VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
xxx
Pressemitteilung

Social Media nur ein Hype?

Wie das Web2.0 die Unternehmen erreicht.
(PM) Berlin, 29.06.2010 - Das Internet hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Vom Web 1.0 zum Web 2. und es gibt den Begriff "Social Media". Es steht fr den Austausch unter Gleichgesinnten. Das Kommunizieren auf Plattformen des Social Media hat also einen neue Art von Kommunikation ins Leben gerufen. Facebook, Twitter und Co bieten also die ideale Plattform fr "Freunde" und Gleichgesinnte die hier kommunizieren und soziale Verbundenheit auf digitaler Ebene finden.

In einer Welt die immer schnelllebiger wird und das Tempo zulegt, da trifft Twitter den Zeitgeist. Twitter bietet die Mglichkeit Informationen und Neuigkeiten schnellstmglich zu transportieren und zu empfangen. Da sind wir im Grunde wieder beim klassischen Kommunikationsmodell des Senders und Empfngers angelangt. Nur das Medium ist neu und die Geschwindigkeit in der ich die Neuigkeiten bermitteln kann. Angepasst an die Anforderungen der heutigen Zeit.

Und ist das "Neue" nun auch effektiv fr die Unternehmenskommunikation einsetzbar?

Viele Unternehmen sind bereits schon vor Jahren auf den Zug des Social Medias aufgesprungen. Die mutigen Vorreiter die erkannt haben, dass sich die klassischen Verhaltensweisen ndern und den Weg ins Internet bestreiten. Wenn wir uns nun an den Grundregeln des Marketings orientieren, dann muss ich dort sein wo meine Zielgruppe ist. Gerade die Unternehmen im B-to-C, wo die Kunden als sogenannte Endverbraucher einzuordnen sind, finden hier die ideale Plattform, um einen Dialog mit den Kunden aufzubauen. Und wenn man etwas aufgebaut hat, dann muss man es auch pflegen. So verhlt sich das auch bei Social Media. Genau hier liegt die Schwche einiger Unternehmen. Ich muss, wie bei jeder Kommunikation ein Konzept, einen Fahrplan haben. Nur weil Social Media kostenlos angboten wird, kann es dennoch die gleichen Auswirkungen haben, wie bei einer klassischen Kommunikationskampagne.

Das Image lebt von der Kommunikation.

Die Texte sollten immer aktualisiert werden. Die Sprache sollte die meines Corporate Identity sein und meine Zielgruppe ansprechen. Es sollte einen Informationsgehalt haben. Der Dialog muss immer konstant gehalten werden. Denn so verhlt es sich auch ausserhalb der Internetwelt, wenn Sie Ihren "Freunden" lange nicht mehr antworten, dann werden auch die sich zurck ziehen. Abschlieend stellt sich die Frage welche Bedeutung hat das Wort "Freunde" nun dank Facebook im Zeitalter des Social Media?
(Ende)
PRESSEKONTAKT
xxx
Frau xx xx
xxxxxxxxxxx
0000000 xxxxxxxxxxx
+49-030-00000000000000
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
�BER CONCEPT MEDIUM

concept medium ist ein Anbieter von PR-Beratung, Corporate Publishing, Schulungen und Workshops zum Thema Public Relations. Seit 2009 bietet concept medium als ein Zusammenschluss von bewährten Partnern PR-Services für erfolgreiche ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
xxx
xxxxxxxxxxx
0000000 xxxxxxxxxxx
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG