VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mental Solutions Group GmbH
Pressemitteilung

Michael Jackson – Gehörte Stressmedizin zu seinem Behandlungsspektrum?

(PM) , 03.07.2009 - Uri Geller vermutet Stress als Ursache fr den Tod seines Freundes Michael Jackson: “Man kann jeden Arzt fragen, Stress bringt einen um. Und „Jacko“ hatte wohl einen sehr hohen Stress-Level,:

Whrend die Fangemeinde weltweit um ihr Idol trauert, forschen Mediziner nach der Todesursache. Gerchten zufolge litt der „King of Pop“ an einer Hautkrankheit. Schmerz- und Beruhigungsmittel gehrten zu den Medikamenten, die er regelmig bentigte. Krzlich erfolgte Operationen belasteten ihn ebenso wie die aufwndigen Vorbereitungen zu seiner neuen Show, auf die er sich mit Hochdruck seit Monaten vorbereitete. Muss man da noch fragen, ob der Ausnahmeknstler „unter Stress“ stand?

Dass Stress und dauerhaft hohe Belastungszustnde die Krperabwehr schwchen knnen und es dann zu erhhtem Infektrisiko bis hin zu onkologischen Prozessen kommen kann, wird heute von der Stressmedizin besttigt. Bei exponierten Knstlern gehrt Stress sicher zum Alltag. Eine perfekte Show zu liefern, war stets der Anspruch Michels. Perfektionismus ist ein erheblicher Stress-Treiber. Vielfache Gerichtsprozesse haben ihn in den vergangenen Jahren zudem bis an den Rand des Ertrglichen belastet und ihm dadurch mehr Stress bereitet, als ein „normaler Mensch“ ertragen kann. Liegt mglicherweise in dieser geballten Ladung Stress der Grund fr seinen pltzlichen Tod?

Wie gut war Michael auf hchste Stressbelastungen professionell vorbereitet? Wie vermochte sein Arzt ihn auf hchste Performance vorzubereiten? Waren die Medikamente, die Michael Jackson wohl sehr intensiv einnahm, die einzige Mglichkeit, seine Belastungszustnde zu berwinden? Oder waren Sie gar sein verderben? Hatte Jacko neben seinem persnlichen Arzt eventuell einen Stressmediziner, der ihn hinsichtlich seiner Belastungsspitzen richtig und immer zeitgerecht konditionierte?

Viele erstklassige Knstler verlassen sich auf die Mglichkeiten, die Stressmediziner mit den Methoden des „Multimodales Stressmanagement“ bieten: Entspannungstechniken und gezielte Bewegung in Kombination mit Ernhrung und einer individuellen mentalen Konditionierung richtig angewandt, untersttzen wirkungsvoll dabei, Stress bereits im Ansatz und dann dauerhaft und gezielt zu verbannen. Die heutige Stressmedizin findet im „Multimodalen Stressmanagement“ ihren Gipfel.

Multimodales Stressmanagement bietet die Mental Solutions Group GmbH in Bonn fr Angehrige von Heilberufen und Stressmedizinern an (www.mental-solutions-group.de). Mediziner und Heilpraktiker erlernen in kompakten Wochenendseminaren, wie sie ihren Patienten bei erkannten Stress- und Belastungsgeschehen und den damit vergesellschafteten Krankheitssymptomen wirkungsvoll zustzliche und nachhaltige medizinische Untersttzung anbieten.

„Wir htten mit unseren stressmedizinischen Verfahren Michael vielleicht einen anderen Weg aufzeigen knnen“, so Marianne Krug, rztin und Stressmedizinerin aus Frankfurt. „Dann htten seine Fans mglicherweise lnger von Ihrem Idol gehabt!“

So trauern wir mit seiner Fangemeinde!
PRESSEKONTAKT
Mental Solutions Group GmbH
Markus Mingers
Kaiserstr. 16
53113 Bonn
+49-228-43323920
E-Mail senden
Homepage
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Mental Solutions Group GmbH
Kaiserstr. 16
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG