VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bachinger ffentlichkeitsarbeit
Pressemitteilung

Veni, vidi, vici: Karrieretag Familienunternehmen

(PM) , 10.07.2008 - Der Mangel an Fachkrften stellt fr deutsche Unternehmen das grte Wachstumshemmnis dar. Das Institut der deutschen Wirtschaft beziffert in einer Studie den volkswirtschaftlichen Schaden auf derzeit 20 Milliarden Euro. Unter dieser Entwicklung haben vor allem die stark wachsenden Familienunternehmen zu leiden. Um dem entgegenzuwirken, haben namhafte Familienunternehmer, die Stiftung Familienunternehmen und der Entrepreneurs-Club den Karrieretag Familienunternehmen ins Leben gerufen, um hochqualifizierte Fach- und Fhrungskrfte auf Karrierechancen in Familienunternehmen und Hidden Champions aufmerksam zu machen.

Der letzte Karrieretag Familienunternehmen fand statt beim Familienunternehmen GOLDBECK GmbH in Bielefeld. 375 eingeladene Hochschulabsolventen, Young Professionals und hochqualifizierte Fach- und Fhrungskrfte trafen auf 23 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. Ein voller Erfolg fr beide Seiten: Die teilnehmenden Firmen fhrten jeweils bis zu 200 Bewerbungsgesprche. Etwa 20 Prozent der Bewerber unterzeichnen einen neuen Arbeitsvertrag bei einer der Partnerfirmen. Durchschnittlich bleiben 25 Kandidaten pro Unternehmen weiter in Kontakt fr zuknftige Perspektiven – einige teilnehmende Firmen halten den Kontakt sogar bis zu 80 Kandidaten.

Veni, vidi, vici

Veni, vidi, vici, das gilt zum Beispiel fr die 26-jhrige Wirtschaftsingenieurin Sarah Seider und fr ihren neuen Arbeitgeber WIKA. Frisch von der Uni mit einem Bachelor in BWL und Sinologie, stellte sie sich auf dem Karrieretag bei sechs Firmen vor und verlie die Veranstaltung mit einem Jobangebot bei WIKA. Hier arbeitet Seider seit dem 1. Juli als Trainee. „Wir haben im Gesprch viele Gemeinsamkeiten gefunden, ausschlaggebend aber war, dass ich Sinologie studiert habe und deshalb unbedingt auch in China perspektivisch arbeiten will. Und WIKA hat einen Produktionsstandort in Suzhou nahe Shanghai, da passte einfach alles zusammen.“ Und so kamen Seider und WIKA auch schnell zu einem gemeinsamen Arbeitsvertrag.

Seider resmiert die Vorteile des Karrieretags fr Bewerber: „Weil die Bewerber vorausgewhlt sind, ist die Teilnehmerzahl zudem begrenzt, das bedeutet, jeder hat Zeit fr intensive Gesprche. Und das Wichtigste ist: Die Geschftsfhrer und auch Inhaber sind anwesend und fhren selbst Interviews. Bei anderen Recruitingveranstaltungen geht es anonym zu. Gesprche werden sehr allgemein gehalten und oft auf die Internetseite verwiesen.“

WIKA ist nchster Gastgeber

Aufgrund des groen Interesses wird der Karrieretag Familienunternehmen bereits im Herbst fortgesetzt: am 15. November 2008 auf dem Firmengelnde von WIKA, dem weltweit grten Druck- und Temperaturmessgertehersteller in Klingenberg am Main. Das Unternehmen ist mit weltweit 5600 Mitarbeitern international ausgerichtet und engagiert sich vorbildlich fr seine Mitarbeiter und frdert den Nachwuchs durch Kooperationen mit Fachhochschulen und Berufsakademien. Insbesondere Ingenieure finden bei WIKA vielseitige Ttigkeitsfelder und familienfreundliche Strukturen. Alexander Wiegand, geschftsfhrender Gesellschafter von WIKA, untersttzt die Idee des Karrieretags: „Fr uns gilt Qualitt vor Quantitt. Die Veranstaltung erlaubt es, im kleinen exklusiven Rahmen sich fr den potentiellen Nachwuchs Zeit zu nehmen. Deshalb engagieren wir uns fr diese uerst erfolgreiche Karrieremesse als Gastgeber.”

Alle Familienunternehmen und Hidden Champions, die sich an der Initiative beteiligen mchten, knnen sich bis zum 26. September 2008 anmelden.

Detaillierte Informationen finden Sie unter:
www.karrieretag-familienunternehmen.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Bachinger ffentlichkeitsarbeit
Falkensteiner Strae 77
60322 Frankfurt am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG