VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
nic.pr
Pressemitteilung

Immer erreichbar: Aastra DeTeWe erweitert Funktionen der OpenCom 100-Familie

(PM) , 29.07.2009 - Neues Release verbessert die Effizienz und senkt nachhaltig Prozesskosten fr kleine und mittlere Unternehmen

Berlin, 22. Juli 2009 - Intelligente Kommunikationslsungen sind fr jedes Unternehmen der Schlssel zum Erfolg denn durch stndige Erreichbarkeit, Mobilitt und modulare Strukturen werden Prozesskosten gesenkt.

Der Berliner ITK-Anbieter Aastra-DeTeWe verfgt mit seiner OpenCom 100-Familie ber eine flexible und effiziente Lsung fr Unternehmen kleinerer und mittlerer Gre (SME). Seit Kurzem ist fr alle Aastra Partner das neue Release 9 der OpenCom 100 Serie mit deutlich erweiterten Funktionen erhltlich. Mit den meisten neuen Funktionen sind SME fr ihre Kunden besser erreichbar und Installation und Handling enorm vereinfacht.

Fixed Mobile Convergence (FMC), die Integration von Handys in das System, sichert stndige Erreichbarkeit fr den Benutzer immer dann, wenn er es mchte. Durch die Installation des Aastra Mobile Clients (AMC) auf dem GSM-Telefon sind die wesentlichen Leistungsmerkmale eines Systemendgertes mengesteuert auf dem Handy verfgbar. Ausgehende Telefonate fhrt der Teilnehmer ber die Firmenfestnetznummer bzw. seine Durchwahl. Die GSM-Nummer bleibt unerkannt. Anrufe erreichen das normale Telefon am Schreibtisch und das Handy. „Niemand muss also berlegen, wo sich der gewnschte Gesprchspartner gerade aufhlt oder welche Rufnummer zu whlen ist. Es gibt nur noch eine Rufnummer“, erlutert Thomas Stephan, Leiter Produktmanagement SME bei Aastra das so genannte One-Number-Konzept. Unabhngig vom tatschlich verwendeten Telefon signalisiert eine eigene Leitungstaste anderen Teilnehmern der OpenCom 100 „besetzt“. Will der Teilnehmer ungestrt am Handy telefonieren, aktiviert er den Anrufschutz. Dann klingelt nur noch sein Tischtelefon im Bro.

Funktionen wie Rckfrage, Weitervermitteln, Rufumleitung, Dreierkonferenz sind ber eine Mensteuerung bequem von allen Telefonen aus mglich. Zudem gibt es nur noch EINE Voicebox, die abgefragt werden muss.
Wer ungestrt arbeiten mchte, deaktiviert die Verbindung vom Handy zur OpenCom 100. In diesem Fall erreichen das Handy nur noch die Personen, welche die Mobilrufnummer kennen.
Wer ein Gesprch auf seinem Mobiltelefon angenommen hat, bevor er das Bro betrat, kann durch die neue TAKE-Funktion das Gesprch per Tastendruck auf sein Tischtelefon holen und dort bequem weiterfhren. Umgekehrt ist es nun durch Einsatz des AMC ebenso mglich, ein zuvor am Tischtelefon gefhrtes Gesprch auf dem Handy unterbrechungsfrei mitzunehmen. „Damit muss ich ein Gesprch nicht mehr hektisch beenden, wenn ich zu einem Termin muss, sondern kann es unterwegs weiterfhren“, so Stephan.

Die OpenCom 100 ist fr Stephan nicht blo eine technische Lsung, sondern „eine Systemphilosophie fr kleine und mittelstndische Unternehmen, in deren Mittelpunkt die Faktoren Effektivitt, Flexibilitt, Intelligenz sowie Wachstums- und Zukunftssicherheit stehen.“ Vor allem knne man durch eine verkettete Rufumleitung sicherstellen, dass ein Anrufer stets bei einem kompetenten Ansprechpartner landet, ohne lange Rckrufbitten. „Fr die OpenCom 100 ist es unerheblich, wo das Umleitungsziel ist, ob in der Anlage oder auerhalb“, so Stephan.

Alle Funktionen des OpenCom 100 Releases werden von den neuen handyartigen DECT Telefonen der Aastra 600d Serie untersttzt. Diese Mobiltelefone zeichnen sich durch eine groe Bandbreite von Einsatzmglichkeiten aus. Der integrierte Geruschfilter passt die Klingellautstrke und die Hrerlautstrke der Umgebung an, etwa beim Wechsel zwischen Bro und Werkstatt. Darber hinaus wird bei lauten Umgebungsgeruschen der bertragene Sprachfrequenzbereich so angepasst, dass die Gerusche in den Hintergrund treten.

Beim Einsatz der OpenCom 100 Lsung mit den Aastra Business-SIP-Telefonen 67xxi kann auerdem die Hot Desking Funktion genutzt werden. Hierbei kann ein Mitarbeiter, der nur gelegentlich ein Bro benutzt, durch Eingabe einer PIN und der eigenen Durchwahl seine eigene Telefonoberflche konfigurieren. Nutzt er das Bro nicht mehr, meldet er sich ab. Seine individuellen Telefoneinstellungen werden gespeichert und warten auf die nchste Aktivierung.

Neu ist auch die vereinfachte Einrichtung von Terminals neuer Mitarbeitern im Unternehmen: Gruppen/Rechte, User/Terminals knnen vom Arbeitsplatz des Administrators per WebKonfiguration vorgenommen werden. Stephan: „Neben dem Einlesen von Listen, das die Installation einer TK-Anlage erleichtert, haben wir das Roll-out von Aastra’s SIP-Endgerten stark vereinfacht: Werden neue Endgerte angemeldet, so muss nicht umstndlich eine IP-Adresse und oder MAC Adresse ermittelt und konfiguriert werden – stattdessen wird das Gert an das LAN angeschlossen, der Nutzer gibt am Telefon die Nebenstellennummer und einen Installations-PIN ein, fertig. Selbstverstndlich werden auch diese als Systemtelefon verwendbaren Endgerte vollstndig ber die WebKonfiguration der OpenCom administriert.“ Mit dieser Flexibilisierung senkt das Unternehmen nachhaltig seine Prozesskosten. Der Invest in das Kommunikationssystem hat sich dann in Krze amortisiert, wichtig in Krisenzeiten wie diesen.

ber Aastra

Die Aastra DeTeWe GmbH ist die deutsche Landesgesellschaft der Aastra Technologies Limited, (TSX:“AAH”), einem fhrenden Unternehmen im Bereich der Unternehmenskommunikation. Seinen Hauptsitz hat Aastra in Concord, Ontario, Kanada. Aastra entwickelt und vertreibt innovative Kommunikationslsungen fr Unternehmen jeder Gre. Mit mehr als 50 Millionen installierten Anschlssen und einer direkten als auch indirekten Prsenz in mehr als 100 Lndern ist Aastra weltweit vertreten. Das breite Portfolio bietet funktionsreiche Callmanager fr kleine und mittlere Unternehmen sowie hoch skalierbare Callmanager fr Grounternehmen. Integrierte Mobilittslsungen, Call Center-Lsungen und eine groe Auswahl an Endgerten runden das Portfolio ab. Mit einem starken Fokus auf offenen Standards und kundenindividuellen Lsungen ermglicht Aastra Unternehmen eine effizientere Kommunikation und Zusammenarbeit. Laut Marktanalyst Canalys hat sich der Berliner ITK-Hersteller mittlerweile an zweiter Stelle im deutschen Markt fr Unternehmenskommunikation positioniert. Weitere Informationen unter: www.aastra.de

Fr Rckfragen

Marion Fltotto
Head of Marketing & Corporate Communications
Aastra DeTeWe GmbH
DeTeWe Communications GmbH
Zeughofstr. 1, 10997 Berlin
Tel: +49 (0)30 6104 3165
Fax: +49 (0)30 6104 2220
E-mail: dpresse@aastra.com
www.aastra.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
nic.pr
Frau Sabine Sohn
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
+49-228-6204476
E-Mail senden
Homepage
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
nic.pr
Coburgerstrae 3
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG