VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Telematik-Markt.de
Pressemitteilung

Telematik-Flaggschiff von idem telematics

Weiterentwicklung für die TC Trailer Gateway Familie
(PM) Hamburg, 20.09.2021 - Es gibt Neuigkeiten von der TC Trailer Gateway Familie von idem telematics. Neben der Basic-Variante, die bereits viele Komponenten beinhaltet, hlt das Unternehmen aus Baden-Wrttemberg auch die Pro-Variante bereit. Was die bietet und wofr sie geeignet ist, ist Thema im neuen Webcast von Telematik-Markt.de.

Fr viele Transporte ist die konsequente Einhaltung von Temperaturen wichtig. Im Interview mit Telematik-Markt.de-Chefredakteur Peter Klischewsky stellen Jens Zeller, Geschftsfhrer der idem telematics GmbH, und Produktmanagerin Carmen Ohler, ihr TC Trailer Gateway Pro vor – zuletzt hatten sie ber die Basic-Variante berichtet. Die habe auch schon einen „Riesen-Standard“, doch noch „viel mehr Hardware-Schnittstellen“ biete nun Pro, erlutert Ohler. Man knne viel mehr Daten abgreifen, das Fahrzeug, die Khlmaschine ihren Betriebszustand halten. Transportprozesse etwa im Lebensmittelbereich knnten so berwacht werden.

Knigsdisziplin im Transport

„Alles, was mit temperaturgefhrten Transporten zu tun hat, da kommt die Pro zum Einsatz“, ergnzt Zeller. „Corona-Transporte“ gehrten beispielsweise dazu, auch wenn Zeller die temperaturgefhrten Transporte nicht allein darauf zurckfhren will – diese Empfindlichkeit gelte schlielich fr einen groen Teil des Pharma-Bereichs. Mit Pro knne man Tren kontrollieren und auch Temperaturen innerhalb des Fahrzeugs steuern, veranschaulicht Ohler. Bei genderter Fracht knne man so bequem vom Portal aus die Gradzahl anpassen. Auch einen Hub kann man demnach anschlieen, gleichzeitig sich an Khlmaschine und Datenschreiber anschlieen – was vorher nicht mglich war. „Viel mehr Mglichkeiten, was die ganze berwachung des Fahrzeuges angeht“, lobt Ohler.

Herstellerunabhngigkeit und All-in-one-Konzept

Ein weiter Punkt, der in beiden Varianten von Bedeutung fr idem telematics ist: „Herstellerunabhngigkeit steht bei uns an oberer Stelle“, betont Zeller. „Wir glauben, dass man herstellerunabhngig agieren muss, um es dem Kunden einfach zu machen.“ Der Kunde wolle nicht mit Hardware von verschiedenen Herstellern hantieren mssen. „berlegen Sie mal, wo heute berall Telematik sitzen knnte!“ Aus Gesprchen wei er: „Der Kunde bevorzugt die All-in-one-Lsung“, und die biete man an. Dennoch knne man sich bei bereits vorhandener Hardware anderer Hersteller diese im Cargofleet-Portal anzeigen lassen, schlielich sei man auch Datenintegrator.

Was knnte die TC Trailer Gateway Familie in der Zukunft noch anbieten? Die Ideen reichten schon fr einen eigenen Podcast, lacht Ohler. Erste Gesprche seien bereits mit Fahrzeugaufbauern gefhrt worden. Bei den berlegungen gehe es etwa darum, welche Bereiche am gesamten Fahrzeug noch angebunden werden knnten – es gehe ja nicht nur um Reifenkontrolle, ein inzwischen hufig angebotenes Tool, sondern beispielsweise auch um Ladeklappen. In Sachen Predictive Maintenance wolle man noch viel weiterkommen. Aber auch dabei bleibt fr Zeller eines unverzichtbar: „Wir denken vom Kunden her.“ Fahrzeug, Fahrer und Fracht msse man digital zusammenbringen, das sei das Ziel.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
+49-4102-2054540
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
�BER TELEMATIK-MARKT.DE

MKK Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Die Fachzeitung Telematik-Markt.de und Telematik.TV verfolgen das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden Markt und Informationsplatz ...
PRESSEFACH
Telematik-Markt.de
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG