VOLLTEXTSUCHE
Fachartikel, 30.09.2009
Fürsorgepflicht
Wie Führungskräfte bei Mobbing vorgehen sollten
Mehr als eine Million Menschen werden in ihrem Berufsalltag gemobbt. Der Begriff Mobbing leitet sich her aus dem englischen Wort „to mob“ und bedeutet „anpöbeln, schikanieren“. Mobbing ist jedoch kein Kavaliersdelikt und muss vom Arbeitgeber bzw. Vorgesetzten unterbunden werden.
Im Allgemeinen versteht man unter Mobbing, dass ein Arbeitnehmer oder auch eine Gruppe von anderen systematisch, hufig und wiederholt beleidigt, ausgegrenzt oder belstigt wird. Die Mobber knnen sowohl gleichgestellt, untergeben als auch vorgesetzt sein. Zum Mobbing zhlt auch, wenn ein Mitarbeiter mit krnkenden Arbeitsaufgaben bedacht wird, die ihn entweder ber- oder unterfordern. So ist eine Variante des Mobbings, dass ein Vorgesetzter einem Mitarbeiter eine sinnlose Ttigkeit zuweist, ihn dann hufig kritisiert, vor anderen lcherlich macht oder blostellt.

Arbeitsrecht fordert Einsatz des Vorgesetzten


Nach dem Arbeitsrecht muss ein Arbeitgeber auf eine Beschwerde wegen Mobbings reagieren. Sonst machen Sie sich wegen verletzter Frsorgepflicht haftbar. Deshalb mssen Sie in allen Fllen von Mobbing als Vorgesetzter aktiv werden. Es gibt zwar in Deutschland kein Gesetz gegen Mobbing, allerdings werden die Opfer in ihrem Persnlichkeitsrecht verletzt.

Unterlassungsklage, Schadensersatz und Schmerzensgeld


Kommt Ihnen zu Ohren, dass ein Mitarbeiter von anderen stndig angeschrien oder drangsaliert wird, kann dieser auf Unterlassung klagen. Auerdem hat das Mobbingopfer Anspruch auf Schadensersatz, beispielsweise fr Arztkosten, Verdienstausfall, sowie einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Wurde das Mobbingopfer beleidigt, kann es einen Strafantrag stellen.

Mitarbeitergesprche fhren

Wenn ein Mobbingopfer zu Ihnen kommt, sollten Sie als Erstes ein Gesprch mit ihm und dann mit dem mobbenden Kollegen fhren. Ist das Mobbing offensichtlich, knnen Sie den Mitarbeiter abmahnen und nach der erneuten Abmahnung ihm auch kndigen. Der wichtigste Tipp, den Sie einem Mobbingopfer geben knnen, ist: Legen Sie die Opfer-Rolle ab. Der Betroffene muss sich wehren, sonst wird sich nichts ndern. Ermuntern Sie Ihren Mitarbeiter, Grenzen zu ziehen. Fhren Sie ein gemeinsames Gesprch zwischen Mobbingopfer und Mobber. Machen Sie unmissverstndlich deutlich, dass Sie ein solch entwrdigendes Verhalten auf keinen Fall dulden, und kndigen Sie weitere Schritte an, wenn sich das Verhalten des Mobbers nicht bessert.

Beweise fr das Mobbing sammeln

Fr Mobbingopfer ist es oft schwer, die Schikanierung zu beweisen. Geben Sie daher in einem solchen Fall Ihrem Mitarbeiter den Rat, ein Mobbing-Tagebuch zu schreiben und Beweise fr Mobbingattacken zu sammeln. Das knnen E-Mails genauso sein wie Fotos oder SMS. Der Mitarbeiter sollte genau festhalten, wann wer ihn wie gemobbt hat. Notieren sollte er auch, ob er aus diesen Grnden zum Arzt musste. Mobbing kann jeden treffen. Allerdings sind Frauen, Auszubildende und ltere hufiger Ziele von Mobbingangriffen. Motive sind meistens der Neid auf die Erfolge des anderen, die Frustration ber die eigene vermeintlich schlechtere Situation sowie Antipathie oder schlicht bertriebener Ehrgeiz. Auffllig ist, dass Mobbing besonders hufig in solchen Unternehmen auftritt, in denen ein schlechtes Arbeitsklima herrscht.
ZUM AUTOR
ber VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ist ein Fachverlag, regional verwurzelt, international erfolgreich. Sein Kundenauftrag: Menschen privat und beruflich erfolgreicher zu machen. Das operative Geschäft der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ist für größte Themen- und Kundennähe in neun Fachverlagen ...
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Straße 2-4
53177 Bonn

+49-228-82050
WEITERE ARTIKEL DIESES AUTORS
ANDERE ARTIKEL AUS DIESEM RESSORT
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
Anzeige
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
EINTRGE
PR-DIENSTLEISTERVERZEICHNIS
PR-Dienstleisterverzeichnis
Kostenlos als PR-Agentur/-Dienstleister eintragen
Kostenfreies Verzeichnis fr PR-Agenturen und sonstige PR-Dienstleister mit umfangreichen Microsites (inkl. Kunden-Pressefchern). zum PR-Dienstleisterverzeichnis
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG