VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
pressedienst-fahrrad
Pressemitteilung

Fahrradtrends und Neuheiten 2009 im Detail - Teil I

(PM) , 17.09.2008 - Ungleiches Paar: unterschiedliche MTB-Reifen fr vorne und hinten

„Fat Albert Evolution“ von Schwalbe [MTB-Reifen]

[pd-f] Wie kaum ein anderes Reifenmodell steht der „Fat Albert“ fr den Weg des Reifenherstellers Schwalbe (www.schwalbe.de) von der „grauen Maus“ zum Markenprimus, vielfache Auszeichnungen zur „Best Brand“

in den deutschen Mountainbike-Zeitschriften inklusive. 1999 wurde der Fat Albert erstmals gezeigt: Endlich gab es grovolumige Reifen auch in einer leichten Ausfhrung, jubelten die Mountainbiker. 2009

erhlt er ein umfassendes „Update“. Aufflligste Neuerung: Schwalbe baut je eine Version speziell fr Hinter- und Vorderrad. Am Vorderreifen sorgt eine neue, spezielle Stollenform - die „U-Blocks“ - fr

Spurfhrung und Bremsgrip, damit „beit sich Fat Albert Front noch prziser durch die Kurve“, wie es Schwalbe in einem Pressetext formuliert. Anders der Hinterreifen, er sorgt fr kraftvollen Vortrieb; durch

die spezielle Rear-Version stehen die U-Blocks erstmals auch am Hinterrad in die richtige Richtung.
Auch im Inneren hat der Reifen sich erneuert; beispielsweise bei der Tubeless-Version (fr die Montage ohne Schlauch). „Die luftdichte Butylschicht liegt gut geschtzt auf der Innenseite des Reifens. Auen

schtzt zustzliches SnakeSkin Gewebe die Seitenwand. Die Fat Albert-Kombination ist ideal fr den Alpencross-Einsatz“, erklrt Carsten Zahn, Produktmanager bei Schwalbe, gegenber dem pressedienst-fahrrad.

Farbe: schwarz
Gewicht: ab 650 g
Gren: 57-559 26 x 2.25, 62-559 26 x 2.40
Details: Faltreifen, spezielle Version fr Hinter- und Vorderrad, Double Defense (Ceramic Guard-Pannenschutz, besonders gegen Dornen), Triple Nano Black-Skin Gummimischung, Schulterstollen „U-Blocks“,

spezielle Anordnung und Spreizung gegen die Kurvenkrfte, SnakeSkin (verstrkte Reifenflanke gegen scharfkantige Steine), optional Tubeless (schlauchlos)
Preis: ab 49,90

Bereifung wird leichter und sicherer

„Ultremo R“ von Schwalbe [leichter Rennradreifen]

[pd-f] Unbemerkt von einer breiten ffentlichkeit hat sich der Fahrradreifen zu einem echten High-Tech-Produkt gemausert. hnlich der Formel-1 werden Rennen, ob auf der Strae oder im Gelnde, auch im

Radsport zusehends durch die Reifenwahl und das Reifentuning (z. B. optimierter Luftdruck) entschieden. Einer der „stillen Stars“, der Ultremo Reifen des Herstellers Schwalbe (www.schwalbe.de), wurde fr die

Saison 2009 berarbeitet. Das rote „R“ auf der Reifenflanke markiert den Unterschied, es steht unter anderem fr die vom Hersteller „Radial Technology“ genannte Konstruktion des Reifens: Durch ein neues

aufwendig verwebtes High-Density-Material ist es erstmals mglich, den Schutzgrtel radial in den Fahrradreifen einzubauen. Der Reifen bleibt so formstabiler, die innere Reibung und Rollwiderstand werden

reduziert. Ebenfalls neu ist die „Triple Nano Compound“ dreifach Gummimischung mit Fllstoffen in Nano-Gre. Statt „gigantischen“ 200 Nanometern misst der Fllstoff nur noch bescheidene 10 Nanometer, also

0,00000001 mm. Vorteil fr den Fahrer ist ein reduzierter Rollwiderstand bei gleichzeitig verbesserter Haftung, denn viele kleine Partikel haben mehr Oberflche als wenig groe. „Der Ultremo R rollt 10

Prozent leichter als sein Vorgnger, bietet mehr Pannenschutz und hat eine verbesserte Haftung. Obendrein konnten wir das Gewicht weiter reduzieren“, fasst Produktmanager Carsten Zahn zusammen. Der Ultremo R

kostet 44,90 Euro, wiegt 180 Gramm und passt an alle gngigen Rennrder.

Farbe: schwarz und mit pinker, weier, gelber, silberner, roter oder blauer Schulter
Gewicht: ab 170 Gramm Stck
Gren: 23-571 / 650 x 23C, 23-622 / 700 x 23C, 25-622 / 700 x 25C
Details: Faltreifen mit „Radial Technology“, High Density Grtel als Pannenschutz, „Triple Nano Compound“ Gummimischung
Preis: 44,90 Euro

LED: hohe Lichtleistung verlangt optimierte Ausleuchtung

„Lumotec Cyo mit IQ-Tec“ von Busch & Mller [Frontleuchte]

[pd-f] „Licht dahin zu bringen, wo der Fahrradfahrer es fr eine sichere Fahrt wirklich braucht“, war laut Dr. Rainer Mller, Chef des Beleuchtungsherstellers Busch & Mller (www.bumm.de) das Ziel bei der

Entwicklung des neuen „Lumotec IQ Cyo“, einem LED-Scheinwerfers mit dem Offset-Spiegel „IQ-Tec“. „Durch die enorme Helligkeit der IQ-Tec-Scheinwerfer erschien das Feld direkt vor dem Fahrrad als sehr dunkel,

obwohl es heller als bei Halogen-Leuchten ist“, erklrt Mller. Der „Lumotec IQ Cyo“ bietet zustzlich eine optimierte Nahfeldausleuchtung. Das „Nahfeld“ beschreibt den Bereich circa ein bis vier Meter vor

dem Fahrrad. Laut Mller bleibt dieser Bereich bei allen erhltlichen Scheinwerfern, die ihren hellsten Punkt in circa zehn Metern Entfernung leisten, bisher mehr oder weniger dunkel. Laut Pressetext von

Busch & Mller ist das „Lichtfeld mehr als doppelt so breit gegenber der Vorschrift“.
Der Cyo mit seinem extrem kleinen Gehuse (nur 52mm Durchmesser) samt Alu-Khlrippen und Luftdsen ist in zwei Versionen erhltlich. Erstens als Cyo mit integriertem StVZO-Front-Rckstrahler,

Nahfeld-Ausleuchtung und bis 40 Lux Lichtleistung. Zweitens in einer Version ohne StVZO-Rckstrahler und Nahfeldausleuchtung, aber „mit bis 60 Lux Lichtleistung ideal fr Sportbikes“, wie Mller gegenber

dem pressedienst-fahrrad erklrt. Clever: Wenn das Fahrrad „geparkt“ wird, lsst sich das serienmige Standlicht abschalten, schlielich soll es potenziellen Fahrraddieben nicht den Weg weisen. Der „Lumotec

IQ Cyo“ ist ab Oktober 2008 fr ab 79,80 Euro erhltlich.

Farbe: schwarz/silber
Details: Drehschalter, ergonomisch komplett integriert; kleine Bauform: 52 mm Durchmesser, 66 mm Seitenlnge (inklusive Frontreflektor); intelligentes Design: Khlkrper im Fahrtwind gekhlt; serienmig mit

Standlicht (Kondensatortechnik, ohne Akkus), abschaltbar (= Diebstahlschutz); optional mit integriertem Frontreflektor; erfllt StVZO, Prfzeichen beantragt (Stand: 18.08.08); optional mit Einschaltautomatik

(„senso“) erhltlich
Preis: 79,90-89,90 Euro (je nach Ausstattung)

Hohe Lichtleistung – geringe Bauhhe: Akku-Rcklicht

„Toplight flat permanent“ von Busch & Mller [Akku-Rcklicht]

[pd-f] Das „Toplight flat permanent“ ist nach Angaben des Herstellers Busch & Mller (www.bumm.de) das weltweit flachste Akku-Rcklicht mit deutschem Prfzeichen (beantragt). Bei kaum 40 mm Bauhhe

verzichtet das „Toplight flat permanent“ auf eine hoch aufbauende Lampenkuppel und ist dadurch nur halb so hoch wie herkmmliche Rcklichter. Technisch mglich wird dies durch eine Kombination aus kleinen

LED und eine aufwendige Reflektor- und Spiegeltechnik, die den vorgeschriebenen Streuwinkel von 220 Grad ohne hohe Lampenkuppel realisiert. Das „Toplight flat permanent“ leuchtet mit zwei Mignon (AA)

Batterien bis zu 50 Stunden und ist ab Oktober 2008 fr 19,90 bis 25,90 Euro („senso“ Version mit Einschaltautomatik) erhltlich.

Farbe: schwarz/rot
Gewicht: ca. 75 Gramm (ohne Batterien)
Details: lange Leuchtdauer bis zu 50 Stunden (2 AA Batterien), extrem flaches Gehuse (ca. 117 x 50 x 40 mm), Bolzenabstand fr Gepcktrgermontage variabel (50 und 80 mm)
Sicherheit: integrierter roter Rckstrahler mit CAD optimiertem Reflektor, erfllt StVZO, einschlielich „Z“-Prfzeichen, mit „senso“-Funktion (automatisches An-/Abschalten) erhltlich
Preis: 19,90-25,90 Euro (ab Oktober 2008 erhltlich)

Neue Reflect-Produkte machen Radler besser sichtbar

„Body-Reflector“ von Rema Tip Top [modische Sicherheitsschrpe]

[pd-f] Reflexion ist nicht nur bei eigenen Verhalten ntzlich, sondern auch im Straenverkehr. Der neue „Bodyreflector“ (11,50 Euro) von Rema Tip Top (www.rema-tiptop.de) ist ein modischer elastischer Grtel

mit schwarzem Schulterband. Er ist mit einem Reflexstreifen aus EN 13356 zertifiziertem silbernen 3M Scotchlite-Material ausgestattet und bequem zu tragen.

Farbe: schwarz / silber
Details: elastischer Grtel
Sicherheit: Reflexstreifen aus EN 13356 zertifiziertem silbernen 3M Scotchlite-Material
Preis: 11,50 Euro

„Klemmbnder mit Nachleuchteffekt“ von Rema Tip Top [modische Sicherheitsbnder]

[pd-f] Erstmals kombiniert die Firma Rema Tip Top (www.rema-tiptop.de) Reflexmaterial mit nachleuchtendem Material. Der Spezialist in Sachen Reflex aus Poing bei Mnchen bietet Klemmbnder in verschiedenen

Gren und ein Stickerset an. Wird der Trger dieser Materialkombination beispielsweise durch Autoscheinwerfer angestrahlt, so werden neben der Retro-Reflektion gleichzeitig die nachleuchtenden Pigmente

angeregt - der Trger wird in zweifacher Hinsicht fr die anderen Verkehrsteilnehmer sichtbar. „Das ist ein Sicherheitsgewinn, der vor allem im Herbst und Winter fr Kinder, Radfahrer und andere Sportler

berlebenswichtig werden kann“, erklrt Bodo Franz, Produktmanager bei Rema Tip Top.
Praktisch fr Kinder: Rema Tip Top bietet auch reflektierende Sticker aus silberner Reflexite-Folie mit Textilklebercken an. Sie knnen auf Kleidungsstcke geklebt werden und haften auch auf den meisten

glatten Oberflchen. Nach 12 Stunden kann das Kleidungsstck mit dem Sticker sogar gewaschen werden; am besten auf links im Feinwsche-Programm.
Hintergrund: Nachleuchtendes Material
Lichtspeichernde Pigmente sind das Geheimnis nachleuchtender Produkte. Der Nachleuchteffekt entsteht whrend der Anregung durch eine Lichtquelle. Dabei wird Energie gespeichert, die ber einen langen

Zeitraum wieder abgegeben wird.

Klemmband XXL mit Nachleuchteffekt
Reflexitefolie in silber nach EN 13356 mit 12.500 Prismen und vollflchig nachleuchtend, 4,4 x 44cm Gre, Stck ca. 9,50 Euro

Klemmband mit Nachleuchteffekt
Reflexitefolie in silber nach EN 13356 mit 12.500 Prismen und vollflchig nachleuchtend, 3,1 x 34cm, 2 Stck ca. 12,00 Euro

Stickerset mit Nachleuchteffekt
mit Textilklebercken, Reflexitefolie in silber nach EN 13356 mit 12.500 Prismen und vollflchig nachleuchtend, 10x10 cm Gre Aufkleberset ca. 3,90 Euro

Radfahren im Trend: Das Volksrad kommt!

„Volksrad“ von Strike Bike GmbH [gnstiges City-Bike]

[pd-f] Ein Rad frs Volk: Mit 299 Euro ist das Volksrad vom Hersteller „Strike-Bike“ (www.strike-bike-gmbh.de.tl) eine der gnstigsten Rad-Neuheiten der Saison. Das Rad hat einen soliden Stahlrahmen und eine

wartungsarme Drei-Gang-Nabenschaltung mit Rcktrittbremse. Eine Lichtanlage mit Seitendynamo und Standlicht (vorne und hinten) und Reflektoren machen das Volksrad straenverkehrstauglich. Selten in dieser

Preisklasse: Alle ergnzten Schrauben haben Nirosta-Qualitt und die Reifen besitzen bereits Reflexstreifen. Das Rad ist im Handel oder direkt beim Hersteller (online-Bestellung) erhltlich.

ber Strike-Bike:
„Strike-Bike“- Der Name ist Programm, denn die Firma nahm als Streik-Aktion ihren Anfang: Im Sommer 2007 wurden die ber 130 Mitarbeiter der Bike-Systems-Fahrradproduktion im thringischen Nordhausen

gekndigt. Der Finanzinvestor bietet keinen Sozialplan; setzt auf einen schnellen Ausstieg. Doch die Mitarbeiter, teilweise ber 20 Jahre im Betrieb und in einer strukturschwachen Region ohne Ansicht auf

neue Jobs, lassen sich nicht unterkriegen. Kurzerhand besetzen Sie die Produktionssttte. Rund um die Uhr! Um zu zeigen, dass man in Nordhausen „gute Rder zum fairen Preis“ produzieren kann, organisieren 21

ehemalige Arbeiter die Aktion „Auferstehung aus West-Ruinen“. Am symbolischen 1. Mai startet die Produktion der 2.000 „Strike-Bike“ getauften Rder. Die Aktion wird weltweit in den Medien aufgegriffen und

Bestellungen aus ganz Europa zeigen die Solidaritt. Aus der Streik-Aktion ist binnen eines Jahres eine GmbH geworden. 2008 prsentiert die Strike Bike GmbH „Volksrad“.

Rahmen & Gabel: High-Ten Stahlrahmen
Farbe: rot oder schwarz
Details: Standlicht und LED vorn/hinten, Reifen mit Reflexstreifen, Nirosta Schrauben und Speichen
Preis: 299 Euro (inklusive Vollkarton-Versand, 95% vormontiert)

Phoenix rollt auf 20 Zoll aus der Asche hervor

„Phoenix 20-Zoll“ von utopia velo [Scooterbike / Liegerad]

[pd-f] Scooterbikes (oder Sesselrder) sind die ergonomisch sinnvolle Kreuzung aus Fahrrad und Liegerad. Das Sesselrad von Utopia (www.utopia-velo.de) heit „Phoenix“ und rollt ab 2009 auf zwei 20

Zoll-Laufrdern. Die Saarbrcker Firma mchte damit mehr Laufruhe und -kultur fr das Phoenix erreichen. Fr Komfort sorgen die 60er Big Apple Reifen von Schwalbe mit ihrer eindrucksvollen Federung.

Untersttzt werden Sie zudem durch die Heckfederung und die Lehnenverstellung am Sitz: Hier knnen der Winkel von Sitzflche und Lehne unabhngig voneinander verstellt werden. „Das Tretlager beim Phnix

liegt tiefer als bei anderen Rdern, die Pedale sind also nher am Boden“, erklrt Ralf Klagges von Utopia gegenber dem pressedienst-fahrrad. „Dadurch fllt die Umgewhnung vom ‚Normalrad’ sehr leicht.“
Das Reisegepck lsst sich gut auf dem Trger verstauen, der fr 30 Kilo zugelassen ist. Dabei lassen sich die Verstellmglichkeiten des „Sessels“ auch mit groen Gepcktaschen voll ausnutzen. Die zulssige

Gesamtgewicht liegt bei 140 kg. Der utopia-Kettenschutz „Country“ lsst die Kette sicher vor ueren Einflssen funktionieren und auch Fahrerin und Fahrer muss sich keine Sorgen mehr um Rock und Hose machen.

Der neue Phoenix ist ab Mrz 2009 lieferbar; der Preis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest, drfte aber bei etwa 2.400 Euro liegen.

Rahmen & Gabel: CroMo-Stahl, Hinterbau-Federung (sechs verschiedene Hrten lieferbar), „one fits all“Rahmenhhe, passend von ca. 1,56cm bis 1,90m Krpergre
Farbe: frei whlbar: schwarz, knigsblau, rot, wei, grn, melonengelb
Gewicht: ab ca. 19 kg
Details: Laufrder: 20 Zoll (406); Groflchiger verstellbarer Sitz; zulssiges Gesamtgewicht 140 kg; Ausstattung ist bei Utopia frei whlbar, z. B. Schaltung (8 oder 14 Gang-Nabenschaltung oder

27-Dual-Drive) und Lichtausstattung
Preis: [bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt: siehe www.pd-f.de / Schtzwert ab 2.400 Euro]

Weitere Trends 2009 finden Sie hier: www.pd-f.de/Archiv/Pressemapppen/Trends-2009.html
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
pressedienst-fahrrad
Wilhelm-Raabe-str. 22
37083 Gttingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG