VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
factum-PR OHG
Pressemitteilung

Beim Alarm Aircraft On Ground steht Dornier Technologie Aviation Services (DOTAS) in den Startlöchern - Neue Firma von Iren Dornier startet in Gilching durch und sorgt für Nachschub bei den Airlines und Wartungsbetrieben.

(PM) , 24.10.2006 - Airlines brauchen Jets, die mglichst oft und dennoch sicher in der Luft sind, denn ein Flugzeug am Boden ist ein enormer Kostenfaktor. Gemeinsam mit internationalen Logistikpartnern sorgt das frisch gegrndete Unternehmen Dornier Technologie Aviation Services GmbH bei nationalen wie internationalen Fluglinien fr die Versorgung mit Ersatzteilen, Exchange-Teilen fr planmige Wartungen termingerecht zu liefern sowie im Ernstfall so schnell wie mglich den Austausch fehlerhafter Komponenten zu koordinieren. Der Alarm „Aircraft On Ground“ (AOG) bedeutet, dass irgendwo auf der Welt ein Flugzeug auf Grund technischer Probleme nicht abheben kann. Die Folgen der ungeplanten Standzeiten sind bekannt: Genervte Passagiere, Umbuchungen, gestresste Besatzungen, obsolete Flugplne und teure Versptungen. Jeder AOG-Fall versetzt Manager wie Wartungsmannschaften von Luftfahrtgesellschaften unter erhhten Handlungszwang. Abgesehen von der Ursachenforschung fr den Defekt, der den Flieger am Boden hlt, ist neben der Instandsetzung vor allem die Beschaffung der bentigten Ersatzteile in mglichst kurzer Zeit oberstes Gebot. Technisch bedingte Flugverzgerungen haben fr die Mitarbeiter der DOTAS daher hchste Dringlichkeitsstufe: Ob nun Komponenten der Hydraulik, Elektrik, Antriebe oder der Tankdeckel beschdigt ist, schnellstmglicher Ersatz durch zertifizierte Teile wird weltweit rund um die Uhr organisiert. DOTAS arbeitet mit den meisten renommierten Flugzeugteileherstellern eng zusammen und bernimmt die Lagerhaltung und Logistik fr die weltweite Ersatzteilversorgung. „Vergleichbar mit der Automobilindustrie gibt es auch in der Luftfahrt eine groe Anzahl von Zulieferern. Bei einer technischen Strung mssen notwendige Ersatzteile vom Hersteller angefragt und bestellt werden wodurch in der Regel lange Wartezeiten entstehen“ erlutert Roman Wild, Geschftsfhrer der DOTAS, die Problematik der bisherigen Praxis. Mit Hilfe eines professionellen Ersatzteilmanagements vereinfacht die DOTAS als Schnittstelle fr Produzenten und Airlines nun knftig diesen komplizierten Ablauf. Um die Abhngigkeit vom Hersteller zu reduzieren und die Versorgungslcke zu schlieen, stehen bei der DOTAS bereits mehr als 4.800 verschiedene Ersatzteile auf Abruf bereit. Neben der Beschaffung dringend bentigter Materialien im AOG-Fall und der Abwicklung von Exchange-Teilen fr die Luftfahrtunternehmen ist das Komponentenmanagement ein zentrales Aufgabenfeld der deutschen Firma. Gerade die Wahl des Transportmittels erfordert dabei jede Menge Detailarbeit und Fingerspitzengefhl. „Viele Airlines schreiben eigene Speditionen vor, mit denen wir die bernahme der Ersatzteile und Routen aushandeln mssen“, beschreibt DOTAS-Geschftsfhrer Wild unntige Lieferverzgerungen fr den Kunden beim Vertrieb der Ersatzteile. In Notfllen wird dagegen improvisiert. „Wenn es sein muss, chartern wir schon mal eigens einen Frachtflieger oder schicken ein Teil per Taxi ber Nacht zum Kunden“, betont Wild die Mglichkeit, auch unkonventionell zu handeln. Wenn nicht anders mglich, knnen dringend bentigte Originalteile auch direkt aus den Produktionsstandorten von der DOTAS auf den Weg gebracht werden. In Zukunft werden auch in diesem sensiblen Logstik-Bereich Tracking- und Tracing-Systeme an Gewicht zunehmen. „Unsere Kunden mchten zur exakten Planung der zeitkritischen und teilweise komplexen Reparatur- und Wartungsaufgaben zu jeder Minute wissen, wo sich georderte Teile befinden und wann sie angeliefert werden“, wei Wild. Die Untersttzung von planmigen Wartungsarbeiten und Reparaturen begrenzt sich bei DOTAS allerdings nicht nur auf die Flugzeuge von Dornier. Mit Ersatzteilen fr Airbus, Bombardier, Cessna und ATR werden (fast) alle Modelle international operierender Hersteller beliefert. „Bis sptestens Mitte nchsten Jahres knnen unsere Kunden die wichtigsten Teile wie Triebwerke, Cockpits oder Landing Gears auch ber die DOTAS mieten“, beschreibt Wild das Full-Service-Konzept seines Unternehmens. Neben der termingerechten Organisation und Lieferung von Flugzeugkomponenten plant die Dornier Technologie Aviation Services GmbH zudem einen kostengnstigen und terminlich sehr flexiblen Vermietungs-Service fr sehr werthaltige Komponenten wie Trieb- und Fahrwerke. Diese Komponenten mssen in speziellen Wartungsbetrieben (Dauer zwischen 15 und 60 Tagen) in gesetzlich festgeschriebenen Intervallen gewartet werden. Durch den DOTAS Miet-Service knnen die Flugzeuge whrend der Zeit, in der die Wartung der Originalteile durchgefhrt wird, weiter im regulren Flugbetrieb eingesetzt werden und somit Kostendeckungsbeitrge und Gewinne erwirtschaften.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
factum-PR OHG
Schttlstrasse 9
81369 Mnchen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG