VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Marks & die Engel Media GmbH
Pressemitteilung

Marks & die Engel Media GmbH produziert neue Dokumentation für ZDF 37 Grad

(PM) , 23.07.2008 - Sendetermin: 26. August 2008

Leben ohne Mama! Wie Geschwister sich helfen!

Lion ist neun Jahre, als seine allein erziehende Mutter auf dem Weg zur Arbeit mit dem Auto tdlich verunglckt. Zwei Jahre ist das her. Sein 20 Jahre lterer Bruder Emanuel entscheidet sich, ihn zu sich zu nehmen. Die Situation ist fr beide schwierig. Lion ist noch ein Kind, er braucht elterliche Frsorge und vermisst die Wrme der Mutter. Emanuel ist gerade 29 Jahre geworden. Er ist engagiert und erfolgreich in der IT-Branche, geht gerne aus und geniet sein Single-Leben. Die Bedrfnisse der beiden Brder knnten nicht unterschiedlicher sein. Aber Emanuel bernimmt offiziell die Vormundschaft fr Lion und damit all die anderen Pflichten, die normalerweise die Eltern erledigen: Er begleitet Lion zum Zahnarzt, besucht den Elternabend in der Schule, hilft bei den Hausaufgaben und kocht die Mahlzeiten. „Ich bin vielleicht strenger und kritischer, als ich es vorher war, aber ich habe auch eine groe Verantwortung bernommen.“ Emanuel versucht Liebe, Halt und Erziehung gleichzeitig zu geben. Manchmal ersetzt er die Mutter, manchmal ist er mehr der groe Bruder. Ein stndiger Rollenwechsel, in den auch er erst hineinwachsen muss. Denn die Trauer um die Mutter ist bei beiden Brdern gro. „Eigentlich ist nichts anders, auer, dass einer fehlt“, sagt Lion heute, der immer noch nicht ber den Tod der Mutter sprechen kann. Inzwischen hat Emanuel Melanie kennengelernt, nun ist der Plan entstanden, zu dritt in eine grere Wohnung in Regensburg zu ziehen. Wird die kleine „Familie“ auch zusammen wachsen? Wie wird Lion mit der neuen Situation fertig und kann Emanuel seiner Rolle als Vater, Bruder und Freund weiterhin gerecht werden?

Drei Schwestern am Grab ihrer Mutter. Knapp ein Jahr lang pflegten Kristin, Solvejg und Maren aus Reutlingen ihre Mutter zu Hause. Als die geliebte Mutter im November 2004 an Krebs stirbt, sind die Mdchen 16, 19 und 22 Jahre alt. „Das erste halbe Jahr war wie in Trance, dann stellte sich der Alltag langsam wieder ein und damit kamen die Probleme, sagt Maren, die Jngste, heute. Mit Untersttzung des Jugendamtes knnen sie noch ein Jahr im Haus bleiben, trotz finanzieller Probleme. Die drei versuchen, sich gegenseitig Halt zu geben und untersttzen sich in der Trauerzeit. Die lteste der Schwestern, Kristin, bernimmt in dieser Zeit besonders viel Verantwortung, sie muss den Alltag organisieren, Entscheidungen fr die kleine Schwester treffen und oft die Mutter ersetzen. Nicht leicht fr die 22jhrige, die auch stark um die Mutter trauert und doch jetzt ganz erwachsen sein muss. Denn Maren, die Jngste, ist gerade in der Pubertt, sie akzeptiert die groe Schwester nicht immer als Ersatzmutter. Nach einem Jahr beschlieen die Schwestern, sich rumlich zu trennen. Maren hat inzwischen eine eigene kleine Wohnung, die beiden groen Schwestern wohnen zusammen, 30 Kilometer entfernt. Das Verhltnis der Schwestern zueinander ist dadurch besser geworden. „Die Mama wre bestimmt stolz darauf, dass wir es dann doch gut hinbekommen“, darber sind sich die drei heute einig. Trotz der Konflikte haben sie es geschafft, nach dem Tod der Mutter ihr Leben tapfer selbst in die Hand zu nehmen.

Fr Kinder gibt es wohl keine dramatischere Erfahrung als den Tod der Eltern. Viele Kinder werden aus ihrer Lebenssituation herausgerissen, oft mssen sie in ein Heim, doch in anderen Fllen helfen sich die Geschwister gegenseitig. Manche bernehmen die Verantwortung und versuchen, die Eltern zu ersetzen. Aber wie werden die Geschwister nach dem Tod der Eltern mit der Situation fertig? Kommt es zu Konflikten, wenn die lteren Geschwister die Rolle als Vormund einnehmen? Warum ist es schwer fr die Jngeren, die neue Rolle zu akzeptieren? Die Reihe 37 begleitet zwei Familien, die nach dem Tod der Mutter versuchen, ihr Leben gemeinsam zu meistern.
Autorin: Daniela Agostini / Redaktion: Martina Nothhorn
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Marks & die Engel Media GmbH
Fhringer Allee
85774 Unterfhring
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG