VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Allergie-Immun
Pressemitteilung

Vielversprechender Therapieansatz gegen Allergien

Das Bundesverbraucherministerium bestätigt: Etwa 30 Prozent der Bevölkerung leiden bereits an Allergien.
(PM) Bobenheim, 21.08.2010 - Das Bundesverbraucherministerium besttigt: Etwa 30 Prozent der Bevlkerung leiden bereits an Allergien. Davon wiederum sind fast 13 Millionen von Heuschnupfen geplagt. Viele ziehen inzwischen den Pollenflugkalender zu Rate, um den allergieauslsenden Pollen und damit den Anzeichen fr Heuschnupfen zu entgehen. Eine hundertprozentige Lsung bietet das jedoch nicht.

Doch wie kann sich ein Pollenallergiker vernnftig schtzen? Untersuchungen zufolge atmet der Mensch whrend der Saison tglich mehrere tausende Pollen ein. Bei einem Betroffenen reichen jedoch schon kleinste Mengen aus, um Symptome wie Niesen, Juckreiz, Augenbrennen, Husten und eine verstopfte Nase hervorzurufen.

Die von der Schulmedizin angebotenen Therapien (SIT) sind nur bedingt tauglich, da sie nur gegen einzelne Allergene wie Pollen oder Grser immunisiert sollen. Ansonsten gibt es nur Medikamente gegen die lstigen Symptome. Obwohl jhrlich Abermillionen fr die Forschung investiert werden, sind die Wissenschaftler dem Phnomen kein Stck nher gekommen.

ALLERGIE-IMMUN ist der festen berzeugung, dass auf der wissenschaftlichen Ebene keine Lsung zu finden ist. Das ist wie mit dem Mann, der Abends im Lichtkegel der Laterne seinen Schlssel sucht. Wenn man ihn fragt warum er nur im Licht sucht, sagt er, dass er dort eben besser sehen kann. Doch die Lsung bei Allergien liegt wohl nicht im Lichtkegel der Wissenschaftler.

ALLERGIE-IMMUN sucht bereits seit vielen Jahren auerhalb des Sichtbereichs der Wissenschaft und ist dem Phnomen Allergie einen bedeutenden Schritt nher gekommen. Nach unseren Erfahrungen liegt das Problem in der Vererbung. Allergien werden vererbt wie etwa ein Talent etc. Und das bedeutet, dass der vererbte Fehler fr den Krper normal ist. Er wei nicht das er falsch auf harmlose Stoffe reagiert.
Doch diese Fehler lassen sich korrigieren. ALLERGIE-IMMUN ist es gelungen, die in der DNA gespeicherten energetischen Muster zu entschlsseln, die fr das falsche Verhalten des Krpers gegenber harmlosen Stoffen verantwortlich sind. Durch Gabe von Tropfen, auf denen die modifizierten Muster geprgt sind, ist es mglich, dem Krper beizubringen, alle Stoffe wieder ordnungsgem und folgerichtig zu erkennen. Die, auf diese Weise erzielten Erfolge geben dem Team von ALLERGIE-IMMUN Recht. Denn 74 % der Betroffenen geben an, dass sie nach der REGU-Immun-Therapie vllig beschwerdefrei sind.

Nhere Informationen unter: www.allergie-immun.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Allergie-Immun®
Herr Heinz Grundmeyer
In den Hahndornen 16
67273 Bobenheim am Berg
+06353-507348-6353-507348
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
�BER ALLERGIE-IMMUN

Pressekontakt: ALLERGIE-IMMUN Privatinstitut für komplementärmedizinische Forschung Heinz Grundmeyer Forschungsleiter In den Hahndornen 16 D-67273 Bobenheim am Berg Telefon: 06353 507 348 Telefax: 06353 507 506 eMail: ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Allergie-Immun
In den Hahndornen 16
67273 Bobenheim am Berg
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG