VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Seissenschmidt
Pressemitteilung

SEISSENSCHMIDT baut seine Fertigung weiter aus

(PM) , 04.11.2008 - Bestens gerstet:
Eine HM 35 fr den Standort Plettenberg

• Der Automobilzulieferer SEISSENSCHMIDT AG hlt seinen technologischen Vorsprung durch den Einsatz innovativer Maschinen
• SEISSENSCHMIDT hat in drei Millionen Euro in eine automatische Mehrstufenpresse vom Typ HM 35 investiert
• Die neue Presse ist das vierte neue Aggregat in vier Jahren, insgesamt die neunte automatische Mehrstufenpresse
• Die HM 35 kann Teile mit einem Durchmesser von bis zu 75 Millimetern und einem Einsatzgewicht von 740 Gramm fertigen
• Komplexe Geometrien sind durch vier Umformstufen mglich
• Vorteil fr die Kunden: Komponenten eines Systems aus einer Hand

„Die Inbetriebnahme der HM 35 ist fr unser Unternehmen etwas ganz besonderes“, sagt SEISSENSCHMIDT-Vorstand Rdiger Groos. „Die neue HM 35 lst unsere bisherige Hatebur 1 ab. Das war die erste automatische Mehrstufenpresse, die SEISSENSCHMIDT 1965 erworben hat. Sie markierte den Einstieg in die Mehrstufenpressentechnologie, die heute ein wesentlicher Motor fr unser Unternehmenswachstum ist.“

Die Hatebur 1 war eine Presse vom Typ AMP 30. Mit ihr bearbeitete SEISSENSCHMIDT den ersten Auftrag aus der Automobilindustrie: Auf der Presse wurden Klemmmuttern fr den legendren VW-Kfer gefertigt. Sieben Millionen Kfer wurden mit den SEISSENSCHMIDT-Teilen ausgestattet. Die neue HM 35 ist mehr als nur ein Ersatz fr die stillgelegte erste Presse. „Die HM 35 nutzt viele Neu- und Weiterentwicklungen, die schon bei der HM 75 XL zum Einsatz kamen. Sie ist eine sinnvolle und richtige Ergnzung fr unser innovatives Maschinenspektrum“, so SEISSENSCHMIDT-Vorstand Rdiger Groos.

Schon heute verfgt der mittelstndische Hersteller von Przisionskomponenten (Planetenrder, Nocken oder Kegelrder) ber eine einzigartige Bandbreite an automatischen Mehrstufenpressen. So kann auf den auf den vorhandenen Maschinen der Typen AMP 30 S, AMP 40 S, AMP 50 XL, AMP 50 XL HFE, AMP 70 XL HFE und HM 75 XL HFE zum Beispiel eine zusammenhngende Teilefamilie fr ein modernes 7-Gang-Getriebe gefertigt werden. Das SEISSENSCHMIDT-Team kann Einsatzgewichte von 50 Gramm bis zu sechseinhalb Kilo verarbeiten.

„Die neue HM35 erschliet uns gerade bei kleineren Komponenten neue Mglichkeiten. Sie ermglicht durch ihre vier Umformstufen auch komplexere Geometrien. blicherweise haben Aggregate in dieser Grenklasse nur drei Stufen“, so Groos. Pro Jahr will der Plettenberger Automobilzulieferer 25 Millionen Teile auf der neuen Presse fertigen. Dabei formt sie die Komponenten mit einer Gesamtpresskraft von 340 Tonnen um. Groos: „Mit der neuen Presse fertigen wir Teile mit einem Durchmesser bis 75 Millimetern und einem Einsatzgewicht bis 740 Gramm.“ Ein weiterer Pluspunkt der HM 35 ist die hohe Produktivitt: Rund 180 Teile pro Minute. Mit der neuen HM 35 lassen sich die Przisionskomponenten sehr wirtschaftlich fertigen - ein wichtiger Schritt, um sich im Wettbewerb zu behaupten.

Rund 600 Kilometer hat die neue HM 35 schon vor dem Produktionsstart zurckgelegt. Am 31. Oktober traf der 65 Tonnen schwere Maschinenkrper aus Brugg in der Schweiz inklusive Zubehr und Anbauteilen an seinem knftigen Standort bei der SEISSENSCHMIDT in Plettenberg ein. Bei der Einbringung der neuen Presse waren Fingerspitzengefhl und Sorgfalt gefragt – denn die jngste Mehrstufenpresse im Hause SEISSENSCHMIDT fand ihren Platz genau zwischen zwei AMP 30-Pressen. „Die bisherige Hatebur 1 war etwas kleiner als die neue HM 35. Deshalb war die Platzierung etwas kniffelig“, gibt Projektleiter Andreas Greb zu. „Aber mit einem Hubgerst und vereinten Krften haben wir das sehr gut hingekriegt.“

Die SEISSENSCHMIDT-Gruppe ist anerkannter Partner der internationalen Automobilindustrie. Przisionskomponenten von SEISSENSCHMIDT kommen in der Antriebs- und Fahrwerktechnik bei fast allen Automobilherstellern sowie fhrenden Systemlieferanten zum Einsatz. Mit dem Tochterunternehmen SEISSENSCHMIDT Components Processing GmbH + Co. KG, das auf die mechanische Bearbeitung der Schmiederohlinge spezialisiert ist, bedient SEISSENSCHMIDT die steigende Nachfrage nach einbaufertigen Komponenten und einer greren Fertigungstiefe. Die Reitz GmbH & Co. KG in Halver zeichnet als jngstes Mitglied der Unternehmensgruppe verantwortlich fr verschiedene Veredelungsprozesse der Schmiederohlinge auf dem Gebiet der Wrmebehandlung. International ist die SEISSENSCHMIDT-Gruppe mit der SEISSENSCHMIDT Corporation in den USA, der SEISSENSCHMIDT Precision Components Kft. in Ungarn und zahlreichen Auslandsvertretungen prsent. In diesem Jahr wird SEISSENSCHMIDT mit rund 700 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 175 Millionen Euro erwirtschaften.

Ansprechpartner fr Rckfragen:

SEISSENSCHMIDT AG
Stefan Levermann
Leiter Marketing-Kommunikation
Tel.: +49 2391 915 282
s.levermann@seissenschmidt.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Seissenschmidt
Daimlerstrae 11
58840 Plettenberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG