VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
conovo media GmbH
Pressemitteilung

Erfolg in Osteuropa - Mittelstand profitiert von Fehlern der Pioniere

(PM) , 20.04.2006 - Bonn, 20. April 2006 – Der Schritt in den Osten wird immer weniger zum Wagnis. Expansionswillige Firmen knnen heute die Erfahrungen von Vorreitern nutzen und ihre eigenen Geschftschancen erhhen. Erfolgsentscheidend sind Strategien, die sich gezielt nach den speziellen Herausforderungen der Ostmrkte ausrichten, ohne die Anforderungen des Heimatmarktes zu vernachlssigen. Dabei mssen betriebswirtschaftliche berlegungen im Zentrum stehen; steuerliche und rechtliche Aspekte drfen jedoch keinesfalls vernachlssigt werden. „Mit Goldgrberstimmung ist in Osteuropa kein Geschft zu machen“, sagt Dr. Norbert Neu, DHPG-Wirtschaftsprfer und Chairman des Tax Committee von NEXIA International. „Viele Unternehmen scheitern an einer bereilten Einschtzung der steuerlichen und rechtlichen Konsequenzen.“ Abhilfe schafft ein Gesamtkonzept, das alle Rahmenbedingungen im In- und Ausland bercksichtigt. Das sollten Firmen nicht unterschtzen: Nur wer Fehler der Vorreiter-Firmen in Osteuropa kennt, verfgt ber beste Startvoraussetzungen in neuen Mrkten. Die DHPG-Berater (www.dhpg.de) haben Erfahrungswerte analysiert und geben folgende Empfehlungen. 1. Branchenspezifika beachten: Scheinbar hnlich strukturierte Auslandsmrkte zeigen im Detail groe Unterschiede. Ein fundiertes Branchen-Know-how unter Bercksichtigung der lnderspezifischen Besonderheiten macht Erfolge planbar. 2. Rechtssicherheit schaffen: Trotz EU-Harmonisierung bestehen nach wie vor erhebliche rechtliche Unterschiede. Allein eine fundierte Analyse des Status Quo sowie der voraussichtlichen Zukunftsentwicklung speziell in den EU-Anwartstaaten schaffen die Voraussetzungen fr eine serise Unternehmensplanung. 3. Steuervorteile ausschpfen: Unternehmenssteuerstze unter 20 Prozent sind in Osteuropa die Regel. Die Kunst besteht darin, zustzliche Steuern bei der Rckfhrung von Gewinnen nach Deutschland zu vermeiden. Voraussetzung hierfr ist eine an die Zielvorstellungen angepasste Konzernstruktur. 4. Vor-Ort-Kontakte nutzen: Nur ein lokaler Berater kennt alle gewerberechtlichen Tcken und Auswege etwa im Bereich Lizenzen oder Genehmigungen. Optimal ist eine deutsche Beratungsgesellschaft mit internationalem Netzwerk, die den Know-how-Transfer koordiniert. Die Komplexitt der Fragestellungen erfordert immer hufiger die Einbeziehung von Beratern mit bergreifender Fachkompetenz und einem internationalen Netzwerk. Fhrende Beratungsgesellschaften bauen ein dichtes Netz von Standorten in ganz Osteuropa auf. Reprsentanzen in den EU-Anwartstaaten Rumnien und Bulgarien ebnen schon heute die Geschfte von morgen. Kontakt: DHPG Dr. Harzem & Partner KG Godesberger Allee 125-127 53175 Bonn Telefon: 0228.81000-0 Fax: 0228.81000-20 E-mail: info@dhpg.de Internet: www.dhpg.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
conovo media GmbH
Kolumbastr. 5
50667 Kln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG