VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ceresana eK
Pressemitteilung

Neue Studie von Ceresana Research: Weiteres Wachstum des PVC-Markts

(PM) , 17.11.2008 - Polyvinylchlorid zhlt nach wie vor zu den wichtigsten Kunststoffen. Als eines der ltesten und meistverwendeten Produkte der Kunststoff verarbeitenden Industrie geriet PVC vor 20 Jahren in die Schusslinie von Umweltgruppen. Nach zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen und Verbesserungsmanahmen der Industrie hat sich die Situation mittlerweile wieder beruhigt: Die Umweltbilanz dieses haltbaren und feuerfesten Materials wird nun oft positiv eingeschtzt; als Vorteil gilt auch der vergleichsweise geringe lverbrauch. Eine neue Marktstudie von Ceresana Research zeigt, dass die PVC-Branche weiterhin mit Wachstum rechnen kann.

Ungebrochener Aufwrtstrend

Der PVC-Weltmarkt erreichte letztes Jahr ein Volumen von 34 Millionen Tonnen. Im Jahr 2000 betrug die Nachfrage noch 24 Millionen Tonnen. Die vergangenen Wachstumsraten von jhrlich ber 5% werden sich zwar nicht fortsetzen. Ceresana Research erwartet aber, dass die globale PVC-Nachfrage der Finanzmarktkrise trotzen und in den nchsten Jahren um durchschnittlich 2% jhrlich zulegen wird. Die umfassende Studie erklrt anhand der einzelnen Erdregionen und Lnder, warum fr das Jahr 2016 ein weltweiter PVC-Verbrauch von ber 40 Millionen Tonnen prognostiziert wird.

Besonderheit PVC

Whrend die Staaten des Mittleren Ostens fr viele andere Kunststoffe, wie z.B. Polypropylen und Polyethylen (HDPE, LDPE, LLDPE), massiv Produktionskapazitten aufbauen, knnen sie bei PVC weniger von ihrem Rohstoffreichtum profitieren. Der Grund dafr: PVC besteht nur zu 43% aus dem Minerall- bzw. Erdgasderivat Ethylen, zum grten Teil dagegen aus Chlor, das aus dem berall in groen Mengen vorhandenen Salz gewonnen wird. Fr andere Weltregionen ist PVC dagegen gerade deshalb besonders interessant. Die Studie von Ceresana Research untersucht fr den Zeitraum 2000 bis 2016 den Verbrauch aufgeteilt nach Anwendungsgebieten sowie Produktion, Kapazitten, Umsatz und Handelsstrme in 61 Lndern.

Anstieg in der Region Asien-Pazifik

Die meisten PVC-Hersteller gibt es in China. Oft handelt es sich dabei noch um kleine Fabriken mit veralteten Anlagen. Zunehmend werden in der Volksrepublik aber moderne Produktionssttten mit Kapazitten von 400.000 Tonnen und mehr errichtet. Entsprechend verndert sich die Handelsbilanz: China wird zunehmend unabhngiger von Importen – und voraussichtlich bereits ab 2009 mehr PVC exportieren als einfhren. In Indien profitieren die PVC-Hersteller von der wachsenden Inlandsnachfrage. berkapazitten gibt es dagegen in den USA: Dort ist in den nchsten Jahren mit einem Abbau von 2 Millionen Tonnen Produktionskapazitt zu rechnen, da sonst kein konomischer Auslastungsgrad erreicht wird.

Baubranche treibt die PVC-Nachfrage

Von den neun Haupt-Anwendungsgebieten, deren kurz- bis langfristige Entwicklung in der Marktstudie ausfhrlich dargestellt wird, entfllt der Groteil der weltweiten PVC-Nachfrage aktuell auf Hoch- und Tiefbau, das heit auf Rohre (38%) und Fensterprofile (20%). Andere wichtige Einsatzgebiete sind zum Beispiel Folien und Platten, Kabelbeschichtungen, Fubden und Schuhe, aber auch Medizinprodukte wie Infusionsschluche. Regional sind dabei groe Unterschiede festzustellen. In Russland etwa ist eine stark wachsende Nachfrage nach Fenstern zu verzeichnen; in Asien spielt PVC bei der Produktion von Rohren eine beachtliche Rolle.

Weltweit umfassendste Marktstudie

Die Marktstudie Polyvinylchlorid prsentiert auf ber 850 Seiten mit 450 Abbildungen und Tabellen alle wesentlichen Daten gegliedert nach Regionen und Lndern zu diesem Wachstumsmarkt. Sie bietet 122 Firmen-Profile von gegenwrtigen und zuknftigen Herstellern in aller Welt. Die Leser dieses ntzlichen Nachschlagewerks profitieren auerdem von Informationen zu technischen Eigenschaften, Herstellungsverfahren, Verarbeitung und Recycling dieses vielfltigen Kunststoffs, der wie kein anderer unterschiedlichste Additive und Fllstoffe aufnehmen kann. Zu relevanten Gesetzen und Umweltvorschriften liefert die Studie ebenfalls einen prgnanten berblick. Ceresana Research schickt Ihnen gerne kostenlos Leseproben und weitere Informationen zu diesem Marktreport: www.ceresana.com

ber Ceresana Research
Als konzernunabhngiges Marktforschungsinstitut zhlen wir zu den weltweit fhrenden Spezialisten fr Rohstoffe sowie die chemische und verarbeitende Industrie. Unsere auftragsunabhngigen Marktstudien und mageschneiderten Auftragsstudien liefern Kunden die Grundlage fr strategische Entscheidungen.
Durch die Verbindung von Kompetenz, Erfahrung, Innovation und Qualitt erhalten unsere Klienten hochwertiges Entscheidungswissen. Zu unseren Kunden aus ber 40 Lndern zhlen namhafte Unternehmen aus Handel und Industrie sowie renommierte Institute und Verbnde.

Weitere Informationen:
Ceresana Research
Blarerstr. 56, 78462 Konstanz, Germany
Tel.: 49 7531 94293 0, Fax: 49 7531 94293 27
Pressekontakt: Martin Ebner, M.A., m.ebner@ceresana.com
Besuchen Sie uns unter www.ceresana.com
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Ceresana eK
Mainaustr. 34
78464 Konstanz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG