VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Press'n'Relations GmbH
Pressemitteilung

Spitzenunternehmen setzen auf Lean Management – auch in der Krise

(PM) , 15.06.2009 - Die Strategien von SEW-EURODRIVE, Hilti oder der Homag AG

Der momentane wirtschaftliche Abschwung gibt fr viele Firmen den Ansto fr den internen Wandel. BestPractice Unternehmen zeichnet hingegen aus, dass sie auch in guten Zeiten stetig an ihrer Optimierung arbeiten und damit eher fr Krisen gewappnet sind. Lean Management verbindet beispielsweise SEW-EURODRIVE, Daimler, die Homag AG oder Auma Riester. „Jedes produzierende Unternehmen im deutsch-sprachigen Raum sprt die schlechten Zeiten mehr oder weniger. Nur schlanke Prozesse knnen jetzt die Wirtschaftlichkeit sichern“, ist sich Dr. Andreas Sennheiser sicher, Leiter Technik/Engineering im sterreichischen Produktionswerk der Hilti AG in Thringen. Er treibt auch in der Krise die internen Optimierungen voran. Ebenso der Maschinenbauer Homag AG, der nach Aussage von Vorstand Herbert Hgemann rund 50 Optimierungs-Workshops von 3 bis 5 Tagen Lnge im Jahr 2009 durchfhren will. Vor allem die Qualifizierung der Fhrungskrfte gehrt fr den Automobilzulieferer Griwe Innovative Umformtechnik GmbH dazu, denn „das Management hat unmittelbaren Einfluss auf ein Lean-System und den Erfolg der Umsetzung“, so Werkleiter Roman Lw. Doch auch kurzfristige Projekte und sogenannte Quick-Wins knnen aktuell Verbesserungen herbeifhren und den Grundstein fr langfristige Vernderungen legen. Forum zur Diskussion konkreter Strategien mit den genannten Unternehmen ist der „BestPractice Day 2009“, der Lean Management Kongress der Staufen AG am 1. Juli bei SEW-EURODRIVE in Bruchsal.

„Schlechte Zeiten brauchen gute Unternehmen“ lautet das Motto des BestPractice Day 2009, der Lean Management in Produktion, Entwicklung und Fhrung thematisiert. „Derzeit lautet die Devise, das berleben zu sichern“, so Staufen-Vorstand Martin Haas. „Das bedeutet, auf Basis der reduzierten Abstze eine solide wirtschaftliche Situation zu schaffen. Auerdem umfasst dies das Kapazitts- und Cashflowmanagement sowie Liquidittsprogramme und ergebnisrelevante Manahmen mssen ebenso schnell wie das richtige Pricing umgesetzt werden.“ Nur wer diese Manahmen vollzogen habe, knne die Krise als Chance nutzen, so der Berater. Ausgehend von den vernderten Marktbedingungen knnten wettbewerbsdifferenzierende Elemente wie eine Prozess- oder Produktfhrerschaft erarbeitet werden.

Die Lean Philosophie liefert fr beide Manahmengruppen hervorragende Beitrge. Lean Management lsst sich mit Attributen wie transparent, einfach, schnell, flexibel und verschwendungsminimiert beschreiben – alles Eigenschaften, die gerade in Krisenzeiten sehr gefragt sind. „Nach wie vor bietet die Produktion die besten Mglichkeiten, vorhandene Potenziale schnell und nachhaltig auszuschpfen. Lean Production bleibt daher gerade jetzt ein absolutes Fokusthema“, bekrftigt Dr. Sennheiser von der Hilti AG.

Johann Soder, Geschftsfhrer Technik der SEW-EURODRIVE pldiert fr einen ganzheitlichen Ansatz: „Lean Enterprise“ ist sein Ziel. Um dies zu erreichen, bertrgt er erfolgreich die Methoden und Werkzeuge des Toyota-Produktionssystems auf weitere Unternehmensbereiche wie beispielsweise der Entwicklung. „Entgegen noch weit verbreiteter Vorurteile ist dies mglich und sehr erfolgversprechend. Wichtig ist jedoch, die Methoden des japanischen Erfolgsunternehmens nicht nur zu kopieren, sondern sie sinnvoll zu adaptieren“. Der weltweit fhrende Anbieter von Antriebstechnik ist auf gutem Weg zu BestPractice.

Lean Management – eine effiziente und schlanke Fhrung – ist die Basis aller Verbesserungen. Top-Unternehmen setzen deshalb auf Fhrungskrfte, die Prozesse, Regeln und Verhalten vorleben und persnlich begeistern knnen. „Grundstzlich bedeutet jede Investition in die Mitarbeiterqualifizierung konkurrenzlose 100 Prozent ‚Time Adjusted Return’“, betont Roman Lw von Griwe.

Weitere Informationen zum BestPractice Day, den Referenten und den Themen unter www.best-practice-day.de. Kontakt fr Anmeldungen und Interviewanfragen ist Markus Franz: Tel.: 07024 8056-142; E-Mail: m.franz@staufen.ag.

Weitere Informationen:
STAUFEN.AG Beratung Akademie Beteiligung
Michael Henne
Blumenstr. 5 – D-73257 Kngen
Tel: +49 7024 8056 150 – Fax: +49 7024 8056 111
m.henne@staufen.ag – www.staufen.ag

Presse und ffentlichkeitsarbeit:
Press’n’Relations GmbH
Anne Zozo
Magirusstrasse 33 – D-89077 Ulm
Tel: +49 731 96287-18 – Fax: +49 731 96287-97
az@press-n-relations.de – www.press-n-relations.de

ber STAUFEN.
Die international operierende Staufen AG hat sich in Deutschland in der Spitzengruppe der Lean-Management-Beratungsunternehmen etabliert. Als 'Partner auf dem Weg zu BestPractice' sieht Staufen ihr Ziel darin, schnell wirksame und nachhaltige Optimierungen von Wertschpfungsprozessen zu bewirken. Das Unternehmen untersttzt beim Aufbau einer Lean-Fhrungskultur, eines Lean-Systems sowie bei der Schaffung einer individuellen Verbesserungsorganisation. Darber hinaus entwickeln die Berater mageschneiderte Konzepte zur Bewltigung von Krisensituationen: Als Turnaround- oder Interim Manager knnen sie Ertrags- und Effizienzsteigerungen einzelner Bereiche oder eine unternehmensweiten Restrukturierung realisieren. Mit namhaften Firmen, mittelstndischen Unternehmen und Konzerne wie MAN, Voith oder SEW-EURODRIVE hat die Staufen AG erstklassige Referenzen in allen Schlsselbranchen. Insgesamt 90 Mitarbeiter am Standort Deutschland und in den Niederlassungen in der Schweiz, Italien, Polen und China betreuen die Kunden vor Ort durch Beratung, Untersttzung bei der praktischen Umsetzung und Qualifizierung.
www.best-practice-day.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Press'n'Relations GmbH
Magirusstr. 33
89077 Ulm
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG