VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SKP Dr. Stoebe, Kern und Partner HR Managementberatung AG
Pressemitteilung

Nachholbedarf bei Managern: Sozialkompetenz wird immer wichtiger

(PM) , 11.11.2008 - Knftig werden Unternehmen auf die Sozial- und Fhrungskompetenz
ihrer Fhrungskrfte mehr Wert legen als auf deren fachliches
Know-how. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Unternehmensbefragung
der Dr. Stoebe, Kern und Partner HR Managementberatung AG. "Im
Widerspruch dazu steht jedoch", so SKP-Vorstand Uwe Kern, "dass
Unternehmen ihren Fhrungskrften bislang nur selten individuelle
Trainings- und Entwicklungsmanahmen - wie etwa Coaching - anbieten.
Hier wird es in den kommenden Jahren einen groen Nachholbedarf
geben." Fr Fhrungskrfte des neuen Typs drften die
Karriere-Chancen auerhalb der eigenen Branche in den nchsten Jahren
erheblich steigen.

Die neuen Anforderungen an Fhrungskrfte sind eine Folge der sich
wandelnden Arbeitsbeziehungen: Wettbewerbsdruck, Fusionen und
Restrukturierungen verndern die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit
in den Unternehmen. Die drei wesentlichen Trends in diesem
Zusammenhang: Die Arbeitsverhltnisse werden unverbindlicher,
Projektstrukturen nehmen zu und die Mitarbeiter arbeiten
eigenverantwortlicher.

Dass Arbeitsverhltnisse knftig unverbindlicher werden, zeigt sich
unter anderem in der Zunahme befristeter Arbeitsvertrge und im Trend
zur erfolgsabhngigen Bezahlung. Fr die Fhrungskrfte heit das:
Sie werden knftig mehr als heute in der Lage sein mssen, ziel- und
leistungsorientiert zu fhren. Dabei wird gleichzeitig ihre Bedeutung
als Integrationsfigur zunehmen. "Verliert das Unternehmen seine Kraft
zur Identittsstiftung", erlutert Kern, "so steigen die
Anforderungen an die Fhrungskrfte, denn sie mssen umso mehr in der
Lage sein, Begeisterung und Identifikation zu schaffen."

Damit Unternehmen schnell und flexibel auf sich verndernde
Wettbewerbsbedingungen reagieren knnen, werden sie knftig nicht nur
auf flache Hierarchien setzen, sondern auch verstrkt mit
Projektteams arbeiten. In der Fhrung dieser zunehmend heterogenen
und teilweise sogar virtuellen Teams liegt eine der grten
Herausforderungen fr die Fhrungskrfte der Zukunft. Um sehr
unterschiedliche Menschen mit verschiedenen Spezialkenntnissen und
kulturellen Hintergrnden zu leistungsfhigen Teams zu formen und zu
bestmglichen Resultaten zu fhren, wnschen sich Unternehmen von
ihren Fhrungskrften der Zukunft hohe Teambuilder- und
Leadership-Kompetenz.

Die Mitarbeiter der Zukunft arbeiten eigenverantwortlicher. Sie
werden an ihren Arbeitsergebnissen gemessen und dementsprechend
entlohnt. Im Gegenzug werden ihnen die Unternehmen mehr
Entscheidungsfreiheit und grere Handlungsspielrume zugestehen. Das
hat Folgen fr die Fhrungskrfte: Sie bentigen mehr als bisher
kommunikative Kompetenz und die Fhigkeit zu delegieren. Darber
hinaus mssen sie in der Lage sein, Potenziale ihrer Mitarbeiter zu
erkennen, effektiv einzusetzen und zielgerichtet zu frdern. Das
erfordert nicht nur gute kommunikative, sondern auch psychologische
Kenntnisse und organisatorische Fhigkeiten.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
SKP Dr. Stoebe, Kern und Partner HR Managementberatung AG
Erika-Keck-Strae 4
22926 Ahrensburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG