VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bestsidestory
Pressemitteilung

Tonkunst im Tapetenwerk

(PM) , 07.07.2008 - Leipzig, 7. Juli 2008: Am Dienstag, 8. Juli um 20 Uhr findet in der Galerie Hoch+Partner im Leipziger Tapetenwerk die Urauffhrung der Komposition „filth and fragments“ des Komponisten, Malers und Computerknstlers Knut Mller statt. Ergnzt wird der Konzertabend durch eine Reihe von Filmen und Computeranimationen zu Werken zeitgenssischer Musik.

Das Stck "filth and fragments" fr Klarinette und elektronische Klnge ist eine Urauffhrung die direkt fr die Rumlichkeiten der Galerie Hoch+Partner im Leipziger Tapetenwerk geschaffen wurde. Der Komponist, Maler und Computerknstler Knut Mller wurde 1963 in Reichenbach im Vogtland geboren und hat an der Hochschule fr Grafik und Buchkunst in Leipzig und an der Dresdner Musikhochschule studiert. Seine, meist von elektronischen Klngen dominierten Kompositionen, wurden u.a. in Leipzig, Klagenfurt, Kln und Paris vom Ensemble Modern, dem Sheppard Quartett London und dem Leipziger Ensemble Avantgarde aufgefhrt.

Fr die Komposition „filth an fragments“, zu Deutsch Schund und Bruchstcke, lie sich Mller von der Atmosphre des Tapetenwerks und den Rumlichkeiten der dort ansssigen Galerie Hoch+Partner inspirieren. „Das wird eine runde Sache“, freut sich der Komponist, der hier gerade eine Auswahl von kreisfrmigen Hochdrucken und Holzschnitten prsentiert.

Die elektronischen Klnge der Urauffhrung von „filth and fragments“ produziert Mller selbst, fr den Klarinettenpart konnte Anja Starke von der Staatskapelle Halle gewonnen werden. Im Rahmen der Veranstaltung sind auerdem Filme und Computeranimationen von Knut Mller zu erleben. „Instrument A“ und „Textur“ sind Animationen zu elektronischer Musik, „Orte“ nennt sich ein Projekt von drei Kurzfilmen, das Knut Mller zusammen mit dem Maler Klaus Walter realisierte. „Dark Desert“ ist ein Musikvideo zu einer Komposition von Daniel Smutny. Den Abschluss bildet eine musikalische Computeranimation mit dem Titel „destructive science“, bei der die Kreisformen der Ausstellung in vielfltigen Variationen wiederkehren.

Die Urauffhrung beginnt am Dienstag, 8. Juli um 20 Uhr in der Galerie Hoch+Partner in der Halle C des Leipziger Tapetenwerks.

Die Knstlergruppe „Hoch + Partner“ wurde als eingetragene Partnerschaft im Jahr 2007 in Leipzig gegrndet. Die Galerie und Werkstatt wird von der dazugehrigen GbR im Tapetenwerk, Ltzener Str. 91 in 04177 Leipzig betrieben. ffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, Sonnabend 12 bis 17 Uhr. Weitere Informationen unter www.hoch-und-partner.com. Pressekontakt: Bestsidestory – Die Mediendienstleister, Spinnereistr. 7, Halle 18, 04179 Leipzig, fon 0341-870 9071, mobil 0172-3414562, info@bestsidestory.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Bestsidestory
Neumarkt 20
04109 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG