VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

Global Real Estate AG (GRE AG) motiviert zu mehr Eigenvorsorge

(PM) , 23.10.2008 - Die Deutschen sparen derzeit mehr als je zuvor. Das Jahr 2007 brachte dabei einen neuen Rekordwert. Einer reprsentativen Umfrage des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) zufolge betrug das Sparvolumen im vergangenen Jahr in Deutschland insgesamt 166,3 Milliarden Euro. Rund 7,3 Milliarden mehr als im Jahr zuvor. Die Sparquote bleibt damit – auch aufgrund der positiven Einkommensentwicklung - konstant bei 10,5 Prozent. Manahmen zur Sicherung des Alters haben nach dieser Studie drei Viertel aller Bundesbrger ergriffen. Neun Prozent gaben an, sie wollten umgehend mit der finanziellen Vorsorge starten. Betrachtet man dabei jedoch die Wahl der richtigen Anlage fr das Alter wird deutlich, dass nach wie vor groer Aufklrungsbedarf besteht. So nutzten die Befragten weiterhin die Lebensversicherung (62 Prozent) am hufigsten, das Sparbuch (54 Prozent) und der Bausparvertrag (55 Prozent) folgten danach. „Allerdings betreibt auch jeder achte Bundesbrger laut dem Vermgensbarometer bislang noch keinerlei Altersvorsorge“, sagt Prof. Dr. h.c. Frank Andr Audilet von der Global Real Estate AG (GRE AG). „Ob die fr die Altersvorsorge zur Verfgung gestellten Mittel reichen, mag in Frage gestellt werden“, ergnzt der Chef der Global Real Estate AG (GRE AG). „Dabei seien sich die Brger nach anderen Erhebungen oftmals nicht bewusst, dass sie eigentlich deutlich mehr vorsorgen mssten“, erklrt der Experte der Global Real Estate AG (GRE AG) in einem Gesprch.

Aber auch die mehrheitliche Entscheidung fr die gewhlten Sparanlagen macht deutlich, dass die Deutschen immer noch an antiquierten Anlageformen festhalten und im Gegensatz zum restlichen europischen Ausland in der Breite falsch vorsorgen. „Es ist doch kein Geheimnis, dass kaum die Hlfte der lang laufenden Lebensversicherungen durchgehalten wird“, erklrt Prof. Dr. h.c. Frank Andr Audilet von der Global Real Estate AG (GRE AG). hnlich sehe es auch bei Bausparvertrgen aus, je nach Bausparkasse werden nach internen vertraulichen Zahlen lediglich 20 bis 30 Prozent der zuteilungsreifen Vertrge berhaupt frs Bauen genutzt. „Der Rest wird mit Zinsen abgefunden, die – wenn berhaupt – nur gering ber der Inflationsrate liegen“, meint der Vordenker der Global Real Estate AG (GRE AG) mit Sitz in Mnchen und Steinpleis. „Derzeit gibt es eigentlich nur eine Konsequenz und die heit Sachwerte, Sachwerte, Sachwerte“, erklrt Audilet. Seine Unternehmensgruppe, zu der auch die Global Real Estate AG (GRE AG) gehrt, hat sich hierauf spezialisiert und bietet geschlossene Beteiligungen an, die in Sachwerte investieren. Auch die Global Real Estate AG (GRE AG) ist eine derartige Beteiligung. Erworben wurden unter anderem Bestandsimmobilien, aber auch Projektentwicklungen. Allerdings ist eine Beteiligung an der Global Real Estate AG (GRE AG) derzeit nicht mehr mglich. „Wir bieten im Rahmen der Unternehmensgruppe aber weitere Investitionschancen mit hohen Renditeerwartungen an“, so Vorstand Prof. Dr. h.c. Frank Andr Audilet von der Global Real Estate AG (GRE AG).

Zusammenfassung: Die Deutschen sparen zwar mehr, aber meist falsch, meint Prof. Dr. h.c. (Univ. del. Golfo, Frank Andr Audilet von der Global Real Estate AG (GRE AG). Seine Unternehmensgruppe hlt daher jetzt Investitionen in Sachwerte fr wichtig.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstrae 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG