien auswandern

(PM) , 15.06.2009 - „Wenn man hart arbeitet, wird man dafr auch belohnt“
Rund 5000 Deutsche leben und arbeiten in der Hochtechnologie-Branche im Silicon Valley. 5000 Menschen mit Wagemut, Bildung, Kreativitt und Flei, die in Deutschland fehlen.
Astrid Senior, Exildeutsche in Kalifornien und Inhaberin einer Marketing -und PR-Agentur, fhrte ein Gesprch mit Karsten Weidemann, Programmdirektor fr Digital Media und Entertainment bei IDC, San Francisco Bay Area.
Er nennt die acht wichtigsten Grnde, warum Hightech-Angestellte nach Kalifornien gehen. „Diese Liste ist gleichzeitig eine Liste der Dinge, die Wirtschaftslenker und Politiker in Deutschland besser machen knnen“, so Astrid Senior. Neben Karsten Weidemann werden noch weitere Stimmen von Auswanderern zitiert.
Auszge aus dem Interview:
Abwanderung der Deutschen nach Silicon Valley. Warum?
1. „Ich mag die Lebenseinstellung der Amerikaner: positiv, aufgeschlossen, hemdsrmlig.“
Viele Deutsche atmen erst mal durch, wenn Sie sich in Kalifornien angesiedelt haben: Nach einem Leben in Deutschland, dem Land der Bedenkentrger und introspektiven Grbler, finden sie nun mit den Amerikanern einen Menschenschlag, der positiv eingestellt ist, nach vorne schaut und zupackt.
Thomas Neubert, Grnder und Chef der Unternehmensberatung Global Business Communications, spricht vielen Ex-Patriots (Expats) aus der Seele: „Man schaut nach dem Positiven, nicht nach dem Negativen.“ Heike Bartlett von der Personalberatung Korn/Ferry International sagt: „Die Amerikaner freuen sich auf die Zukunft, in Deutschland wird erst einmal alles (Neue) argwhnisch begutachtet.“ Die einhellige Meinung der berseedeutschen: Tritt eine Schwierigkeit auf, verfallen die Amerikaner nicht dem Schwermut, sondern fragen „Was knnen wir machen?“
Diese Einstellung macht nicht nur das Leben angenehmer, sie hilft auch, die Hightech-Branche voran zu bringen. ber 200 Jahre nach der Grndung der Vereinigten Staaten ist der Pioniergeist der Amerikaner quicklebendig: Unverdrossen sucht der Amerikaner das Neue, die Chance, die nchste Grenze, die er berschreiten kann. Allem neuen gegenber ist er aufgeschlossen. Jedes neue Produkt stt erst einmal auf Begeisterung, jeder neue Einfall bekommt seine Chance.
Und so resmieren die meisten berseedeutschen ihre Erfahrungen hier wie folgt: Europa kann von Amerika lernen, wie es seine Wirtschaft wieder beleben kann. Und Amerika kann von Europa lernen, wie ein Mehr an staatlicher Ordnung fr eine vernnftige ffentliche Infrastruktur sorgen kann und fr sozialen Ausgleich.
Das gesamte Interview finden Sie unter „Pressenews“ bei: www.redshoe-dogs.com

True Virtual Communications (www.truevirtualcommunications.com) ist eine Full-Service-Agentur fr kreative, pragmatische und bezahlbare Public Relations, Kommunikations- und Geschftsmanagement. TVC ist ansssig im Silicon Valley und bietet Unternehmen die einzigartige Mglichkeit, ihren Bekanntheitsgrad zu steigern und ihr Image in den Vereinigten Staaten zu erhhen. Die beiden Inhaberinnen, Astrid Senior und Karen Lippe bieten zusammen ber 40 Jahre Erfahrung im internationalen Geschftsleben. Den Fokus legen beide Unternehmerinnen sowohl auf Verbraucher- und B2B-Geschfte als auch auf internetbasierende Produkte und Dienstleistungen.

Presse-Kontakt:

redshoe dogs
Nadja Merl-Stephan
Im Schloss 4
35321 Laubach

t. 0 64 05. 95 00 72
f. 0 64 05. 95 00 73
air 0 174. 31 72 401
info@redshoe-dogs.com
www.redshoe-dogs.com

Astrid Senior
www.truevirtualcommunications.com
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
redshoe dogs
Im schloss 4
35321 Laubach
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG