VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Institut Arbeit und Technik
Pressemitteilung

Keine Zeit für innovative Arbeitspolitik? – Institut Arbeit und Technik diskutiert Ansatzpunkte für eine nachhaltige Arbeits- und Arbeitszeitgestaltung – neue Veröffentlichung

(PM) , 17.02.2006 - Das Kurzfristdenken hat in den letzten Jahren lngst auch die Arbeit eingeholt: Unternehmen und Mitarbeiter werden vom Markt gesteuert, Quartalsberichte bestimmen die Orientierung. Innovative Arbeitspolitik, die Nutzung, Erhaltung und Weiterentwicklung des menschlichen Arbeitsvermgens zum Ziel hat, findet zurzeit wenig Interesse in Wirtschaft und Politik. Dem hlt das Institut Arbeit und Technik (IAT/Gelsenkirchen) eine neue Verffentlichung entgegen: „Das Politische in der Arbeitspolitik“ zeigt eine Reihe von Ansatzpunkten fr eine nachhaltige Arbeits- und Arbeitszeitgestaltung auf. Der Band versammelt Beitrge aus verschiedenen Fachdisziplinen und stellt das Spektrum des Forschungsschwerpunktes Arbeitszeit und Arbeitsorganisation am IAT vor. Angesichts der Tatsache, dass die einen durch Stress und lange Arbeitszeiten verschlissen und krank werden, andere gar keine Arbeit haben, wird immer wieder „Vorrang fr Arbeit“ gefordert. Aber Vorschlge fr vernderte – nicht unbedingt bessere – Arbeitsbedingungen zielen heute meist lediglich auf die Sicherung akut bedrohter Arbeitspltze und die Strkung der preislichen Wettbewerbsfhigkeit von Unternehmen, kritisieren die IAT-Wissenschaftler. Welche menschlichen Ressourcen ein Unternehmen oder das ganze Land brauchen, um zukunftsfhig zu sein, tritt in den Hintergrund. Der erste Teil des Buches setzt sich mit der gegenwrtigen Praxis der betrieblichen Arbeitsgestaltung auseinander, die vielfach offenbar „ohne Kompass und Ruder“ auszukommen scheint. Die Beitrge ziehen u.a. eine Bilanz der Organisationsvernderungen seit den 90er Jahren, schildern Projekt-Erfahrungen bei der Einfhrung flexibler Arbeitszeitmodelle, das Verhltnis von Autonomie und Belastung durch neue Arbeitsformen und den Einfluss von Markt und Organisation in der Dienstleistungsarbeit. Im zweiten Teil werden Reformbedarf und -mglichkeiten u.a. auf den Feldern der Arbeitszeitpolitik, der Betriebsratsarbeit und der Anpassung des Sozialstaats an die zunehmende Frauenerwerbsttigkeit errtert. Lehndorff, Steffen (Hrsg.), 2006: Das Politische in der Arbeitspolitik: Ansatzpunkte fr eine nachhaltige Arbeits- und Arbeitszeitgestaltung. Berlin: Edition Sigma. ISBN 3-89404-534-5 iat-info.iatge.de/aktuell/veroeff/2006/lehndorff01.html Fr weitere Fragen steht Ihnen zur Verfgung: Dr. Steffen Lehndorff Durchwahl: 0209/1707-146 Pressereferentin Claudia Braczko Munscheidstrae 14 45886 Gelsenkirchen Tel.: +49-209/1707-176 Fax: +49-209/1707-110 E-Mail: braczko@iatge.de info@iatge.de WWW: www.iatge.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Institut Arbeit und Technik
Munscheidstrae 14
45886 Gelsenkirchen
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG