VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Enkelmann-Institut
Pressemitteilung

Die Frage nach dem Sinn - Oder: Jede Krise birgt auch eine Chance

(PM) , 24.05.2007 - Ob Sie erst am Beginn Ihrer beruflichen Laufbahn stehen, sich in der Mitte des Lebens befinden oder Sie nur noch einige Berufsjahre vor sich haben. Es ist nie zu frh und selten zu spt, sich mit seiner Lebenssituation zu befassen. Es gibt immer wieder Phasen im Leben, in denen man sich und das ganze Leben in Frage stellt. Gerade in der Mitte des Lebens sehen wir uns oft mit Zweifeln konfrontiert: Soll das alles gewesen sein? Wollte ich das wirklich? Soll ich so weitermachen? Pltzlich erscheint das erstrebte Ziel nicht mehr lohnenswert, der Broalltag kostet immer mehr Energie, Geld und Luxus machen uns nicht mehr froh, Verpflichtungen drcken auf die Stimmung, die Arbeit frisst einen auf, das Leben erscheint Grau in Grau. Sogar der Beruf wird in Frage gestellt. Das Erreichte erscheint uns schal und leer. Wir fhlen uns eingesperrt, wie eine Maus in der Falle - die Tr ist zugeschnappt. Panik befllt uns. Einen Sinn in unserem Tun zu sehen, fllt uns schwer. Was ist geschehen? Was ist los mit uns? Wir haben eine Krise! Doch eine Krise birgt immer auch Chancen. Von Chancen und Gefahren ... Um diese Chancen zu nutzen, mssen wir uns jedoch oft in Gefahr begeben. Das spren wir intuitiv. Das ist auch der Grund dafr, dass viele Menschen aus Bequemlichkeit, aber auch aus Furcht vor ntigen Konsequenzen, den drngenden Fragen nicht auf den Grund gehen. Denn eines ist klar: Wer nicht (mehr) zufrieden ist, muss etwas verndern. Bevor der positive Effekt einer Vernderung eintritt, mssen wir uns trennen von Vertrautem, mssen vielleicht Risiken eingehen, Mehrarbeit in Kauf nehmen, Sicherheiten loslassen. Wenn dies geschehen ist, knnen wir die Frchte unserer Entscheidung ernten, knnen wir als Gewinner aus der Krise hervorgehen. Doch was tun wir? Wir machen unsere innere Stimme mundtot, die uns tglich mahnt, endlich aktiv zu werden, das Leben neu zu gestalten und die Verantwortung zu bernehmen. Lieber strzen wir uns noch ein wenig mehr in selbst gemachten Stress, in noch mehr Arbeit und haben dann eine gute Ausrede fr uns selbst. Der Frust allerdings lsst sich so leicht nicht vertreiben. Er setzt uns immer mehr zu und der Gedanke, dass jeder Tag ein vergeudeter Tag ist, wenn wir ihn nicht mit Sinn erfllen, hebt unsere Stimmung nicht. 16 Motive bestimmen unser Leben Durch Studien und Untersuchungen, die in USA, Kanada und Japan durchgefhrt wurden, fand man heraus, dass alle menschlichen Verhaltensweisen auf 16 Motive zurckzufhren sind: 1. Anerkennung 2. Beziehungen 3. Ehre 4. Ernhrung 5. Familie 6. Idealismus 7. Krperliche Arbeit 8. Macht 9. Neugier 10. Ordnung 11. Rache 12. Romantik 13. Ruhe 14. Sparen 15. Status 16. Unabhngigkeit Was den einzelnen Menschen ausmacht, ist die individuelle Kombination der Motive. Dieses Motivprofil bleibt - sofern nicht einschneidende Erlebnisse eintreten - bei den meisten Menschen das ganze Leben erhalten. Kinder, die also schon mit dem Taschengeld geizen, werden auch als Erwachsene nicht gerade grozgig, der jugendliche Chaot wird im reiferen Alter normalerweise nicht ordentlicher. In der Unterschiedlichkeit der Werte liegt auch die Schwierigkeit im Zusammenleben - egal ob das im Beruf oder im privaten Bereich ist. Je groer die Kluft bei den Prioritten der Werte ist, desto schwieriger wird es mit dem Verstndnis. bereinstimmung in wichtigen Lebenszielen macht das Zusammenleben leichter. Fragen zulassen Egal in welcher Situation Sie momentan sind, egal wie alt Sie sind, die folgenden Fragen knnen und sollten Sie sich immer wieder einmal stellen: • Habe ich mein jetziges Leben selbst gewhlt? • Habe ich die Verantwortung fr mein Leben bernommen? • Bekomme ich, was ich brauche? Und dann sollten Sie sich mit den entscheidenden Sinn-Fragen beschftigen: 1. Wer bin ich? Wie ist meine Grundeinstellung zum Leben? Bin ich eher positiv oder pessimistisch eingestellt? Welche Fhigkeiten habe ich? Welches sind meine Strken? Was treibt mich an? Was leitet mich? Wie sieht es mit meinem Gefhlsleben aus? Welche Vorbilder habe ich? Wenn Sie zaubern knnten: Wer wrden Sie gern sein und warum? 2. Was kann ich? Sie knnen viele Dinge, doch einiges knnen Sie besser als anderes und genau das ist es, was Sie tun sollten. Schreiben Sie deshalb einmal alles auf, was Sie knnen und bewerten diese Fhigkeiten. • Persnliche Strken (z. B. Geduld, Durchsetzungsvermgen, Zuverlssigkeit etc ) • Fachliche Qualifikationen (Studium, Lehre, Abschlsse, Positionen, Sprachkenntnisse, Fertigkeiten etc.) Haben Sie Spezialkenntnisse, sind Sie ein Experte oder sind Sie eher ein Generalist? Auf welchem Gebiet konnten Sie sich Fachkenntnisse aneignen? Wo Sonne ist, gibt es auch Schatten. Deshalb wollen wir auch die Fehler und Unvollstndigkeiten, die jeder von uns hat, nicht einfach negieren. Schreiben Sie Ihre Hauptfehler, Ihre Schwchen auf ein Extrablatt. Bevor Sie dieses Blatt dann auf die Seite legen, stellen Sie sich zu jedem Punkt folgende Fragen: • Kann ich daran etwas verbessern? • Will ich daran arbeiten oder • akzeptiere ich diese Schwche als einen Teil von mir? Wir sollten uns nicht allzu viel mit Fehlern und dergleichen befassen, denn dadurch werden diese ja nicht besser. Befassen sollten Sie sich nur mit den Schwchen, an denen Sie arbeiten wollen und knnen. Die anderen Schwchen akzeptieren Sie als einen Teil Ihrer Persnlichkeit. Befassen wir uns nmlich mit Dingen, die uns zwar stren, die wir aber nicht gewillt sind zu ndern, kostet uns dies nur Energie, die wir besser fr anderes einsetzen. 3. Wohin will ich? Hier noch eine Reihe von Fragen, um Ihr persnliches Profil genauer zu definieren. Tragen Sie eine Zahl hinter jeder Aussage ein, das hilft Ihnen, sich ein Bild von sich selbst zu machen - eins steht fr gering, fnf fr sehr stark. Diese Aufgaben wrden mich besonders reizen: Strategien entwickeln Kosten- und Finanzplne erstellen/berwachen Verwaltung Technik Personalverantwortung Kundenberatung und -pflege Produkte prsentieren An neuen Entwicklungen und Trends mitwirken Reparaturen durchfhren Logistik/Organisation Wichtig ist mir: Viel Geld zu verdienen Eigenverantwortliches Arbeiten Identifikation mit meiner Arbeit/Firma/Produkt Gutes Arbeitsklima Entwicklungs-/Weiterbildungsmglichkeiten Ein sicherer Arbeitsplatz Schnell aufsteigen zu knnen Meine Fhigkeiten richtig einzusetzen Eine sinnvolle Aufgabe Diese Fragen haben Ihnen sicherlich eine Menge Anregungen gegeben, sich mit Ihren Fhigkeiten und Veranlagungen, Ihrem Verhalten und Ihren Wnschen auseinanderzusetzen. Wir wollen uns nach vorn, in die Zukunft, orientieren. Doch dazu gehrt zuerst auch ein Blick in die Vergangenheit. Lassen Sie Ihr Leben Revue passieren. Seien Sie ehrlich und kritisch. Jeder von uns hat Lehrgeld bezahlt, musste mit Niederlagen fertig werden und hat Fehler gemacht. Das sind die Lektionen, die Ihnen das Leben erteilt. Lernen Sie daraus - beim nchsten Mal knnen Sie es besser machen. Wer jedoch fr Misserfolge die Ursachen nur in den Umstnden oder sogar bei anderen Menschen sucht, der wird wohl noch hufiger die gleichen Fehler machen. Weiterentwicklung ist nur mglich ber Einsicht. Hierzu gehrt auch eine richtige Fragestellung: Weichen Sie nicht aus in Passivitt, indem Sie das Schicksal verantwortlich machen, sondern denken Sie zukunftsorientiert. Also nicht "Warum muss mir das passieren?" sondern lieber "Wie kann ich derartige Situationen vermeiden?" Auf diese Weise machen Sie aus einer negativen Erfahrung eine Chance. Erinnern Sie sich auch an die Situationen, in denen Sie glaubten, es nicht zu schaffen. Und doch haben Sie es geschafft! Dieses Vertrauen zu sich und Ihrer Kraft sollten Sie unbedingt mit in die Zukunft nehmen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
MM-PR Agentur fr Public Relations
Seit mehr als 20 Jahren betreut die MM-PR Agentur fr Public Relations Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen. Mittelstndisch strukturierte Unternehmen ebenso wie Einzelkmpfer. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
Enkelmann-Institut
Altknigstr. 38c
61462 Knigstein/Taunus
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG